Nach seiner Verletzung an der Hüfte und einer Operation will es der 32-Jährige vorerst im Doppel mit einem Comeback probieren, bevor er eventuell auch im Einzel wieder auf den Platz tritt.
Sollte sich Murray mit López in der ersten Runde überraschenderweise durchsetzen, würde ein leichteres Los in Runde zwei warten. Auf das Duo würde der Sieger aus der Partie zwischen Daniel Evans und Neal Skupski gegen Félix Auger-Aliassime und Alex de Minaur warten. Während Evans und Skupski eine Wildcard erhielten, sind die beiden Kanadier ungesetzt.
In einem möglichen Viertelfinale könnten dann mit Henri Kontinen und John Peers die Nummer drei der Setzliste warten.
Wimbledon
Favoritencheck Wimbledon: Plötzlich taucht der Name Kyrgios auf
VOR 4 STUNDEN

Murray: Generalprobe für Wimbledon

Die Teilnahme in Queens ist für Murray die Generalprobe für sein Heim-Grand-Slam Wimbledon. Auch dort wird der zweimalige Gewinner nur im Doppel gemeinsam mit López antreten.
Sein letztes Match hatte Murray bei den Australian Open gegen Roberto Bautista Agut gemacht. Damals verlor der Brite nach 4:10 Stunden in fünf Sätzen und ließ sich anschließend ein neues Hüftgelenk einsetzen. Zu diesem Zeitpunkt war auch ein Karriereende von Murray möglich. Nun gibt es zumindest im Doppel eine Fortsetzung.

Finale der Extraklasse! So holte sich Nadal den zwölften Titel

Tennis
Raducanu beschwert sich über unrealistische Erwartungen
15/06/2022 AM 15:14
Tennis
Murray sagt Teilnahme ab - aber Wimbledon-Traum lebt
13/06/2022 AM 20:56