"Ich habe keine Ahnung, warum das nicht geklappt hat. Wahrscheinlich war der Anschlag nicht ganz sauber. Da liegt man dann am Schießstand und ist recht machtlos", sagte Pechvogel Doll, der sich die Strafrunde erlaubte, in der "ARD".
Beim Sieg von Vizeweltmeister Frankreich benötigten die deutschen Skijäger, die ohne den erkrankten Simon Schempp antraten, 14 Nachlader. Folgerichtig betrug der Rückstand im Ziel 1:39,3 Minuten.
Bei den noch folgenden Weltcups im finnischen Kontiolahti und in Oslo/Norwegen absolvieren die Biathleten keine "reinen" Staffeln mehr, nur in Kontiolahti stehen ein Mixed- und ein Single-Mixed-Wettbewerb an.
Pyeongchang
"Go for Gold": Dahlmeier in spirituellen Sphären
06/03/2017 AM 09:44
Pyeongchang
Auch ohne Dahlmeier: Deutsche Damen nicht zu schlagen
05/03/2017 AM 10:22