Eurosport

Schock für Serbien: Argentinien wirft Topfavoriten raus

Schock für Serbien: Argentinien wirft Topfavoriten raus
Von Eurosport

10/09/2019 um 16:42Aktualisiert 10/09/2019 um 16:43

Für Serbien ist der Traum von der Goldmedaille bei der Basketball-WM früh geplatzt. Im chinesischen Dongguan verlor der Titelkandidat das Viertelfinale gegen Argentinien überraschend mit 87:97 (49:54). Die Südamerikaner bekommen es nach dem Erfolg über den Vizeweltmeister am Freitag in der Vorschlussrunde mit Titelverteidiger USA oder Frankreich zu tun.

Die Serben hatten gehofft, den wegen vieler Absagen nicht so stark wie sonst eingeschätzten Weltmeister USA in China entthronen zu können. Daraus wird nichts. Das Team von Sasa Djordjevic, ehemaliger Trainer des deutschen Meisters Bayern München, lief lange einem Rückstand hinterher. Kurzzeitig gingen die Serben zu Beginn des Schlussviertels in Führung (70:68/31. Minute), danach lief wenig zusammen. Die starken Argentinier, Titelgewinner bei der ersten WM 1950, ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Matchwinner bei den Argentiniern waren der langjährige NBA-Profi Luis Scola (20 Punkte) und Facundo Campazzo. Der glänzend aufgelegte Spielmacher kam auf 18 Punkte und zwölf Assists. Topscorer der Serben war NBA-Profi Bogdan Bogdanovic von den Sacramento Kings (21).

(SID)

Video - Fight um Gold: Die besten Ballwechsel des EM-Finals

01:09