Djokovic kämpft in Australien weiterhin juristisch gegen seine Ausweisung, um bei den am Montag beginnenden Australian Open seinen Titel verteidigen zu können.
Nadal respektiert nach eigenen Angaben seinen Dauerrivalen "als Person, natürlich, und ohne Zweifel als Sportler", ist jedoch "mit vielen Dingen, die Novak in den letzten Wochen getan hat, nicht einverstanden".
"Es würden immer wieder neue Spieler kommen. Das Tennis entwickelt sich weiter. Wenn er spielt, ist das in Ordnung. Wenn nicht, werden die Australian Open mit oder ohne ihn ein großartiges Turnier sein. Das ist meine Sichtweise", erklärte Nadal.
Australian Open
Erneute Annullierung des Visums: Das sind die Reaktionen zu Djokovic
14/01/2022 AM 16:07
Sowohl der Spanier als auch Djokovic im Falle einer Aufenthaltserlaubnis könnten in Melbourne ihren 21. Grand-Slam-Titel gewinnen und damit einen Rekord aufstellen.

Naomi Osaka bedauert Diskussionen um Novak Djokovic

Die frühere Weltranglistenerste Naomi Osaka bezeichnete die Djokovic-Affäre unterdessen in Melbourne als "bedauerlich". Die Titelverteidigerin empfindet es als traurig, dass man sich "an diesen großartigen Spieler" nunmehr wegen dieses Falles erinnere und nicht mehr aufgrund seiner Erfolge auf dem Tennisplatz.
Dennoch denkt die Japanerin, dass es nicht die Sache der Tennisspieler, "sondern die der Regierung ist, zu entscheiden, wie Australien damit umgeht", sagte Osaka.
Das könnte Dich auch interessieren: Djokovic wieder in Gewahrsam - Gericht entscheidet über Ausweisung
(SID)

Struff exklusiv zum Fall Djokovic: "Schwer zu kommentieren"

Australian Open
Djokovic kämpft gegen Ausweisung: Neue Anhörungen terminiert
14/01/2022 AM 11:37
Australian Open
Marterer und Hanfmann qualifizieren sich fürs Hauptfeld
14/01/2022 AM 10:03