Vier Minuten vor dem Ende führten die Lakers um den erneut überragenden James mit 99:96, zwei Minuten später stand es 101:101. Mit zwei Freiwürfen stellte der 20-jährige Tyler Herro zwei Sekunden vor der Schlusssirene auf 111:108 für die Heat, der Konter der Lakers über James blieb wirkungslos.

Der Megastar rief seine Mitspieler vor dem nächsten Spiel auf, im Gleichgewicht zu bleiben. "Wir müssen in jedem Spiel, in jedem Viertel, bei jedem Ballbesitz konzentriert bleiben und dürfen nicht darüber nachdenken, was am Ende sein könnte", sagte James: "Miami ist ein Team, das jeden Fehler sofort hart bestraft, und wenn man an etwas anderes denkt als an das, was man gerade tut, macht man Fehler."

NBA
Nowitzki über Trainer-Angebot: "Hat schon ein bisschen gekribbelt"
10/10/2020 AM 08:30

Bester Scorer der Heat in der Bubble von Orlando war erneut Jimmy Butler, der mit 35 Punkten, zwölf Rebounds und elf Assists ein Triple-Double verbuchte. Für die Lakers steuerte "King" James 40 Punkte, 13 Rebounds und sieben Assists bei.

James wartet auf seinen vierten Titel

Sollte sich LA am Montag durchsetzen, wäre es der erste NBA-Titel der Lakers seit 2010. Danach hatte es eine lange Durststrecke gegeben, seit 2013 konnte das prestigeträchtige Team bis zur laufenden Saison nicht mehr die Play-offs erreichen.

2018 holten die Lakers den heute 35-jährigen James von den Cleveland Cavaliers, um das Erbe der mittlerweile verstorbenen Vereinsikone Kobe Bryant anzutreten. Für James wäre es der vierte Titel, er gewann bereits zweimal mit Miami Heat und einmal mit den Cleveland Cavaliers.

(SID)

Das könnte dich auch interessieren: Nowitzki über Trainer-Angebot: "Hat schon ein bisschen gekribbelt"

NBA
Eiszeit beendet: Chinesischer Sender zeigt wieder NBA-Spiel
09/10/2020 AM 19:49
NBA
"Time Magazine" kürt NBA-Superstar James zum "Sportler des Jahres"
10/12/2020 AM 19:22