SID

Wayne Rooney vor emotionaler Rückkehr nach Old Trafford

Rooney vor emotionaler Rückkehr nach Old Trafford
Von SID

17/09/2017 um 11:15

Wayne Rooney spielt am Sonntag (17:00 im Liveticker bei Eurosport.de) erstmals seit 13 Jahren wieder gegen Manchester United. Direkt danach muss er einen anderen Termin überstehen: Am Montag ist der langjährige englische Nationalstürmer in einem Gericht in Stockport, Greater Manchester, geladen, weil er angeblich betrunken Auto gefahren ist.

Rooney kehrt mit seinem neuen, alten Verein FC Everton nach Old Trafford zurück. Es ist sein erstes Spiel gegen Manchester United seit seinem Abschied - und das erste seit dem 30. August 2004.

Es wird eine emotionale Rückkehr: 13 Jahre lang hat Rooney für die Red Devils gespielt. Er holte mit ManUnited die Champions League, die Europa League, er wurde fünfmal Meister und brachte es zum Rekordtorschützen. Wayne Rooney ist ein Idol. Er war und ist United.

In der vergangenen Saison kam er in Manchester nicht mehr regelmäßig zum Einsatz, er hatte außerdem Verletzungsprobleme. Deshalb ist Rooney seit dieser Saison wieder in Everton aktiv, dem Verein aus seiner Heimatstadt Liverpool, bei dem er zum Profi wurde. Im August 2002 hatte er dort im Alter von 16 Jahren sein Premier-League-Debüt gegeben.

Die Rückkehr zu den Wurzeln hat romantische Züge. Rooney ist 31, er blickt dem Ende seiner Karriere entgegen, aber der Wechsel war kein PR-Gag. "Es ist toll, wieder da zu sein. Ich kann es nicht erwarten, auf den Trainingsplatz zu gehen und wieder zu spielen", sagte er bei seiner Verpflichtung im Juli. Er hat in den ersten Wochen der Saison gezeigt, dass er den Ambitionen gerecht werden will. Rooney ist gleich wieder zu einer Stütze des Teams geworden, er traf in den ersten vier Spielen der Premier League zweimal.

Wayne Rooney

Wayne RooneyGetty Images

Rooney wieder im Nationalteam?

Es wurden sogar Stimmen laut, dass Nationaltrainer Gareth Southgate ihn wieder in die englische Auswahl berufen sollte. Doch Rooney selbst beendete das Thema. Der Rekordtorschütze seines Landes erklärte seinen endgültigen Rücktritt aus der Nationalelf. "Es war mir immer eine Ehre, nominiert zu werden. Aber ich glaube, jetzt ist die Zeit, um auszusteigen", gab er als Begründung an. Die Partie gegen Schottland im November 2016 soll sein letztes Länderspiel gewesen sein.

Everton ist gegen United Außenseiter. In der Liga gab es zuletzt zwei Niederlagen, gegen den FC Chelsea und Tottenham Hotspur, auch der Start in die Europa League misslang. Bei Atalanta Bergamo setzte es am Donnerstag ein 0:3. Rooneys Team steht unter Druck, und auch der Star selbst. Nicht nur auf dem Fußballplatz, wie seine Eskapade belegt.

Am Sonntag trifft er auf seinen Nachfolger, der vor der Saison den umgekehrten Weg gegangen ist. Für angeblich rund 100 Millionen Euro wechselte Angreifer Romelu Lukaku vom FC Everton zu United. Er hat sich bei seinem neuen Klub blendend eingeführt: In den ersten vier Partien in der Premier League gelangen ihm vier Tore. Auch beim 3:0 zum Champions-League-Auftakt gegen Basel traf er. "Es ist zwar noch früh. Aber alles deutet darauf hin, dass Lukaku eine United-Legende werden kann", schrieb der Telegraph über den 24 Jahre alten Belgier.

Wie einst Wayne Rooney.

Video - Müller vor Abschied beim FC Bayern? England lässt nicht locker!

01:20
0
0