"Jetzt muss ich meinen Körper in Balance und in Form bringen, bevor ich wieder zum Weltcup reise", sagte die 31-Jährige weiter.
Sie wolle angesichts der anstehenden Olympischen Spiele in Peking (ab 4. Februar live bei Eurosport) zudem nichts überstürzen. "Natürlich ist es Mist und ich wünschte, ich wäre in Topform. Aber das bin ich nicht", meinte Eckhoff.
Bei den Weltcups in Ruhpolding (12. bis 16. Januar) und Antholz (20. bis 23. Januar) will die Norwegerin aber wieder an den Start gehen.
Olympia - Biathlon
Biathlon-Dominator Fourcade wird Eurosport-Experte
UPDATE 03/01/2022 UM 09:15 UHR
Sportlich läuft es in dieser Saison noch nicht optimal für die zehnmalige Weltmeisterin. Aktuell rangiert Eckhoff im Gesamtweltcup nur auf Position 27 (139 Punkte). Damit liegt sie weit hinter ihrer führenden Landsfrau Marte Olsbu Røiseland (417).
Eckhoffs bestes Einzelergebnis der Saison war bisher ein sechster Platz im Sprint von Hochfilzen. Neben der 31-Jährigen verpasst unter anderem auch Italiens Topathlet Lukas Hofer die Weltcups in Oberhof.
Das könnte Dich auch interessieren: Weltcup in Oberhof auf drei Tage verkürzt - Männer-Sprint verlegt

Öberg-Schwestern dominieren Verfolgung in Annecy - Highlights

Biathlon
Hettich/Lesser schmeißen Podest trotz souveräner Führung weg
UPDATE 28/12/2021 UM 19:49 UHR
Olympia - Biathlon
Trotz Kritik am IOC: Lesser lehnt Olympia-Boykott ab
UPDATE 28/12/2021 UM 09:33 UHR