08.01.15 - 14:45
Beendet
Oberhof
4x7,5km Staffel - Männer • Finale
Spielbeginn

4x7,5km Staffel - Herren

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:10

Sebastian Würz verabschiedet sich damit von Ihnen und wünscht Ihnen noch einen schönen Tag. Morgen soll es um 14:00 Uhr mit dem Sprint der Damen weitergehen. Hoffen wir das Beste, denn für die Mitte Deutschlands gilt morgen Unwetterwarnung. Falls ein Rennen stattfindet, werden Sie es selbstverständlich hier im Liveticker verfolgen können. Auf Wiedersehen!

16:05 

Trotz sechs Strafrunden belegt die Schweiz einen glänzenden sechsten Platz. Mit der gleichen Anzahl an Extrametern kommt Österreich nicht über Platz 14 hinaus.

16:03 

Rang vier für Deutschland. Da wird speziell Schempp nicht zufrieden sein. Peiffe rhatte ihm eine bessere Ausgangsposition hinterlassen.

16:00 

Schipulin geht eingangs der Zielgeraden an Bkörndalen vorbei. Das ist der Sieg für Russland! Norwegen belegt Rang zwei. Frankreich wird Dritter.

15:58 

Malischko hat Björndalen eingeholt. Es wird einen Zweikampf um den Sieg geben.

15:56 

Schempp hat große Probleme, braucht auch sehr lange zwischen den Schüssen. Fillon-Maillet ist weg. Schempp muss in die Strafrunde. Damit wird Deutschland Vierter. Rang drei geht an Frankreich.

15:53 

Das entscheidende Schießen: Björndalen muss alle Nahclader benutzen, trifft aber den dritten. Aber Schipulin hat aufgeholt, musste nur einmal nachladen und liegt nur noch zehn Sekunden zurück.

15:52 

Die Abstände zwischen den Spitzenläufern bleiben konstant. Auf der Abfahrt kommt es zum Sturz des Letten Rolands Puzulins.

15:49 

Fünf Treffer für Schipulin. Schempp trifft vier der ersten fünf Scheiben, aber dann hat er Probleme beim Nachlader, der sich verklemmt hat. Das kostet wertvolle Zeit. Schempp jetzt 23 Sekunden hinter dem Russen und 15 vor dem Franzosen.

15:47 

Sehr, sehr gutes und routiniertes Schießen von Ole Einar Björndalen, der beim Liegendanschlag seine ganze Klasse ausspielt. Mit nur einem Nachlader kommt er durch und bleibt deutlich vorne.

15:46 

Schipulin und Schempp haben leicht auf Björndalen gutgemachr. Aber der Routinier aus Norwegen hat natürlich so großen Vorsprung, dass er nicht alles geben muss.

15:43 

Für Russland jetzt Schipulin und für Frankreich Fillon Maillet auf der Strecke.

15:42 

Der letzte Wechsel. Björndalen geht als Erster auf die Schlussrunde. Peiffer überspurtet Malischko, will als Zweiter auf Schempp wechseln. Das gelingt ihm. Auch Peiffer weiß ja, dass das als Endergebnis zählen kann.

15:40 

Peiffer hat die Lücke geschlossen. Die Schweiz ist trotz Dolders Strafrunden weitehrin Fünfte. Das zeigt, wie schwer es alle haben.

15:39 

Peiffer ist an Malischko und Desthieux fast dran. Und ich erinnere noch einmal daran, dass hier gleich abgebrochen werden kann.

15:37 

Das hat Arnd Peiffer wirklich gut gelöst. Als Einziger der ersten fünf überhaupt vermeidet er die Strafrunde, wenn auch mit drei Nachladern. Er liegt noch 15 Sekunden hinter Frankreich und Russland. Drei Strafrunden für Mario Dolfer.

15:35 

Das sechste Schießen bei jetzt wiede richtig schlechten Sichtbedingungen. Bö muss in die Strafrunde. Aber auch Malischko und Desthieux geht es nicht besser. Das ist jetzt ganz schwer.

15:33 

Malischko hat die Lücke zu Detshieux wieder geschlossen und versucht auch gleich, den Franzosen abzuhängen. Tobias Arvidsson aus Schweden hat einmal zuviel nachgeladen, was zur Disqualifikation der Staffel geführt hat.

15:32 

Bö, ohnehin einer der stärksten Läufer, baut den Vorsprung auf alle in der Spur noch weiter aus. Das sieht auch ohne Svendsen und Bös Bruder glänzend für Norwegen aus.

15:30 

Bei heftigem Wind schießt Arnd Peiffer etwas langsamer, trifft aber alles ohne Nachlader. Aufgrund des Tempos ist der Rückstand auf Bö größer geworden. Aber zu dem Franzosen und Russen hat er aufgeholt. Auch Mario Dolder ohne Nachlader. Die Schweiz ist Fünfter!

15:28 

Während auch Artem Pryma aus der Ukraine stürzt, kommt das Führungstrio zum Schießen. Bö löst das herausragend, trifft ganz schnell alle fünf Scheiben. Zwei Nachlader für Desthieux. Malischko vermeidet die Strafrunde mit dem letzten Nachlader.

15:27 

Der nächste Sturz: Auch Marc-André Bedard aus Kanada erwischt es in der Abfahrt. Er nimmt das Rennen aber sofort wieder auf.

15:25 

Böhm hat auf den letzten Metern dann doch noch wertvolle Sekunden verloren. Deutschland jetzt schon 55 Sekunden hinter der Spitze. Johannes Bö hat erwartungsgemäß die Lücke zum Führungsduo geschlossen.

15:22 

Der nächste Wechsel. Für Deutschland läuft nun der ehemalige Weltmeister Arnd Peiffer. Dazu sind Johannes Bö für Norwegen, Simon Desthieux für Frankreich und Dimitry Malischko für Russland in der Spur.

15:20 

Böhm ist in der Loipe gleich schnell wie die Läufer an der Spitze. Das ist bei Gegnern wie Garanitschew und Fourcade durchaus ein erfreuliches Zeichen für den Deutschen.

15:18 

Daniel Böhm trifft vier der ersten fünf Scheiben. Dann kommt eine Böe, und er wartet mit dem ersten Nachlader. Das zahlt sich aus. Böhm trifft, hat durch die längere Schießzeit aber natürlich ein paar Sekunden verloren. Weger muss in die Strafrunde, hält die Schweiz trotzdem auf Rang sechs.

15:16 

Das Stehendschießen: Synchron treffen Lapshin und Beatrix die ersten vier scheiben und verfehlen die fünfte. Der erste Nachlader passt dann, und auch Os kommt mit einem Nachlader durch.

15:14 

Benjamin Weger hat die Schweiz nach vorne gebracht. Er läuft jetzt gemeinsam mit Daniel Böhm. Die Schweizer brauchen die gute Ausgangsposition aber auch nach ihrem stärksten Läufer.

15:12 

Daniel Böhm hat eine Zusatzpatrone gebraucht. Mit weiterhin knapp 40 Sekunden Rückstand ist das DSV-Team jetzt Fünfter.

15:09 

Das Liegendschießen der zweiten Läufer: Beatrix kommt mit einem Nachlader durch, Laphsin mit zwei. Die beiden jetzt gleichauf. Alexander Os ganz ohne Nachlader verkürzt den Rückstand.

15:06 

Die zweiten Läufer jeder Staffel sind unterwegs. Unter anderem sind Timofey Lapshin, Jean-Guillaume Beatrix, Alexander Os und Daniel Böhm jetzt auf der Strecke.

15:04 

Während die Läufer wechseln mal aus gegebenem Anlass einen ganz kurzen Blick in das Regelwerk. Seit dieser Saison gibt es eine neue Regel, die besagt, dass ein Staffelrennen gewertet werden kann, wenn drei Läufer die Ziellinie überquert haben. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das heute zum tragen kommt.

15:02 

Der gestürzte Tscheche Michal Krczmar gibt das Rennen auf. Garanitschew hält seinen Vorsprung, verhindert aber mit Mühe ebenfalls einen Sturz. Das sind heute extreme Bedingungen am Grenzadler.

15:00 

Hinter Garanitschew geht der starke Lette rastorgujevs als Zweiter raus, dann Simon Fourcade. Lesser muss in die Strafrunde, Mesotitsch gleich zweimal. Lesser jetzt 40 Sekunden zurück.

14:59 

Riesige Probleme für fast alle. Es ist kaum noch etwas zu sehen. Garanitschew löst das am besten. Der Russe muss nur einmal nachladen, das ist für die Bedingungen glänzend.

14:57 

Eine siebenköpfige Spitzengruppe nähert sich dem zweiten Schießen. Der Nebel ist wieder etwas dichter geworden.

14:54 

Jeweils ein Nachlader Für Garanichev und Fourcade, die sich auf die Verfolgung von Lesser und dem Norweger machen. Beim Überholmanöver verhakeln sich etwas die Skier von Fourcade und dem Ukrainer. Mesotitsch und der Schweizer Joller verhindern die Strafrunde mit dem letzten Nachlader.

14:51 

Ganz starkes Schießen von Erik Lesser. Außer dem Norweger Christiansen und dem Ukrainer Pidruchny ist der Olympiazweite der Einzige, der ohne Nachlader durchkommt. Lesser führt vor Christiansen.

14:49 

Böser Sturz auf der Abfahrt. Der Tscheche Michael Krcmar fällt auf sein Gewehr. Er rappelt sich wieder auf, aber das hat viel Zeit gekostet. Und auch der Brite Kane fällt, allerdings kann er sich schneller wieder auf den Weg machen.

14:47 

Simon Fourcade läuft an der Spitze des Feldes. Dahinter Vetle Sjarstad Christiansen für Norwegen, die heute ohne Tarjei Bö und Emil Hegle Svendsen starten. Lesser läuft beim Anstieg auf den Birxsteig in der Mitte des Feldes.

14:45 

Los geht's. Der Start ist erfolgt. Startläufer für Deutschland ist Erik Lesser. Er bekommt es unter anderem mit Evgeni Garanichev, Simon Fourcade und Daniel Mesotitsch zu tun. Simons Bruder Martin Fourcade fehlt heute übrigens, um sich auf die Einzelrennen zu konzentrieren.

INFO

Es regnet in Oberhof, und das ist in gewisser Hinsicht eine gute Nachricht. Denn dadurch hat sich der Nebel aufgelöst. Es kann daher um 14:45 Uhr losgehen, bei wirklich schlechten Bedingungen.

INFO

Das Anschießen hat wieder begonnen. Es gibt also Grund zur Hoffnung, dass um 14:45 Uhr gestartet werden kann.

INFO

Der Start ist nun auf 14:45 Uhr verschoben. Ein bisschen hat sich der Nebel gelichtet, aber gut sind die Bedingungen immer noch nicht.

INFO

In Oberhof herrschen derzeit sowohl Nebel am Schießstand als auch ganz starker Wind. Das Einschießen wurde abgebrochen. Der Start auf 14:30 Uhr verlegt. Wir halten Sie hier natürlich auf dem Laufenden, wann es losgeht.

INFO

Sebastian Würz begrüßt Sie recht herzlich zur Herrenstaffel der Biathleten in Oberhof. Um 14:15 Uhr sollte es losgehen, aber das wird leider nicht eingehalten werden können.