Auch Denise Herrmann, zuletzt zweimal in Nove Mesto auf dem Podest, enttäuschte beim siebten Sprint-Erfolg in Serie von Überfliegerin Tiril Eckhoff (Norwegen) als 34. auf der ganzen Linie.
Beste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV) war Janina Hettich (0/+39,3 Sekunden) auf Rang 17. Preuß (2/+50,5) und Herrmann (2/1:07,5 Minuten) haben damit auch in der Verfolgung über 10 km am Samstag (12:15 Uhr live bei Eurosport 2 und bei Eurosport mit Joyn+!) kaum mehr Chancen auf eine Spitzenplatzierung.
Gesamtweltcup-Siegerin Eckhoff holte sich ihren 13. Saisonerfolg mit einem Fehler hauchdünn vor Dorothea Wierer (0/+2,5 Sekunden) und ihrer Teamkollegin Ingrid Landmark Tandrevold (0/+6,7). Wierer sicherte sich damit im Gegensatz zu Preuß wichtige Zähler für die Gesamtwertung.
Lenzerheide
Kritik beim Saisonfinale hält an: "In Österreich wären wir gefahren"
19/03/2021 AM 11:29
Auch Lisa Theresa Hauser aus Österreich, die Fünfte wurde, hat noch gute Chancen auf Rang drei. Dagegen erlebte in dem engen Rennen auch Hanna Öberg (Schweden) einen bitteren Rückschlag.

Stina Nilsson mit gutem Weltcup-Debüt

Ein beachtliches Weltcup-Debüt feierte Langlauf-Olympiasiegerin Stina Nilsson aus Schweden. Die 27-Jährige, die im vergangenen Sommer überraschend ihren Wechsel zum Biathlon bekanntgab, leistete sich nur einen Schießfehler und wurde 26.

"Der Hammer!" Eckhoff schnappt Wierer den Sprint-Sieg weg

Damit holte sie auf Anhieb Weltcuppunkte und qualifizierte sich für die Verfolgung. Im Ziel lag Nilsson nur 5,4 Sekunden hinter Preuß.
Nach dem Verfolger stehen zum Saison-Abschluss am Sonntag die Massenstarts auf dem Programm.
Das könnte Dich auch interessieren: Podest beim Weltcup-Finale: DSV-Team überzeugt in Lenzerheide
(mit SID)

Peiffers letzter großer Titel: So wurde er Weltmeister im Einzelrennen

Östersund
Platz drei im Blick: Preuß hofft auf Happy End im Gesamtweltcup
18/03/2021 AM 17:25
Ski Alpin
Ski-Stars kritisieren Kalender der FIS: "Fairness ist etwas anderes"
18/03/2021 AM 08:50