"Ich glaube, dass wir von diesem Sieg auch lernen können", sagte der Trainer zum 98:87 (53:43) im Spitzenspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg. Es war schon der 17. in Serie, die Riesen bauen ihren Vereinsrekord immer weiter aus.
"Wir haben das Spiel unter Kontrolle gehabt, haben ein bisschen Energie gespart, weshalb sie zurückkommen konnten. Das war unnötig", ärgerte sich der US-Amerikaner Patrick: "Es ist wichtig, dass wir dieses Spiel gewonnen haben."
Gut zwei Minuten vor Schluss verkürzte Oldenburg auf drei Punkte (85:88), dann folgte der entscheidende 10:0 Lauf der Gasteber. "Wir waren nah dran, das Spiel zu drehen, aber Ludwigsburg hat immer eine richtige Antwort gegeben ? und uns ein Turnaround nicht mehr erlaubt", sagte Gästecoach Mladen Drijencic.
Basketball
Nowitzki-Fan Franz Wagner vor NBA-Draft: "Dirk ist wie Michael Jordan"
VOR 2 STUNDEN
Mit 36:2 Punkten führt Vizemeister Ludwigsburg nach 19 Spielen vor Titelverteidiger Alba Berlin (34:4), der am Sonntagabend nach einem Kraftakt einen 84:76 (38:46)-Sieg bei ratiopharm Ulm feierte. Dahinter folgt Bayern München (32:8), das einen 93:78 (47:44)-Pflichtsieg bei Schlusslicht Rasta Vechta einfuhr und sich den vierten Erfolg in acht Tagen sicherte.
Im Tabellenkeller setzte es am Samstag für die JobStairs Giessen 46ers gegen die Telekom Baskets Bonn die 17. Niederlage im 21. Spiel. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte musste sich der Vorletzte mit 75:92 (42:44) geschlagen geben.
Einen Rang vor Gießen steht der Syntainics MBC, der gegen die Löwen Braunschweig 91:93 (47:40) verlor. Der MBC steht bei 12:26, die 46ers bei 8:34 und Rasta Vechta bei 6:36 Punkten. Das Schlusslicht empfängt am Sonntag (15.00 Uhr) Bayern München.
Olympia - Basketball
Showtime! US-Team ballert sich Frust von der Seele - Highlights
VOR 3 STUNDEN
Olympia - Basketball
Drei-Punkte-Festival! US-Basketballer fertigen den Iran ab
VOR 5 STUNDEN