"Aber wir suchen doch die besten Fahrer und Fahrerinnen im Bahnrad. Die müssen auch technisch gut sein", sagte von Lütken der "Rheinischen Post".
Die ehemalige Bahnrad-Fahrerin Kristina Vogel, die seit einem Trainingsunfall im Jahr 2018 im Rollstuhl sitzt, macht die Bahn ebenso nicht für den Vorfall verantwortlich.
"Der Sturz hätte auf jeder anderen Bahn genauso ausgesehen, er war nicht charakteristisch für diese Bahn", sagte Vogel: "Er war charakteristisch für so ein Ausscheidungsfahren." Zugleich lobte sie die Organisatoren: "Man sieht, wie schnell sie reagiert haben und da waren."
Europameisterschaften
Schwerer Bahnrad-Unfall: Diagnose bei Weltmeisterin Paternoster steht
UPDATE 14/08/2022 UM 09:26 UHR
Schwerste Folgen blieben Paternoster erspart. Ein Bruch des rechten Schlüsselbeins sowie eine Gehirnerschütterung erlitt sie dennoch.
Das könnte Dich auch interessieren: Bahnrad-EM: Kröger schlägt Brennauer im deutschen Finale
(SID)

Hinze nicht zu schlagen - das EM-Finale im Zeitfahren

Europameisterschaften
Achtes Bahnrad-Gold für Deutschland: Kluge/Reinhardt überragen im Madison
UPDATE 16/08/2022 UM 17:41 UHR
Europameisterschaften
Geniale Taktik der Deutschen: So holte Dörnbach Silber im Keirin
UPDATE 16/08/2022 UM 16:48 UHR