Doch dann plauderte der 35-Jährige aus dem Nähkästchen - und schwärmte von dem Schweizer: "Er ist total beliebt bei allen Spielern in der Umkleidekabine und ist immer unheimlich freundlich."
Zumindest das dürfte die wenigsten überraschen. Aber abseits des Courts zeige Federer ein ungewohntes Gesicht, "das man vielleicht nicht erwarten würde", wie Murray im Interview mit Eurosport offenbarte.
Denn: Während der Baseler auf dem Platz stets überaus besonnen und kontrolliert wirkte, sei er in der Kabine "sehr, sehr laut", berichtete Murray. "Er macht eine Menge Lärm in der Umkleide", so der Olympiasieger von 2012 und 2016.
Laver Cup
"Würde mich sehr leer fühlen": Nadal und Federer im Doppel-Interview
VOR 5 STUNDEN
"Wenn er Spiele im Fernsehen anschaut, dann schreit und brüllt er", verriet Murray.

Djokovic über die besten Kabinen-Momente mit Federer

Djokovic schätzt Gespräche mit Federer

Einen anderen Einblick gab Dauerrivale Novak Djokovic - ebenfalls im Gespräch mit Eurosport. Der Serbe hatte seine schönsten Momente in der Umkleidekabine mit Federer bei den Laver-Cup-Events.
Der Belgrader schätze vor allen Dingen "die Gespräche, die wir normalerweise auf der Tour nicht führen, weil wir Rivalen sind." Denn in der Regel verbringen die Spieler Zeit mit ihren Familien während der Turniere.
Aber: "Der Laver Cup ist ein einzigartiger Wettbewerb, bei dem man sich als Teamkollegen kennenlernt, sich gegenseitig unterstützt und sich auf eine andere Art und Weise begegnet", verriet Djokovic.

Federer feiert Abschied neben Nadal

Gemeinsam spielen die "Big Four" von Freitag bis Samstag (live im Free-TV bei Eurosport 1 und bei discovery+) in London im Team Europe gegen das Team World um Kapitän John McEnroe.
Seinen Abschied feiert Federer am Freitagabend im Doppel an der Seite seines Dauerrivalen und Freundes Rafael Nadal gegen Frances Tiafoe und Jack Sock.
Mit welchem Federer-Gesicht, wird sich dann zeigen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Traum-Doppel perfekt: Federer bestreitet letztes Match mit Nadal

Murray über Federer und Borg: "Haben immer mehr bestellt"

Laver Cup
"Das ist nicht das Ende": Federer verabschiedet sich von Fans
VOR 13 STUNDEN
Laver Cup
McEnroe überzeugt: Tennis hat auch ohne Federer rosige Zukunft
VOR 13 STUNDEN