Murray hat seit einigen Jahren mit Hüftproblemen zu kämpfen, bekam sogar ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt. Für ein Match über fünf Sätze fühlt er sich schlicht und ergreifend noch nicht "stark" genug:
Das ist leider noch ein ganzes Stück entfernt.

Andy Murray, Serena Williams

Fotocredit: Eurosport

Tennis
Zverev kritisiert Trainer Lendl hart
18/07/2019 AM 14:02
Im Januar hatte er sogar befürchtet, seine Karriere beenden zu müssen, deswegen will er es ruhig angehen lassen:
Ich würde es lieben, zu spielen. Ich möchte aber nicht noch eine große Operation in ein paar Jahren durchmachen müssen. Ich muss sichergehen, dass die, die ich hatte, so lange wie möglich Wirkung zeigt.
Ein Comeback des zweimaligen Wimbledon-Siegers ist auf der anderen Seite also nicht ausgeschlossen. Fürs erste will er sein neues Gelenk aber auf keinen Fall überbelasten. In Wimbledon kommentierte er:
Vielleicht trainiere ich und spiele im Doppel. Vielleicht trainiere ich auch nur für das Einzel.