SID

Frankreich: Formel 1 kehrt teilweise ins Free-TV zurück

Frankreich: Formel 1 kehrt teilweise ins Free-TV zurück
Von SID

13/09/2017 um 19:37Aktualisiert 13/09/2017 um 19:46

Pünktlich zum Comeback des Großen Preises von Frankreich kehrt die Formel 1 zumindest teilweise auch ins französische Free-TV zurück.

Der Privatsender TF1 hat sich ab der Saison 2018 die Übertragungsrechte für vier Rennen pro Jahr gesichert, das teilte das Management der Rennserie am Mittwoch mit.

Demnach werde TF1 in jedem Fall das französische Rennen in Le Castellet und den Großen Preis von Monaco übertragen, über die beiden weiteren Rennen wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Von jedem WM-Lauf zeigt der Sender zudem Highlights.

TF1 hatte schon bis 2013 die Formel 1 im frei empfangbaren Fernsehen übertragen, danach vergab der damalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone die exklusiven Übertragungsrechte aber an den Pay-TV-Sender Canal+. Das bislang letzte Formel-1-Rennen in Frankreich hatte 2008 in Magny-Cours stattgefunden, zuvor war bis 1990 auch schon der Circuit Paul Ricard in Le Castellet Schauplatz des traditionsreichen französischen Grand Prix gewesen.

Die weltweite Vergabe der Fernsehrechte wird seit der Übernahme der Formel 1 durch die neuen Besitzer Liberty Media mit Interesse verfolgt. Die Amerikaner hatten bereits mitgeteilt, dass die Ausstrahlung nur einiger ausgewählter Saisonrennen im Free-TV für verschiedene Länder eine Überlegung sei. Für den deutschen Markt steht eine Entscheidung noch aus. Seit 1991 läuft die Formel 1 hierzulande im Free-TV bei RTL, seit 1996 auch im Bezahl-Fernsehen bei Sky sowie den Vorläufern DF1 und Premiere. Die Verträge beider Sender laufen zum Ende der aktuellen Saison aus.

0
0
Quoten präsentiert von Tipico