Bei den French Open in Paris sand der dritte Wettkampftag auf dem Programm.
Daniil Medvedev setzte mit einem sicheren Dreisatzsieg gegen Facundo Bagnis das erste Ausrufezeichen.
Ein bravorös kämpfender Jo-Wilfried Tsonga unterlag im letzten Einzelmatch seiner Karriere dem Norweger Casper Ruud. Denis Shapovalov scheiterte etwas überrschend an Holger Rune.
Wimbledon
Mama macht das Achtelfinale klar - historischer Tag für deutsche Damen
VOR 10 STUNDEN
Auch für ein deutsches Trio war in Runde eins schon Endstation. Für Nastasja Schunk, Peter Gojowczyk und Oscar Otte ist das Turnier beendet.
Der 3. Turniertag im Liveticker:

Die wichtigsten Spiele und Ergebnisse:

  • D. Medvedev (RUS/2) - F. Bagnis (ARG) 6:2, 6:2, 6:2
  • L. Sonego (ITA/32) - P. Gojowczyk (GER) 6:2, 6:2, 6:1
  • A. Rublev (RUS/7) - S. Kwon (KOR) 6.7 (5:7), 6:3 , 6:2, 6:4
  • C. Ruud (NOR/8) - J.-W. Tsonga (FRA) 6:7 (6:8), 7:6 (7:5), 6:2, 7:6 (7:0)
  • R. Carballes Baeña (ESP) - O. Otte (GER) 7:6 (7:5), 6:1, 3:6, 6:3
  • S. Halep (ROU/19) - N. Schunk (GER) 6:4, 1:6, 6:1

21:21 Uhr - Auf Wiedersehen!

Ich verabschiede mich damit von heute und verweise Euch auf Eurosport und Joyn PLUS+, wo Ihr alle noch laufenden Matches sehen könnt, darunter den ersten Auftritt von Stefanos Tsitsipas. Morgen geht es hier um 11:00 Uhr weiter. Dann sind gleich zu Beginn Andrea Petkovic und ab 12:00 Uhr Angelique Kerber im Einsatz. Später schlagen noch Alexander Zverev, Novak Djokovic und Rafael Nadal auf. Es lohnt sich also. Auf Wiedersehen!

21:19 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6, 2:6, 6:3

Den Kampfgeist kann man dem Deutschen aber nicht absprechen. Er holt ich noch einmal den Breakball, kann diesen aber nicht nutzen. Mit der Vorhand aus dem Halbfeld holt sich Carballes-Baeña kurz darauf den ersten Matchball. Und dann fliegt der Return des Deutschen ins Aus. Der Spanier steht in Runde zwei.

21:12 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6, 2:6, 5:3

Zwei Breakbälle für Carballes-Baeña. Und dann landet der Longline des Spaniers genau auf der Linie. Otte muss sein Service abgeben und steht vor dem Aus.

21:08 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6, 2:6, 4:3

Carballes-Baea holt sich den Spielgewinn zum 4:3. Beiden merkt man die Anstrengungen inzwischen an, vor allem aber Otte. Der Deutsche humpelt teilweise, dehnt sich die Beine. Kann er den Spanier dennoch in Schach halten? Den besseren Eindruck hinterlässt derzeit Carballes-Baeña.

21:00 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6, 2:6, 3:2

Otte hatte in Satz fünf bereits mit einem Break geführt, musste sein Aufschlagspiel dann aber ebenfalls abgeben. Es steht 3:2 für Carballes-Baeña. Nur noch einmal zur Erinnerung: Bei 6:6 werden wir den Tiebreak bis zehn erleben.

Szenen wie bei einem Staatsakt: Emotionaler Abschied von Tsonga

20:51 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 1:6, 6:1

Halep macht Druck, zwingt Schunk in die Defensive und erspielt sich am Netz die ersten beiden Matchbälle. Und mit einem Ass macht die Rumänin alles klar. Mit 6:1 im dritten Satz zieht die ehemalige Weltranglisten-Erste in Runde zwei ein.

20:47 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 1:6, 5:1

Zumindest den Bagel kann Schunk im dritten Satz verhindern. Der Passierschlag der Deutschen kratzt noch gerade so die Grundlinie. 1:5 aus Sicht von Schunk.

20:41 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 1:6, 4:0

Jetzt läuft dann doch alles in Richtung der Favoritin. Halep kann Schunk erneut breaken. Die Fehlerzahl bei der Deutschen steigt jetzt auch wieder. 4:0 für Halep im dritten Satz.

20:34 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 1:6, 2:0

Schade für Schunk. Sie kann eine Breakchance bei Aufschlag Halep nicht nutzen und hat kurz darauf bei eigenem Service nach einem Doppelfehler ebenfalls Breakball gegen sich. Und dann landet die Rückhand der Deutschen im Aus. 2:0 für Halep in Satz drei.

20:27 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6, 2:6

Drei Satzbälle für Otte. Und beim zweiten serviert der Deutsche das Ass. Mit 6:2 gelingt ihm der Satzausgleich. Es geht in den entscheidenden fünften Durchgang.

20:18 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 1:6

Zwei Satzbälle für Schunk. Und dann verschlägt Halep den Vorhand-Crossball. Deutlich mit 6:1 geht der zweite Satz an die Deutsche. Wir erleben einen dritten Durchgang.

20:15 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6, 0:4

Bei Otte läuft es inzwischen wie am Schnürchen. Der Deutsche hat in Satz vier bereits Doppelbreak Vorsprung. Es riecht nach einem fünften Durchgang.

20:12 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 0:5

Es sieht alles nach dem Satzausgleich aus! Schunk hat Halep erneut gebreakt und gewinnt anschließend ihr Service zum 5:0. Die Rumänin hilft der Deutschen jetzt auch teilweise, baut viele unerzwungene Fehler ein. Aber das liegt auch daran, dass Schunk ihr druckvolles und mutiges Spiel konsequent fortsetzt, auch wenn sie ebenfalls das eine oder andere Mal patzt.

20:04 Uhr - Halep - Schunk - 6:4, 0:3

Sehr guter Beginn von Schunk in den zweiten Satz. Sie breakt Halep und macht kurz darauf nach schön aufgebautem Ballwechsel am Netz den Punkt zum 3:0. Aber wir erinnern uns: Das hatte die Deutsche in Satz eins auch schon.

19:58 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 3:6

Carballes-Baeña hat sein Service zum 3:5doch noch für sich entschieden. Aber nun hat Otte bei eigenem Aufschlag die Chance auf den Satzgewinn. Und mit einem sehr guten AUfshclag holt sich der Deutsche den Satzball und verwandelt mit weiterem tollen Service zum 6:3.

19:50 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 2:5

Carballes-Baeña wehrt zwei Satzbälle Ottes stark ab. Mit einem tollen Return holt sich der Deutsche Chance Nummer drei. Aber dann hat der Spanier Glück mit der Netzkante, und Otte ist chancenlos.

19:43 Uhr - Halep - Schunk - 6:4

Schunk hat sehr schnell ihr Service verloren, und Halep schlägt zum Satzgewinn auf. Aber die Rumänin patzt zweimal mit der Rückhand, und Schunk holt sich die Breakbälle. Den ersten wehrt Halep stark ab, beim zweiten landet der Longline Schunks hauchdünn im Aus. Mit einem Ass holt sich Halep den Satzball, den sie mit einem weiteren Aufschlagwinner nutzt. 6:4 für Halep.

19:35 Uhr - Halep - Schunk - 4:4

Halep konnte Schunk erneut das Service abnehmen. Und diesmal bringt die Favoritin anschließend ihr eigenes Aufschlagspiel auch durch. Mit einem Ass beim Spielball gleicht sie zum 4:4 aus.

19:27 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1, 0:3

Starker Start von Otte in den dritten Satz. Der Deutsche hat seinem Gegner das Service abnehmen können und führt mit 3:0.

1. Runde: Tsonga gibt alles, doch Ruud bleibt im Hexenkessel cool - Highlights

19:26 Uhr - Halep - Schunk - 2:4

Ein Doppelfehler Haleps beschert Schunk zwei weitere Breakbälle. Den ersten wehrt die Rumänin mit einem guten Aufschlag ab. Aber dann patzt die Favoritin mit der Rückhand. 4:2 für Schunk im ersten Satz.

19:22 Uhr - Halep - Schunk - 2:3

Halep holt sich das Aufschlagspiel zurück. Bei Breakball überzeugt die Rumänin mit einem gute platzierten Longline, den Schunk nicht mehr kontern kann. Nur noch 3:2 aus Sicht der Deutschen.

19:18 Uhr - Halep - Schunk - 1:3

Schunk geht hohes Risiko. Sie attackiert fast jeden Ball, sucht die Grundlinie. Dadurch macht sie auch einige Fehler. Aber bisher zumindest zahlt sich die risikoreiche Spielweise für die Deutsche aus.

19:14 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 6:1

Satzball für Carballes-Baeña. Und dann fliegt der Return von Otte meilenweit ins Aus. 6:1 für den Spanier in Durchgang zwei. Das war ein ganz schwacher und sehr fehlerhafter Satz des Deutschen.

19:09 Uhr - Halep - Schunk - 0:2

Schöner Beginn von Schunk. Die Deutsche setzt Halep unter Druck, erspielt siuch einen Breakball und zwingt sie schließlich zum Fehler. Break für Schunk zum 2:0 gegen die Siegerin von 2018.

19:00 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6, 3:1

Wieder hat Carballes-Baeña gleich drei Breakchancen. Und bei der zweiten glänzt er mit einem starken Vorhand-Cross. 3:1 für den Spanier in Satz zwei. Das wird eine schwere Aufgabe für Otte.

18:50 Uhr - Halep - Schunk

Es wird ernst für Nastasja Schunk. Auf dem Court Simonne Mathieu trifft sie auf Simona Halep. Die junge Deutsche ist gegen die ehemalige Nummer eins der Welt natürlich klare Außenseiterin. Aber das muss ja nichts heißen.

18:38 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 7:6

Drei Satzbälle für den Spanier. Die ersten beiden wehrt Otte stark ab. Aber dann nimmt er zu großes Risiko und macht den Fehler am Netz. 7:5 im Tiebreak für Carballes Baeña. Otte hatte hier große Chancen, aber die nicht nutzen können. Gleiches gilt auch für seinen Gegner, der aber in Satz eins dann eben doch das bessere Ende für sich hat.

18:33 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 6:6

Carballes-Baeña hatte schon ein Minibreak Vorsprung, gibt das durch einen Doppelfehler aber wieder aus der Hand. 3:3 beim Seitenwechsel.

18:28 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 6:6

Zum zweiten Mal serviert Carballes-Baeña zum Stazgewinn. Aber nach einem Doppelfehler des Spaniers hat Otte erneut Breakball. Und den nutzt er mit einem starken Vorhand-Longline. 6:6. Es geht in den Tiebreak.

18:23 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 6:5

Aber nun hat Otte wieder zwei Breakbälle gegen sich. Und beim zweiten steht er am Netz schlecht zum Ball und patzt. Carballes-Baeña führt mit 6:5.

18:18 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 5:5

Mit einem ganz starken Vorhandwinner holt sich Otte drei weitere Breakbälle. Und diesmal nutzt er seine Chance. Mit einem guten Passierschlag cross verwandelt er zum 5:5. Das war glänzend gemacht.

18:12 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 5:3

Das ist das Spiel der vergebenen CHancen von Otte gewesen. Fünf Breakbälle hat er nicht genutzt. Und schließlich bringt Carballes-Baeña sein Service doch durch und erhöht auf 5:3.

18:07 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 4:3

Nun hat Otte aber drei Möglichkeiten zum Rebreak. Die erste ehrt Carballes-Baeña nach stark ab, die anderen beiden vergibt Otte mit schnellen Fehlern. Mit einem tollen Vorhandwinner holt sich der Deutsche Chance Nummer vier. Aber dann verschlägt er einen allerdings auch schwierig zu spielenden Smash.

18:01 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 4:3

Und jetzt ist Carballes-Baeña zur Stelle. Mit einem starken Longline holt er sich drei Breakchancen. Und dann landet die Vorhand von Otte im Netz. Break für den Spanier zum 4:3, nachdem der Deutsche einige Chancen nicht genutzt hatte.

17:57 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 3:3

Otte ist der gefühlt etwas bessere Spieler auf dem Platz. Die Aufschlagspiele des Deutschen sind deutlicher als die des Spaniers. Ergebnistechnisch hat sich das aber noch nicht ausgewirkt. Und zumindest dieses Service bringt Carballes-Baeña jetzt auch sehr sicher zu null durch.

17:50 Uhr - Carballes-Baeña - Otte - 2:2

Otte zwingt seinen Gegner zumindest schon einmal über Einstand. Aber dann folgen relativ schnelle Fehler des Deutschen. Er hat am Break geschnuppert, aber im entscheidenden Moment seine Chancen noch nicht nutzen können.

17:40 Uhr - Carballes-Baeña - Otte

Los geht es für Oscar Otte. Der Deutsche trifft in Runde eins auf Roberto Carballes-Baeña aus Spanien. Das Match hat vor wenigen Minuten begonnen. Otte führt 1:0 im ersten Satz.

Stimmung wie im Bierzelt! Tsonga schafft Break gegen Ruud

17:30 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2, 7:6

Und damit ist die Einzel-Karriere von Jo-Wilfried Tsonga beendet. Vor heimischem Publikum hat sich der Franzose noch einmal präsentiert, und er hat sich gut präsentiert. Am Ende hat ihm sein Körper dann doch einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber er hat Casper Ruud bis dahin ein gutes Match geliefert.

17:28 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2, 7:6

Tsonga versucht es noch einmal, aber er hat keine Chance mehr. Ruud dominiert den Tiebreak. Tsonga wird von Publikum noch einmal frenetisch bejubelt. Aber er ist angeschlagen. Zu null gewinnt Ruud den Tiebreak, verwandelt seinen ersten Matchball mit der Vorhand.

17:20 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2, 6:6

Ist das bitter. Tsonga hat Ruud zu null gebreakt und das Publikum damit von den Sitzen gerissen. Aber anschließend verletzt sich der Franzose allem Anschein nach am Oberschenkel oder der Wade. Es könnte auch ein Krampf sein. Er lauft jedenfalls kaum noch zu den Bällen. Der Physio betritt den Platz. Tsonga lässt sich untersuchen, allerdings an der Schulter. Da hat der Eindruck wohl getäuscht.

17:12 Uhr - Rublev - Kwon - 6:7, 6:3, 6:2, 6:4

Andrey Rublev steht in Runde zwei. Nach leichten Startschwierigkeiten setzt sich der Russe doch noch relativ souverän gegen Kwon Soon-woo durch.

17:09 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2, 5:5

Tsonga serviert gegen den Matchverlust und kann eine 40:0-Führung nicht halten. Es steht 40:40. Aber dann lässt der Publikumsliebling zwei Aufschlagwinner folgen. Das Match und damit auch Tsongas Karriere im Einzel gehen also noch weiter.

16:57 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2, 4:3

Erwartungsgemäß steht das Publikum hinter Tsonga, und das scheint den Franzosen zu befügeln. Wenn ihm langsam die Kräfte ausgehen, merkt man es dem 37-Jährigen nicht an. Er hält weiterhin im vierten Satz gut dagegen. 4:3 für Ruud.

16:45 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2, 2:2

Bereits über drei Stunden sind absolviert. Das spricht natürlich auch nicht unbedingt für Tsonga in seiner derzeitigen Verfassung. Aber er hält noch gut mit und schenkt Ruud hier nichts. 2.2 im vierten Satz.

16:34 Uhr - Rublev - Kwon - 6:7, 6:3, 6:2

Bei Rublev läuft es jetzt nach Wunsch. Der Russe gewinnt den dritten Satz sicher mit 6:2.

16:25 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6, 6:2

Es läuft nun doch langsam darauf hinaus, dass das heute das letzte Einzelmatch in der Karriere Tsongas sein wird. Ruud hat zwei Satzbälle im dritten Durchgang und nutzt den ersten mit der Vorhand. 6:2 für den Norweger in Satz drei.

Was für eine Power! Shapovalov zieht die Rückhand durch

16:16 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6, 2:6, 1:6

Zwei Matchbälle für Sonego. Und den zweiten verwandelt der heute sehr gut aufgelegte Italiene rmit einer schönen Vorhand cross. Völlig verdient zieht Sonego in die zweite Runde ein.

16:15 Uhr - Die French Open bei Joyn PLUS+

Die French Open bei Joyn PLUS+ : Hier habt Ihr in Eigenregie die Wahl zwischen dem Geschehen auf allen Plätzen.

16:08 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6, 2:6, 1:4

Es ist kein gutes Match von Gojowczyk. Das muss man einfach so sagen. Wieder hat Sonego Breakchancen. Und dann fliegt die Vorhand des Deutschen von der Netzkante ins Aus. 4:1 für den in jeder Hinsicht überlegenen Italiener.

16:02 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6, 2:6, 1:2

Früh im dritten Satz hat Sonego erneut drei Breakchancen. Und bei der ersten misslingt Gojowczyk der Stoppversuch. Sein Gegner hat gar keine Mühe, am Netz zum 2:1 zu verwandeln.

15:56 Uhr - Rublev - Kwon - 6:7, 6:3

Nach verlorenem ersten Satz ist Andrey Rublev inzwischen auf Kurs. Der Russe entscheidet den zweiten Durchgang gegen Kwon Soon-woo aus Südkorea mit 6:3 für sich.

15:47 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6, 2:6

Drei Satzbälle für Sonego. Und dann trifft der Italiener mit der Vorhand genau die Grundlinie. Der Deutsche macht den Fehler. Und es heißt 6:2 für die Nummer 32 der Setzliste auch im zweiten Durchgang.

15:43 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 7:6

Der zweite Satz befindet sich im Tiebreak. Tsonga patzt aus dem Halbfeld und kassiert das Minibreak. 5:3 für Ruud. Und kurz darauf macht der Norweger von der Grundlinie Druck, zwingt seinen Gegner zum Fehler und holt sich bei 6:4 zwei Satzbälle. Und dann fliegt der Return Tsongas ins Aus, und Ruud gelingt der Satzausgleich. 7:4 im Tiebreak für den Weltranglisten-Neunten.

15:34 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6, 0:4

Aus Sicht von Peter Gojowczyk gibt es leider nichts Gutes zu vermelden. Weiterhin wartet der Deutsche auf seinen ersten Spielgewinn seit der 2:0-Führung in Satz eins.

15:30 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 5:5

Ruud schlägt gegen den Satzverlust auf. Aber das macht der Norweger sehr souverän. Zu null bringt er sein Spiel durch und gleicht zum 5:5 aus. Bei 40:0 für Ruud hat Tsonga am Netz eine große Chance liegengelassen.

15:22 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7, 4:4

Tsonga hat im zweiten Satz sein Service abgeben müssen. Es steht 4.3 für Ruud. Aber der Franzose gibt sich hier nicht geschlagen, kämpft weiter um jeden Ball. Und nach einem unnötigen Vorhandfehler Ruuds hat Tsonga nun seinerseits die Chance zum Break. Der Routinier treibt den Norweger geschickt den Platz hinaus und verwandelt schließlich ins freie Feld.

Schrecksekunde! Medvedev-Gegner fällt beim Aufschlag einfach um

15:14 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6, 0:1

Das Match geht sehr stark in eine Richtung, und leider aus deutscher Sicht ist das nicht die von Peter Gojowczyk. Auch im zweiten Satz musste der Deutsche bereits sein Service abgeben.

15:04 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:6

Drei Satzbälle für Sonego. Und mit einem Ass nutzt er gleich den ersten. 2:0 hatte Gojowczyk in diesem Durchgang geführt, um dann leider kein einziges Spiel mehr zu gewinnen.

15:01 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:5

Die Vorhand von Gojowczyk fliegt von der Netzkante ins Aus. Drei weitere Breakbälle für Sonego. Und den verwandelt er am Netz nach einem etwas zu hoch angesetzten Stopp Gojowczyks zum 5:2. Hier sieht alles nach einem Satzgewinn für den Italiener aus.

14:53 Uhr - Gojowczyk - Sonego - 2:3

Gojowczyk hatte eigentlich glänzend in die Partie gefunden. Dem Deutschen gelang das frühe Break. Aber seit dem 2:0 konnte er kein Spiel mehr gewinnen, verlor zweimal den Aufschlag und liegt inzwischen 2:3 zurück.

14:47 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:7

Ruud verzieht die Vorhand. Erneut hat Tsonga Satzball. Und diesmal lässt der Routinier nichts anbrennen, verwandelt am Netz mit dem Smash. 8:6 im Tiebreak für den Franzosen. Das Publikum tobt.

14:45 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:6

Mit dem Volley am Netz holt sich Tsonga zwei Satzbälle. Aber dann folgt der ärgerliche Fehler beim ersten. Anstatt einfach zu verwandeln lässt Tsonga den Passierball Ruuds durch. Aber der Ball fällt noch auf die Linie. Statt Satzgewinn Tsonga wieder Minibreak für Ruud, der anschließend zum 6:6 ausgleicht.

14:40 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:6

Bei Tsonga wechseln sich auch im Tiebreak Licht und Schatten, sprich schön herausgespielte Punkte mit schnellen Fehlern, ab. Aber der Franzose ist der aktivere Spieler, und das wird zumindest mit einem Minibreak belohnt. 4:2 beim Seitenwechsel. Aber unmittelbar darauf serviert er den Doppelfehler, und Ruud kommt auf 3:4 heran.

McEnroe singt für Nadal - "Rafa, hope you had the time of your life"

14:35 Uhr - Ruud - Tsonga - 6:6

Tsonga setzt den Stopp viel zu hoch an. Ruud hat keine Mühe, am Netz mit dem Passierschlag zu verwandeln. Es steht 0:30 bei Aufschlag Tsonga. Aber der Franzose zieht noch einmal den Kopf aus der Schlinge, holt sich das Spiel und punktet zum Tiebreak.

14:30 Uhr - Gojowczyk - Sonego

Auf Platz 13 hat sich vor wenigen Minuten Elena Rybakina aus Kasachstan gegen die Niederländerin Arantxa Rus durchgesetzt. Hier beginnt in Kürze das Match zwischen Peter Gojowczyk und Lorenzo Sonego.

14:25 Uhr - Ruud - Tsonga - 5:5

Tsonga ist bislang der offensivere Spieler auf dem Platz. Aber Ruud agiert sehr gut aus der Defensive, wartet auf seine Chancen. Es steht 5:5 im ersten Satz. Und das ist insgesamt gesehen auch durchaus leistungsgerecht.

14:15 Uhr - Die French Open bei Joyn PLUS+

Die French Open bei Joyn PLUS+ : Hier habt Ihr in Eigenregie die Wahl zwischen dem Geschehen auf allen Plätzen.

14:06 Uhr - Ruud - Tsonga - 3:2

Tsonga ist derjenige, der besser in das Match gefunden hat. Er agiert mutig, und die große Unterstützung des Heimpublikums scheint den Routinier zu beflügeln. Ergebnistechnisch konnte der Franzose den gefühlten Vorteil aber noch nicht umwandeln, und über die Distanz ist hier eher Ruud zu favorisieren.

13:54 Uhr - Ruud - Tsonga - 2:1

Ruud muss mehrmals über Einstand gehen, hat dann nach einem Doppelfehler Breakball gegen sich. Tsonga kann diesen aber nicht nutzen. Ruud ist im Ballwechsel am Drücker und zwingt seinen Gegner schließlich zum Fehler. Ruud holt sich doch noch sein Spiel zum 2:1.

13:50 Uhr - Ruud - Tsonga - 1:1

Stark, Tsonga ist drin im Match, sehr zur Freude des französischen Publikums. Der Routinier bringt das erste Spiel durch, stellt auf 1:1.

13:42 Uhr - Ruud - Tsonga - 1:0

Das Match läuft, Ruud eröffnet die Partie bei eigenem Aufschlag und geht hier erst einmal mit 1:0 in Führung. Starkes Aufschlagspiel des Norwegers, der keinen Punkt abgibt.

13:25 Uhr - Ruud - Tsonga

Wir freuen uns auf den emotionalen Höhepunkt des Tages. Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga trifft auf Norwegens Shootingstar Casper Ruud. Es könnte die letzte Partie in der Karriere des Franzosen sein. "Mit großen Emotionen verkünde ich heute meine Entscheidung, meine Karriere nach den anstehenden French Open zu beenden", hatte Tsonga am 6. April auf Twitter verkündet.

Die French Open bei Joyn PLUS+

Die French Open bei Joyn PLUS+ : Hier habt Ihr in Eigenregie die Wahl zwischen dem Geschehen auf allen Plätzen.

13:12 Uhr - Shapovalov - Rune - 3:6, 1:6, 6:7

Mit einem Aufschlagwinner holt sich Rune zwei Matchbälle. Und dann verzieht Shapovalov den Vorhand-Crossball. Mit 7:4 im Tiebreak holt sich Rune Satz drei und damit das Match gegen die Nummer zwölf der Setzliste.

13:05 Uhr - Shapovalov - Rune - 3:6, 1:6, 6:6

Rune verzieht den Angriffsschlag von der T-Linie komplett. Break- und damit gleichzeitig Satzball für Shapovalov. Aber den wehrt der Däne ganz stark ab, in dem er den Kanadier zunächst an der Grundlinie festhält und dann mit einem schönen Stopp auf dem falschen Fuß erwischt. Rune holt sich schließlich doch noch den Spielgewinn zum Tiebreak.

12:57 Uhr - Shapovalov - Rune - 3:6, 1:6, 6:5

Rune hat in Satz drei bereits 5:4 geführt und zum Matchgewinn aufgeschlagen. Aber der Däne konnte das Service nicht durchbringen. Shapovalov hat sich zurückgekämpft und führt aktuell 6:5. Rune hat allerdings gleich Aufschlag.

12:50 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:6, 2:6

Drei Matchbälle für Medvedev. beim zweiten setzt der Russe den Stopp eigentlich etwas zu hoch an, aber Bagnis macht aus dem Lauf heraus den Fehler am Netz. 6:2 in Satz drei und damit der sichere Sieg für den überlegenen Medvedev.

12:46 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:6, 2:5

Breakball Medvedev zum 5:2. Es folgt ein kurioser Ballwechsel, in dem zunächst ein aus der Not geschlagener Mondball von Medvedev und die Antwort von Bagnis die Linie noch genau touchieren. Aber dann versucht es der Argentinier mit einem Stopp und patzt. Die Entscheidung des Matches rückt in greifbare Nähe.

12:39 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:6, 2:3

Doch die Freude bei Bagnis könnte nur kurz andauern. Nach einem schwachen Slice sieht sich der Argentinier wieder drei Breakbällen gegenüber. Und beim dritten patzt Bagnis mit der Vorhand aus dem Halbfeld. Medvedev holt sich das Break zurück.

12:36 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:6, 2:2

Nach einem Doppelfehler hat Medvedev zwei Breakbälle gegen sich, die er aber mit tollen Aufschlägen abwehrt. Dann aber folgt der nächste Doppelfehler hinterher. Erneut Breakball für Bagnis. Und diesmal verzieht Medvedev den Crossball deutlich. Alles wieder ausgeglichen in Satz drei.

1. Runde: Drama, Baby! Kerber dreht hochklassiges Match - Highlights

12:31 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:6, 1:2

Es läuft weiter wie gewünscht für Medvedev. Auch in Satz drei hat der Russe bereits ein Break Vorsprung. Es deutet sich ein relativ kurzer Arbeitstag für die Nummer zwei der Welt an.

12:21 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:6

Bagnis ist auch am Oberschenkel bandagiert. Vielleicht behindert ihn da wirklich etwas. Wie dem auch sei, Medvedev diktiert das Geschehen weiter nach Belieben. Der erste Aufschlag des Russen ist trotz des langsamen Belags weiter ein großes Plus heute, und zudem glänzt er jetzt mit einem tollen Stoppball. Satzgewinn mit 6:2 für die Nummer zwei der Welt.

12:16 Uhr - Shapovalov - Rune - 3:6, 1:6

Shapovalov muss auch Satz zwei gegen Rune abgeben, und das richtig deutlich. Mit 6:2 geht der Durchgang an den Dänen. Auf Platz zwölf rückt die Überraschung immer näher.

12:11 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 2:5

Der Himmel sieht übrigens nicht sehr verheißungsvoll aus. Sehr dunkle Wolken hängen über der Anlage. Medvedev erhöht noch einmal das Tempo, will hier sicher auch einer möglichen Unterbrechung zuvorkommen. Aber der Russe streut jetzt einige Fehler ein und hat plötzlich drei Breakbälle gegen sich. Aber die wehrt er ganz souverän ab und verwandelt schließlich zum 5:1.

12:01 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 0:3

Das ist sehr wenig, was seit Mitte des ersten Satzes von Bagnis kommt. Wieder schenkt er Medvedev fast das Break, muss sein Service zu null abgeben. Medvedev wirkt dagegen sehr abgeklärt, macht hier genau das, was er tun muss. Mit einem schönen Longline verwandelt der Russe den Spielball.

11:57 Uhr - Shapovalov - Rune - 3:6

Kleine Überraschung auf Platz zwölf: Denis Shapovalov verliert Satz eins gegen Holger Rune 3:6. Aber der Däne hat ja zuletzt schon einige Male bewiesen, dass er nicht zu unterschätzen ist. Das musste ja u.a. Alexander Zverev in München erfahren.

11:54 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6, 0:1

Bagnis ist nach sehr ordentlichem Beginn inzwischen aber auch völlig von der Rolle. Der Argentinier reiht Fehler an Fehler, macht es Medvedev in dieser Phase des Matches sehr einfach. Erneut muss er sein Service abgeben. 1:0 für Medvedev im zweiten Satz.

11:49 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:6

Wenn Medvedevs erster Aufschlag kommt, ist für Bagnis nicht viel zu holen. Elfmal fand das erste Service des Russen den Weg ins Feld, zehnmal davon machte er den Punkt. Durchaus standesgemäß ist es schließlich auch ein Ass, mit dem der Favorit seinen ersten Satzball verwandelt. 6:2 für Medvedev.

1. Runde: Djokovic mit traumhaften Stops zum Erfolg - Highlights

11:45 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:5

Bei Bagnis wird die Fehlerzahl jetzt doch zu hoch. Der Argentinier verreißt eine Vorhand aus dem Halbfeld und hat erneut zwei Breakbälle gegen sich. Und mit einem tollen Crossball, der fast ansatzlos kam, nutzt Medvedev gleich den ersten. 5:2 für den Russen.

11:35 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:3

Bagnis muss wieder über Einstand gehen. Medvedev erspielt sich mehrere Breakbälle. Und den dritten verwandelt der Weltranglisten-Zweite mit einem ganz clever gesetzten Stopp. 3:2 für den Favoriten.

11:27 Uhr - Bagnis - Medvedev - 2:2

Beide gewinnen in der Folge ihr jeweils nächstes Aufschlagspiel sicher. Bagnis entpuppt sich zumindest in der Anfangsphase als die erwartungsgemäß große Herausfoderung auf Sand für Medvedev. Aber der Russe hat auch gesagt, dass es genau der Gegner ist, den er sich wünscht, um in den Spielrhythmus zu finden.

11:20 Uhr - Bagnis - Medvedev - 1:1

Nun hat aber Bagnis gleich zwei Möglichkeiten auf das Rebreak. Und dann serviert Medvedev zwei Asse in Serie. So kann man das auch machen. Dann verzieht der Russe aber die Rückhand und hat wieder Breakball gegen sich. Und diesmal folgt der Doppelfehler. Das war das Kontrastprogramm. 1:1.

11:15 Uhr - Bagnis - Medvedev - 0:1

Ganz starker beginn von Medvedev. Bei seiner zweiten Breakchance packt die Nummer zwei der Welt einen tollen Rückhand-Longline aus. Bagnis hat keine Chance, den Ball noch zu erreichen, und muss gleich sein erstes Spiel abgeben.

11:12 Uhr - Bagnis - Medvedev

Das Match beginnt mit Aufschlag Bagnis. Die beiden liefern sich gleich einen langen Ballwechsel, der ein Vorgeschmack darauf werden könnte, was uns hier erwartet. Nach einem Fehler beim Crossball hat Bagnis sofort Breakball gegen sich. Den wehrt der Argentinier nach gutem Aufschlag aber souverän am Netz ab.

INFO - Bagnis - Medvedev

Es wird ernst für Daniil Medvedev. Die Nummer zwei der Welt trifft auf den Argentinier Facundo Bagnis. Das ist eine tückische Aufgabe für den Russen, vor allem, da Sand nicht sein stärkster Belag ist, und ihm nach einer Verletzungspause noch etwas die Spielpraxis fehlt.

INFO - Bagnis - Medvedev

Es wird ernst für Daniil Medvedev. Die Nummer zwei der Welt trifft auf den Argentinier Facundo Bagnis. Das ist eine tückische Aufgabe für den Russen, vor allem, da Sand nicht sein stärkster Belag ist, und ihm nach einer Verletzungspause noch etwas die Spielpraxis fehlt.

Die French Open bei Joyn PLUS+

Die French Open bei Joyn PLUS+ : Hier habt Ihr in Eigenregie die Wahl zwischen dem Geschehen auf allen Plätzen.

886 Matches - French Open LIVE bei Eurosport

Eurosport überträgt Roland-Garros mit umfangreicher Rahmenberichterstattung vom ersten Aufschlag bis zum finalen Matchball live im Free-TV bei Eurosport 1. Als Experten sind Barbara Rittner und Mischa Zverev dabei. Bei Eurosport mit Joyn PLUS+ sind alle Spiele live und werbefrei zu sehen. Unter allen Courts können die Zuschauer/innen hier ihr persönliches Lieblingsmatch auswählen.

Herzlich willkommen im Liveticker der French Open

Los geht's - das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison geht vom 22. Mai bis 5. Juni in Roland-Garros über die Bühne. Eurosport.de begleitet alle 15 Turniertage des Sandplatzklassikers hier im Liveticker für Euch. Viel Spaß dabei.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Alle French-Open-Champions auf einen Blick

Mischa Zverev exklusiv: Alex Zverev nicht einverstanden mit Alcaraz als Favorit

Wimbledon
Schett sicher: Kerber wird in Wimbledon noch einmal angreifen
VOR 11 STUNDEN
Wimbledon
Ansetzungen am Samstag: Kyrgios fordert Tsitsipas - Stolperstein für Nadal?
VOR 12 STUNDEN