Eurosport

Australian Open 2017: Tennis-Legende Boris Becker wird Eurosport-Experte

Tennis-Legende Boris Becker wird Eurosport-Experte
Von Eurosport

07/12/2016 um 10:30Aktualisiert 07/12/2016 um 10:39

Tennis-Legende Boris Becker und Eurosport schlagen gemeinsam bei den Australian Open auf: Der sechsfache Grand-Slam-Turniersieger wird als Eurosport-Experte die Übertragungen aus Melbourne exklusiv für die deutschsprachigen Zuschauer im Free-TV analysieren und vom 16. bis 29. Januar 2017 täglich live auf Sendung sein.

Becker wird die Matches und Geschichten um Australian-Open-Titelverteidigerin Angelique Kerber ins Rampenlicht rücken und die wichtigsten Partien der Topspieler als Co-Kommentator begleiten.

"Ich freue mich auf eine professionelle Zusammenarbeit mit Eurosport und auf viele Stunden Live-Tennis", so Becker.

"Den Tennis-Fans in Deutschland will ich die Highlights und vor allem das besondere Flair sowie die tolle Atmosphäre dieses Grand Slams, das ich selbst zweimal gewinnen konnte, näher bringen. Und natürlich bin ich besonders gespannt, ob unsere Nummer eins, Angelique Kerber, aber auch Novak Djokovic ihre Titel in Melbourne verteidigen können."

Für Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Networks Deutschland, ist die Zusammenarbeit mit Becker ein Meilenstein in der Tennis-Berichterstattung bei Eurosport: "Boris Becker ist eines der größten Idole der deutschen Sportgeschichte und wir sind sehr stolz, dass wir so eine Sportgröße neu in unserer Expertenriege begrüßen dürfen."

"Mit seinem Erfolg in Wimbledon hat Becker 1985 einen einmaligen Tennisboom in Deutschland ausgelöst, die Sportart wie kein Zweiter geprägt und zuletzt als Erfolgscoach von Novak Djokovic ein eindrucksvolles Comeback auf der Tennisbühne gefeiert. Boris Becker wird unseren Zuschauern einmalige Einblicke in die Tennis-Welt ermöglichen und täglich aus Melbourne das Geschehen speziell für unser Tennis-Publikum im deutschsprachigen Raum analysieren."

Eurosport wird auch bei den Australian Open 2017 vom 16. bis 29. Januar den Fokus komplett auf eine lokale Berichterstattung legen, speziell die Partien der deutschsprachigen Spielerinnen und Spieler im Free-TV übertragen und mit einem eigenen Produktionsteam die nationalen Tennis-Asse mit Interviews und Geschichten durch das Turnier begleiten.

Riesenerfolge als Trainer von Djokovic

In Großbritannien genießt Boris Becker zudem einen exzellenten Ruf als TV-Experte: Seit 2003 analysiert Becker regelmäßig für die Kollegen der BBC das Tennis-Turnier aus Wimbledon.

Video - US Open: Becker begeistert von Schützling Djokovic

00:34
0
0