Imago

Kein Tag wie jeder andere: Sebastian Vettels erster Sieg

Kein Tag wie jeder andere: Sebastian Vettels erster Sieg
Von Eurosport

14/09/2016 um 00:26

Kein Sport-Tag wie jeder andere: Jubiläen & Rekorde, Feiertage & Dramen, großes Kino & vergessene Helden: Unser täglicher Blick zurück in die Sportgeschichte - heute mit Sebastian Vettel.

14. September

Am 14. September 2008 gewann Sebastian Vettel beim Großen Preis von Monza in Italien seinen ersten Formel-1-Grand-Prix. Schon das Qualifying lief für den damaligen Toro-Rosso-Piloten nach Wunsch. Er startete von der Pole Position. Aufgrund starken Regens wurde hinter dem Safety Car gestartet, sodass Vettel zunächst einmal die Spitze kampflos behielt.

Als das Rennen nach zwei Runden freigegeben wurde, nutzte Vettel die starke Gischt, um sich von den Verfolgern abzusetzen. Vettel beging trotz der schwierigen Bedingungen keinen Fehler und fuhr seinen Sieg sicher ins Ziel. Zweiter wurde Heikki Kovalainen vor Robert Kubica.

"Wir hatten die Eier, es zu machen. Das ist der beste Tag in meinem Leben. Unvorstellbar, großartig", sagte der damals 21-jährige Vettel nach dem Rennen. 41 weitere Siege und vier WM-Titel sollten bislang folgen.

Vettel krönte sich damit zum jüngsten Rennsieger der Geschichte, ein Rekord, der fast acht Jahre halten sollte. Im Mai 2016 wurde der Heppenheimer von Max Verstappen nach dessen Erfolg beim Rennen in Barcelona abgelöst.

Sebastian Vettel im Toro Rosso

Sebastian Vettel im Toro RossoImago

0
0