Getty Images

Nach 17 Jahren! Federers beeindruckende Serie reißt

Nach 17 Jahren! Federers beeindruckende Serie reißt

08/11/2019 um 11:02Aktualisiert 08/11/2019 um 11:15

310 Wochen, fast sechs Jahre, stand Roger Federer in seiner einzigartigen Karriere bislang an der Spitze der ATP-Weltrangliste. In der laufenden Saison sollte es für den 38-Jährigen jedoch nicht für ganz oben reichen, womit eine beeindruckende Serie ihr Ende findet: Erstmals seit 2002 gelang es Federer im gesamten Jahr nicht, den ersten oder zweiten Platz in der Weltrangliste einzunehmen.

Der Schweizer ist derzeit die Nummer drei der Welt und könnte selbst mit einem Turniersieg bei den ATP-Finals in London weder den neuen Weltranglistenprimus Rafael Nadal (Spanien) noch dessen ärgsten Verfolger Novak Djokovic (Serbien) von einem der ersten beiden Plätze verdrängen.

"Es ist kein Problem, dass die Saison bald vorüber ist. Aber es ist ein Problem, dass meine Karriere bald vorüber ist", erklärte der Grand-Slam-Rekordchampion kürzlich nach seinem Heimsieg beim ATP-Turnier in Basel wehmütig:

"Es fühlt sich an, als ginge alles so schnell. Das macht mich manchmal etwas traurig. Aber ich weiß, dass ich ok sein werde, wenn der Moment kommt."

Zum Abschluss der laufenden Saison greift Federer in London nach seinem insgesamt siebten Titel bei den ATP Finals. Gegner zum Auftakt ist der Österreicher Dominic Thiem.

Video - Flitterwochen für Nadal? "In der Tennis-Welt musst du Prioritäten setzen"

00:49
0
0