Alle Teilnehmer an den Australian Open müssen geimpft sein oder eine medizinische Ausnahmegenehmigung vorlegen.
Unklar ist, ob der Weltranglistenerste Djokovic, der eine Aussage zu seinem Impfstatus bislang konsequent verweigert hat, diese bei einem unabhängigen Expertengremium beantragt hat.
Tiley wies darauf hin, dass die Zeit für den 20-fachen Grand-Slam-Sieger und Rekordgewinner in Melbourne nun knapp werde.
Australian Open
Fall Djokovic: Die Uhr tickt, die Spekulationen nehmen zu
30/12/2021 AM 13:48
"Bis Ende dieser Woche kommen noch ein paar Charterflüge an, und dann werden alle Spieler hier sein", sagte er dem TV Sender "Nine" und betonte: Bis dahin erwarte er auch Klarheit zu Djokovic.

Ist Djokovic langsamer geworden? So sieht es Zverev

"Was den Status von Novak betrifft, denke ich, dass wir in den kommenden Tagen ein viel klareres Bild haben werden, sonst wird es ziemlich spät, um zu erscheinen und die Australian Open zu spielen", sagte Tiley und ergänzte: "Es gibt noch einiges zu tun, und ich denke, es wird in den kommenden Tagen passieren."

"Kein Schlupfloch für privilegierte Tennisspieler"

Die Regierung des australischen Bundesstaates von Victoria besteht darauf, dass nur geimpfte Spieler an den Australian Open teilnehmen.
"Das sind die Regeln", sagte der stellvertretende Ministerpräsident James Merlino im Dezember und betonte, "medizinische Ausnahmen sind genau das", sie seien "kein Schlupfloch für privilegierte Tennisspieler".

Djokovic weist Pressefrage zurück: "Ich weiß, was sie wollen"

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Australian Open ohne Big Three? Kyrgios fürchtet "absolutes Desaster"
(SID)

Australian Open? Djokovic-Vater spricht von Erpressung

ATP Cup
Frankreich ersetzt Österreich beim ATP Cup
29/12/2021 AM 14:35
ATP Cup
Djokovic verzichtet auf ATP Cup - Zweifel an Australian-Open-Start
29/12/2021 AM 10:00