Gojowczyk war gegen die Nummer 182 der Welt aus Spanien auf einem guten Weg, gewann Satz eins dank zweier Breaks und starken 18 Winnern.
Dann aber kippte die Partie.
Vilella Martínez steigerte sich beim Aufschlag enorm und gestand dem Deutschen in den Sätzen zwei und drei keine Breakchance mehr zu. Nach einer Stunde und 37 Minuten entschied der Spanier die Partie zu seinen Gunsten.
French Open
120 Stunden LIVE-Action: French Open bei Eurosport und HD+ in UHD HDR
22/05/2021 AM 12:08
Kamke wiederum lieferte dem Usbeken Istomin einen harten Kampf.

Großer Fight nicht belohnt: So scheiterte Kamke in Roland-Garros

Vor allem im zweiten Satz wurde es dramatisch, nachdem es in den Tiebreak ging. Istomin behielt mit 7:5 knapp die Oberhand und löste damit nach 1:57 Stunden das Ticket fürs Hauptfeld in Roland-Garros.

Otte und Marterer verhindern "Nullrunde"

Aus deutscher Sicht überstanden nur Oscar Otte und Maximilian Marterer, die schon am Donnerstag ihre Drittrunden-Begegnungen gewonnen hatten, die Qualifikation und verhinderten damit eine "Nullrunde" des Deutschen Tennisbundes (DTB).
Ebenfalls ausgeschieden sind derweil Yannick Maden, Matthias Bachinger, Daniel Masur, Cedrik-Marcel Stebe, Tamara Korpatsch, Anna-Lena Friedsam, Mona Barthel und Anna-Lena Friedsam.

Schwache Bilanz: Nur acht deutsche Profis im Hauptfeld

Somit sind nur acht deutsche Profis im Hauptfeld vertreten.
Bei den Männern schlagen Alexander Zverev, Dominik Koepfer, Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff und Yannick Hanfmann auf.
Die deutschen Frauen werden von Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Laura Siegemund vertreten.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Diese drei Spieler holten den Titel in der Ära Nadal

Aus trotz Satzführung: Gojowczyk verpasst Hauptfeld in Roland-Garros

Davis Cup
Nach Aus im Davis Cup: Struff und Koepfer hoffen auf Zverevs Rückkehr
VOR 3 STUNDEN
Davis Cup
Medvedev provoziert spanisches Publikum nach Buhrufen
VOR EINEM TAG