Li Na feierte im siebten Duell mit Kvitova, die vor zwei Jahren in Istanbul triumphiert hatte, nach 1:36 Stunden ihren vierten Sieg. Bereits die Gruppenphase hatte Li ohne Niederlage überstanden.
Die Chinesin hatte am Vortag mit ihrem Sieg gegen Angelique Kerber den ersten Halbfinaleinzug einer deutschen Spielerin beim Saisonabschluss der acht besten Damen seit 15 Jahren verhindert. Li Na ist zum dritten Mal in Serie beim WTA-Finale am Start, bei ihren ersten beiden Teilnahmen war die French-Open-Siegerin von 2011 nicht über die Vorrunde hinausgekommen.
Williams zeigt Schwächen
Tennis
Kerbers Bilanz: "Trotz allem zufrieden"
26/10/2013 AM 12:02
Im Endspiel ist Serena Williams klar favorisiert, dies belegt auch die Statistik. Die letzten acht der insgesamt zehn Duelle gegen Li Na entschied die 32-Jährige für sich. Allerdings muss sie sich gegenüber dem Match gegen Jankovic steigern. Denn nach dem standesgemäßen Gewinn des ersten Satzes verlor die Branchenführerin den Faden, gab Durchgang zwei im Schnelldurchgang ab. Auch im dritten Satz wehrte sich die Serbin, wehrte beim 2:5 einen Matchball ab, schaffte das Break und kam noch einmal auf 4:5 heran. Doch nach 2:08 Stunden verwandelte Serena Williams den vierten Matchball erfolgreich.
Tennis
Azarenka: Männer nur noch "best of three"!
26/10/2013 AM 10:34