Getty Images

Saison-Aus für Andy Murray "sehr wahrscheinlich"

Saison-Aus für Murray "sehr wahrscheinlich"

06/09/2017 um 12:39Aktualisiert 06/09/2017 um 14:00

Eine Rückkehr von Andy Murray auf den Tennisplatz wird in der laufenden Saison immer unwahrscheinlicher. Der Schotte kündigte bei Facebook an, er werde aufgrund seiner Hüftverletzung auf jeden Fall die Turniere in Peking und Schanghai auslassen. Auch ein Verzicht auf die beiden finalen Turniere in Wien und Paris sei "sehr wahrscheinlich", so Murray.

Damit wird der Schotte so gut wie sicher auch beim Saisonfinale in seiner Wahlheimat London fehlen. "Obwohl es auf dem Platz aus vielerlei Gründen ein sehr frustrierendes Jahr für mich war, bin ich zuversichtlich, nach dieser ausgedehnten Pause und Reha wieder mein Top-Level zu erreichen und um Grand-Slam-Titel spielen zu können", so Murray.

Um im kommenden Jahr wieder um Grand-Slam-Titel spielen zu können, wolle er seinem Körper eine Pause geben.

Derzeit plant Murray seinen Wiedereinstieg auf der Tennis-Tour für Januar 2018. In Brisbane will er sich dann auf die Australian Open vorbereiten.

Der zweimalige Wimbledonsieger hat nach seinem Viertelfinal-Aus im All England Club im Juni kein Match mehr bestritten. Auch Novak Djokovic und Stan Wawrinka schonen sich seit Wimbledon für die kommende Saison. Djokovic bereitet der rechte Ellbogen Probleme, Wawrinka das linke Knie. Auch der frühere US-Open-Finalist Kei Nishikori wird erst im kommenden Jahr auf die Tour zurückkehren.

0
0