Cherpin war zum vierten Mal bei der Dakar am Start, nachdem er schon die Austragungen in Südameriak in den Jahren 2009, 2012 und 2015 bestritten hatte.
Die Familie des Toten teilte auf "Facebook" mit, der nach seinem Unfall in Saudi-Arabien bewusstlos aufgefundene und nach einer Notoperation im Krankenhaus in Sakaka ins künstliche Koma versetzte Husqvarna-Pilot habe vom an Bord befindlichen Notarzt des Ambulanzfluzeugs nicht gerettet werden können, er habe aber "nie gelitten, weder im Augenblick seines Sturzes noch danach".
"Mir geht es nicht um den Sieg. Ich möchte die Landschaften entdecken, die ich ohne die Dakar nie sehen würde", hatte Cherpin vor dem Start gesagt.
Dakar
Trauer um Rallye-Legende Auriol: Ex-Sieger und Dakar-Chef gestorben
UPDATE 10/01/2021 UM 13:54 UHR
Pierre Cherpin ist der 27. Teilnehmer in der Geschichte der Dakar seit 1979, der in der Rallye sein leben verliert - 22 der Todesopfer waren Motorradpiloten.
Dakar
Highlights Autos: Peterhansel wehrt Attacke auf der Schlussetappe ab und siegt
UPDATE 16/01/2021 UM 16:53 UHR
Dakar
Monsieur Dakar triumphiert: Peterhansel feiert 14. Gesamtsieg
UPDATE 15/01/2021 UM 10:27 UHR