Hinter Johannes Thingnes Bö, der in 23:53 Minuten seinen 24. Sprintsieg im Weltcup feierte, schafften es mit Sebastian Samuelsson (1/+44,1) und Martin Ponsiluoma (1/+47,9) zwei Schweden auf das Podest.
"Das war für mich ein erfolgreiches Wochenende. Ich freue mich, dass es so ist. Ich habe ein gutes Gefühl. Ich weiß aber auch, dass es nächste Woche schon wieder ganz anders laufen kann", sagte Lesser (32) im ZDF. Peiffer sprach von einem "soliden Rennen. Ich bin einigermaßen zufrieden, aber es wäre mehr drin gewesen."
Peiffer lag nach einem Schießfehler 1:03,1 Minuten zurück. Lesser (+1:09,4) verfehlte auch einmal das Ziel. Johannes Kühn (1/+1:28,5), Benedikt Doll (3/+2:15,2) und Roman Rees (2/+2:19,9) verpassten die Top 10 deutlich.
Kontiolahti
Nur ein Schießfehler: Herrmann verpasst Sieg im Einzel hauchdünn
28/11/2020 AM 14:53

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Lesser glänzt bei Sensationssieg von Lägreid
(mit SID)

Bö dominiert in Kontiolahti - Peiffer und Lesser stark

Kontiolahti
Hoffnung für Schempp: "Werden ihn definitiv noch sehen"
27/11/2020 AM 09:26
Kontiolahti
Fünf Nationen betroffen: Corona erreicht Biathlonzirkus
26/11/2020 AM 13:45