SID

Formel E: Ferrari will einsteigen - ab 2018 Rennen in Rom

Formel E: Ferrari will einsteigen - ab 2018 Rennen in Rom
Von Eurosport

21/04/2017 um 12:03Aktualisiert 21/04/2017 um 12:04

Die Formel E macht ab der Saison 2018 aller Voraussicht nach in Rom Station. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi einigte sich mit Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag auf einen Dreijahresvertrag über die Austragung eines Rennens im Stadtviertel EUR im Süden der italienischen Hauptstadt. Die Anteilseigner der Serie müssen noch zustimmen und der Kurs von der FIA agesegnet werden.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Die Organisatoren hoffen, dass 2019 auch Ferrari an dem Rennen teilnehmen wird. Ferraris Präsident Sergio Marchionne hatte zuletzt seine Bereitschaft signalisiert, neben der Formel 1 auch in die E-Serie einzusteigen.

"Wir wollen in die Formel E eingebunden werden, denn elektrische Autos werden Teil unserer Zukunft sein", hatte der 64-Jährige gesagt. Zuvor hatte sich Marchionne stets eher zurückhaltenden über diesbezügliche Pläne der Scuderia geäußert.

"Wir danken der Stadt Rom dafür, uns die Genehmigung erteilt zu haben. Jetzt sind wir einen Schritt näher daran, Rennsport mit Elektroautos in die Hauptstart Italiens zu bringen", sagte Agag: "Ein Land mit einer starken Kultur und tiefen Wurzeln im Rennsport." Schon für die Saison 2014 der Formel E stand ein Rennen in Rom im Raum. Letztendlich verhinderten damals jedoch ein Regierungswechsel und der neue Bürgermeister das Event.

Video - Formel E: Der ePrix in Mexico City

12:08
0
0
Quoten präsentiert von Tipico