Tennis

Nadal im Herbst noch Nummer eins? So könnte es klappen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Rafael Nadal lors de la finale de l'US Open

Fotocredit: Getty Images

VonKatharina Wiedenmann
10/09/2019 Am 11:58 | Update 10/09/2019 Am 12:07

Nach seinem US-Open-Sieg holt Rafael Nadal auf Novak Djokovic an der Spitze der Weltrangsliste weiter auf. Der Spanier (9.225 Punkte) könnte mit einem starken Endspurt im Herbst sogar wieder die Spitzenposition übernehmen. Denn Djokovic (9.865 Punkte) muss zahlreiche Zähler aus der Vorsaison verteidigen, während Nadal im vergangenen Jahr nach den US Open verletzungsbedingt keine Turniere spielte.

  • Die ATP-Weltrangliste: So steht es aktuell

Durch seinen Sieg beim letzten Grand Slam des Jahres in New York holte Nadal 1.280 Punkte auf den Serben auf. Djokovic wiederum verlor 1.820 Zähler, weil er als Titelverteidiger ins Turnier ging und im Achtelfinale wegen einer Schulterverletzung aufgeben musste.

Tennis

Kerber rutscht in Weltrangliste ab - Koepfer macht großen Sprung

09/09/2019 AM 10:44

Auch in den kommenden Turnieren muss die aktuelle Nummer eins insgesamt 2.600 Punkte verteidigen. Diese Anzahl ergibt sich aus dem Sieg 2018 in Schanghai (1.000 Punkte), sowie den Finaleinzügen bei den ATP Finals (1.000 Punkte) und dem Paris Masters (600 Punkte).

Nadal dagegen musste im Herbst 2018 wegen diverser Verletzungen (zunächst Knie, dann Bauchmuskeln) auf Turnierteilnahmen verzichten, weshalb er keine Punkte verteidigen muss.

Allerdings verlor der 19-fache Sieger bei Grand-Slam-Turnieren dadurch auch die Weltranglistenführung Ende 2018 an seinen langjährigen Kontrahenten. Schon 2008, 2010, 2013 und 2017 beendete der Spanier das Jahr als Nummer eins. Mit einigen starken Ergebnissen könnte Nadal dies in diesem Jahr abermals schaffen.

Das ultimative Highlight-Video: Warum Nadal die US Open verdient gewonnen hat

00:04:08

Adria Tour

Djokovic spendet serbischer Stadt 40.000 Euro für Kampf gegen Corona

VOR 7 STUNDEN
Adria Tour

Thiem gesteht Fehler bei Adria Tour ein: "Hätte nicht passieren dürfen"

VOR 15 STUNDEN
Ähnliche Themen
TennisRafael NadalNovak Djokovic
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen