"Das ist natürlich ein tolles Event. In der O2 Arena zu spielen, ist unglaublich für jeden Spieler", sagte Zverev, der als erster Deutscher seit Rainer Schüttler 2003 beim Saisonfinal-Turnier antritt.
"Die Atmosphäre ist toll. Ich werde bereit sein", so Zverev. Die Qualifikation beweise, "wie gut ich über die gesamte Saison gespielt habe, wie konstant ich war. Ich glaube, darauf wäre jeder Spieler stolz."
Tennis
Medvedev die wahre Nummer eins? Berechnung sorgt für Aufsehen
VOR 17 STUNDEN
Kaum zu glauben, aber wahr: Zverev gegen Rublev war der Vergleich der Nummer eins und der Nummer zwei der Welt - zumindest im Hinblick auf das "Race to Milan". Zverev führt dieses Ranking, das über die Teilnahme an den ATP Next Gen Finals entscheidet, mit 4220 Punkten vor Rublev (1084) an.
Dieser Unterschied war auch im Match zu sehen. Während Zverev druckvoll und konzentriert agierte, leistete sich Rublev zu viele Fehler und konnte nur zum Ende der Partie hin seine Klasse zeigen.

Zverev peilt siebtes Finale an

Zverev spielt am Samstag gegen den Australier Kyrgios um den Einzug in sein siebtes Finale der Saison. Das zweite Halbfinale bestreiten zuvor der spanische Weltranglistenerste Rafael Nadal und Grigor Dimitrov (Bulgarien). Das Turnier ist mit vier Millionen Dollar dotiert, der Sieger erhält 678.600 Dollar Preisgeld und 500 Weltranglistenpunkte.
In diesem Jahr hat Zverev bereits die Masters in Rom und Montréal sowie die Turniere in Montpellier, München und Washington gewonnen. Beim Rasenturnier in Halle/Westfalen unterlag er im Finale dem Schweizer Roger Federer.
Laver Cup
Zverev führt Team Europa zum Sieg im Laver Cup
26/09/2021 AM 18:05
Laver Cup
So lief Tag 3: Zverev und Rublev bescheren Europa den Sieg
26/09/2021 AM 10:10