20.05.17
Beendet
ab
14:30
ATP Masters Rom • Halbfinale
Spielbeginn

LIVE
Alexander Zverev - John Isner
ATP Masters Rom - 20 Mai 2017

Rome - Erleben Sie das Tennis-Spiel zwischen Alexander Zverev und John Isner LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 20 Mai 2017 um 14:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Umfangreiche Informationen zu Alexander Zverev und John Isner. Mehr Tennis - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:18

Das war´s von hier! Max Kisanyik verabschiedet sich und bedankt sich für Euer Interesse an unserem Liveticker. Wir sind natürlich auch bei den nächsten Matches wieder für Euch da. Sportliche Grüße und bis bald - Ciao!

17:17

Der Finalgegner von Alexander Zverev wird zwischen Nadal-Bezwinger Dominic Thiem und Novak Djokovic ermittelt.

17:15

Alexander Zverev steht im Finale beim ATP Masters in Rom! Mit starken Aufschlägen lässt er Isner keine Chance und gewinnt den dritten Satz mit 6:1! Nach 1:5 Stunden verwandelt Zverev seinen dritten Matchball und streckt die Arme gen Himmel.

17:12

Und Zverev setzt nach: Einen Stop erläuft der 20-Jährige und spielt anschließend einen Überkopfball hinten ins Eck - starker Punkt des Deutschen. Isner kann sich jedoch mit harten Aufschlägen aus der Affäre ziehen und geht mit 30:15 in Führung. Ein starker Return von Zverev sorgt für das 30:30. Isner zeigt Nerven: Ein Stop-Versuch misslingt komplett. Breakchance Zverev, die Isner mit einem guten Aufschlag abwehren kann. Zverev zwingt Isner zum Fehler und nutzt seinen zweiten Breakball - 5:1! Das muss die Vorentscheidung sein - Zverev serviert für den Final-Einzug.

17:05

Der Amerikaner gibt sich nicht geschlagen. Seine Schläge setzen Zverev unter Druck und bringen dem 32-Jährigen eine 30:00-Führung. Die Vorhand-Peitschen gleichen einer Naturgewalt! Mit einer weiteren Vorhand holt er sich drei Breakbälle. Den ersten kann Zverev mit einem Ass abwehren. Auch die zweite Chance macht der Deutsche zunichte und spielt jetzt klug und abwartend. Auch die dritte Chance wehrt Zverev ab! Ein Fehler von Isner sorgt für Einstand. Zwei Service-Winner bringen Zverev das 4:1 - pure Nervenstärke von Zverev!

17:01

Isner legt jetzt alles in seine Grundschläge und legt ein enormes Tempo auf den Court. Zwei schnelle Winner bringen Isner in Front. Zverev versucht das Tempo mitzugehen, macht aber zu viele Fehler. Der Anschluss zum 1:3.

16:56

Der 20-Jährige bleibt cool und bestätigt das Break. Zverev zwingt Isner lange Wege zu gehen und schickt den Amerikaner von einer Ecke in die andere. Drei Asse in Folge sorgen für das 3:0! Der Deutsche ist wieder in der Spur.

16:54

Zverev legt in Satz drei los wie die Feuerwehr! Mit zwei starken Punkten stellt er schnell auf 30:00 und setzt Isner unter Druck. Der Amerikaner reagiert mit einem Stop-Winner. Ein Volley-Fehler bringen Zverev gleich zwei Breakchancen. Die erste Chance vergibt Zverev mit einer zu lang geratenen Vorhand. Mit einem krachenden Return passiert er Isner und holt sich das Break! Ein lautes "Come on" hallt durch das "Foro Italico". 2:0 für den Youngster.

16:49

Zverev eröffnet den dritten Durchgang mit zwei Vorhand-Winnern, gefolgt von einem leichten Fehler auf Seiten von John Isner. Starker Beginn des 20-Jährigen, der zu Null sein Aufschlagspiel gewinnt. 1:0.

16:44

Isner muss über den zweiten Aufschlag gehen und holt sich mit einem Vorhand-Winner den zweiten Durchgang durch ein 7:5 im Tiebreak. Der Finalist wird also in Satz drei ermittelt.

16:42 

Isner serviert ein Ass zum 5:0. Den ersten Punkt im Tiebreak holt sich Zverev mit einem Service-Winner - 5:1. Ein Zverev-Ass stellt auf 5:2. Zverev findet wieder ins Spiel und zwingt Isner zu einem Fehler zum 5:3. Mit einem Serve-and-Volley-Punkt stellt Isner auf 6:3 - Satzball. Den ersten kann Zverev abwehren. Auch den zweiten kann Isner nicht nutzen. Nur noch 6:5.

16:38 

Zverev unterläuft beim zweiten Aufschlag von Isner ein leichter Fehler. Der Amerikaner setzt danach Zverev unter Druck und holt sich das 2:0. Den Deutschen scheinen die Nerven zu flattern. Ein Doppelfehler bringt Isner das 3:0. Auch die nächste Vorhand segelt ins Aus - 4:0 Isner.

16:36

Und die Schulter läuft bei Zverev weiterhin einwandfrei. Mit einem Service-Winner eröffnet er das Spiel. Danach wackelt der 20-Jährige leicht. Einen leichten Fehler und einen Doppelfehler macht er mit einem Ass wett. Ein weiterer starker Aufschlag und eine harte Rückhand sorgen für das 6:6. Tiebreak!

16:33

Fakt am Rande: In dieser Woche hat Isner über 100 Asse geschlagen.

16:32

Auch Isner zeigt keine Nerven und variiert mit seinem Aufschlag. Der Service nach außen und ein anschließender Volley ist ein gern gespieltes Mittel des Amerikaners. Den Flugball spielt Isner traumhaft sicher ins Feld und holt sich das 6:5. Der Tiebreak in Satz zwei rückt näher! Zverev serviert...

16:29

Und Zverev hält dem Druck stand! Abgeklärt geht er seinen Angriffsbällen nach und punktet mit starken Volleys. Ob als langen Ball an die Grundlinie oder als Volley-Stop - Zverev spielt das ganze Repertoir. Ein krachender Service sorgt für den 5:5-Ausgleich.

16:26

Dennoch bleibt der 32-Jährige solide. Isner agiert weiter mit seinem starken Service und wird auch von der Grundlinie besser. Unter der Augen von Profi und Aufschlagmonster Jack Sock stellt Isner auf 5:4. Es ist Crunch Time hier in Rom. Zverev muss seinen Aufschlag jetzt halten, um nicht in den dritten Satz zu müssen.

16:22

Zverev lässt sich auch in dieser heißen Phase des Matches nicht beirren und spielt weiter sein Spiel. Der erste Aufschlag kommt nicht mehr so häufig und Isner wittert seine Chancen. In den richtigen Momenten serviert Zverev ein Ass oder schlägt einen krachenden Winner. Mit den passenden Antworten zermürbt er seinen Gegner regelrecht und lässt die Hoffnungen von Isner im Keim ersticken. Das sieht dann zum Beispiel so aus: Zverev spielt einen Stop, Isner erläuft ihn, Zverev schlägt aus der Bedrängnis einen Winner. Ein grandioses Match des Hamburgers.

16:17

Das "Foro Italico" geht zum ersten Mal aus den Sitzen. Nach drei starken Defensivbällen von Zverev setzt Isner an der Grundlinie zum Schmetterschlag an und knallt ihn hinten auf die Linie. Das Niveau der Partie nimmt zu und die Ballwechsel werden länger. Isner geht oft ans Netz und zwingt Zverev zu Fehlern. Dieser reagiert aber immer wieder gut mit dem Slice aus dem Ballwechsel heraus, hält Isner an der Grundlinie und kämpft sich zum Einstand. Humorlos serviert Isner ein Ass und einen Service-Winner. 4:3 für den Amerikaner.

16:11

Auch Isner bweist, dass er trotz seiner enormen Körpergröße schnell auf den Beinen ist. Einen Stop erläuft er und spielt ihn an Zverev vorbei. Dieser reagiert mit zwei Assen und streut immer wieder knallende Rückhände ein. Mit einer krachenden Vorhand gleicht Zverev aus - eine furiose Vorstellung des Deutschen.

16:08

Der Youngster beginnt zu zaubern. Nach einem kleinen Wackler von Isner setzt Zverev zum Stop an, den der Amerikaner nicht erlaufen kann. Die kleine Chance macht Isner mit einem starken Aufschlag zunichte. Er geht nach zwei weiteren guten Punkten wieder mit 3:2 in Führung. Mit über 80 Prozent Aufschlagquote serviert der 32-jährige Amerikaner ausgezeichnet und liegt dennoch einen Satz zurück - das spricht für die herausragende Partie von Zverev.

16:05

Zverev wirkt mit seinen 20 Jahren cool und abgeklärt. Zu Null holt er sich den Ausgleich. Nicht den Hauch einer Chance für Isner und Zverev offenbart keine erkennbare Schwäche. Der Amerikaner muss sich etwas einfallen lassen, um seinen Gegner aus der Comfort Zone zu locken.

16:01

Keine Chance für sein Gegenüber. Drei Asse und ein Service-Winner bringen Isner die erneute Führung. Das war sehr souverän serviert.

16:00

Der erste Wackler des Deutschen und die erste Mini-Führung für Isner beim Aufschlag seines Gegners. Nach zwei leichten Fehlern sieht sich Zverev einem 00:30 gegenüber. Mit einem schnellen Vorhand-Winner kann er verkürzen und legt mit einer klug gespielten Vorhand nach - Ausgleich. Der erste lange Ballwechsel der Partie geht auf das Konto von des Youngsters. Mit viel Ruhe und guter Länge zwingt er Isner zu einem Fehler. Der 20-Jährige übersteht die erste brenzlige Situation und gleicht aus.

15:54

Isner zeigt zu Beginn des zweiten Satzes viel Gefühl beim Volley und setzt den Ball knapp hinter die Netzkante. Das bringt Zverev nicht aus dem Konzept: In die Enge gedrängt spielt er einen starken Slice hinter das Netz und blockt eine Vorhand von Isner hinten ins Eck. Ihm scheint hier alles zu gelingen. Mit zwei starken Aufschlägen kann sich Zverev aber die Führung holen. 1:0.

15:51

Zverev unterliefen nur zwei Fehler ohne Not im ersten Satz - eine dominante Vorstellung des Deutschen.

15:48

Nach 30 Minuten Spielzeit ist es soweit. Zverev baut mit seinen harten Grundschlägen viel Druck auf Isner auf und zwingt seinen Gegner zu Fehlern. Abgeklärt und ohne Probleme holt sich Zverev den ersten Satz im Halbfinale von Rom. Das ist ein ganz starker Auftritt des erst 20-Jährigen.

15:46

Sobald sich der Riese Isner bewegen muss, ist er im Nachteil. Zverev ist läuferisch stärker und ist früh an den Bällen. Nach zwei leichten Fehlern muss Isner über 30:30 gehen. Zverev kann die Chance nicht nutzen und spielt den Return leichtfertig ins Netz. Mit einem starken Aufschlag verkürzt der 32-Jährige auf 4:5. Zverev kann sich mit eigenem Aufschlag den ersten Satz holen.

15:43

Unfassbarer Passierball von Zverev zu Beginn! Aus vollem Lauf knallt Zverev eine Vorhand an Isner vorbei die Linie entlang - sein elfter Winner. Isner zeigt sich beeindruckt und muss nach drei weiteren Punkten von Zverev das 3:5 aus seiner Sicht hinnehmen. Der Amerikaner serviert gegen den Satzverlust.

15:39

Glattes Aufschlagspiel von Isner. Ohne Probleme stellt er auf 4:3. Eines ist zu sehen: Sobald es in den Ballwechsel geht, ist Zverev der bessere Spieler und agiert auf höchstem Niveau. Auch die Beinarbeit ist beim Deutschen besser.

15:37

Das Stadion ist komplett gefüllt - die Atmosphäre ist großartig und dem Halbfinale würdig. Zverev agiert tadellos und spielt nah an die Linien. Mit seiner starken Rückhand setzt er Isner unter Druck und zwingt ihn zu Fehlern. Die Nummer 17 der Weltrangliste hat bislang nur einen Punkt bei eigenem Aufschlag abgegeben und dominiert von Beginn an. 4:2!

15:33

Der Aufschlag ist hier das Zünglein an der Waage. Beide dominieren ihr Spiel mit dem Service und diktieren damit den Ballwechsel. Isner spielt auf Sand Serve and Volley und wird prompt bestraft. Dreimal setzt Zverev zu einem starken Return an und holt sich den Einstand. Nach einem weiteren Fehler von Isner bekommt Zverev die erste Breakchance. Und der Youngster nutzt die erste Chance mit einem starken Stop und geht mit 3:2 in Führung. Der Deutsche reagiert perfekt auf die starken Aufschläge des Amerikaners.

15:29

Zverev agiert erstaunlich cool - er zeigt sich von der Kulisse und seinem Gegener völlig unbeeindruckt. Mit guten Aufschlägen und harten Grundschlägen lässt er Isner nicht ins Spiel finden. Der 20-Jährige spielt solide und trifft die richtigen Entscheidungen. 2:2.

15:25

Auch Isner hat keine Probleme bei seinem Aufschlag. Ebenfalls zu Null serviert er zum 2:1. Bislang ergeben sich keine Chancen für die Rückschläger.

15:23

Der 20-jährige Zverev zeigt sich in seinem ersten Masters-Halbfinale unbeeindruckt und serviert gleich zu Beginn gut. Zu Null holt er sich das 1:1. Ganz starker Beginn des Hamburgers.

15:21

Isner beginnt mit Aufschlag. Der 2,08-Meter-Riese bekommt gleich zu Beginn Probleme und sieht sich einem 00:30 gegenüber. Mit zwei starken Aufschlägen kann er ausgleichen und holt sich anschließend das erste Spiel der Partie - 1:0.

15:17 

Herzlich willkommen zum Liveticker. In ein paar Momenten kämpft Alexander Zverev um sein erstes Finale bei einem ATP-Masters. Sein Gegner ist der Amerikaner John Isner. Viel Spaß!

0 Kommentare