Getty Images

Olympia 2018: Curling-Finale Schweden gegen USA

Curling-Finale steht: Schweden trifft auf die USA

22/02/2018 um 15:43Aktualisiert 22/02/2018 um 17:54

Die schwedischen und US-amerikanischen Curler kämpfen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang um Gold. Die USA um Skip John Shuster gewannen ihr Halbfinale etwas überraschend mit 5:3 gegen das Curling-Mutterland Kanada, das zuletzt dreimal nacheinander Olympiasieger geworden war. Schweden hatte zuvor die Schweiz aus dem Rennen geworfen.

Während der kanadische Weltmeister um Skip Kevin Koe erstmals seit 1992 das Finale bei Winterspielen verpasste, steht am Samstag (7.35 MEZ) zum ersten Mal überhaupt ein US-Team im olympischen Endspiel. Vor zwölf Jahren in Turin hatte Shuster schon Bronze gewonnen.

Schweden-Skip Edin will endlich Gold

Die Schweden um Erfolgs-Skip Niklas Edin, der bereits mit zweimal WM- und sechsmal EM-Gold dekoriert ist, hatten sich zuvor gegen die Schweiz mit 9:3 durchgesetzt. Vor vier Jahren in Sotschi hatte Edin schon Bronze gewonnen, nun greift er nach dem ersten Olympia-Gold bei den Männern überhaupt für die Skandinavier.

Kanada und die Schweiz spielen somit am Freitag (7.35 MEZ) um Bronze.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Krimi im Penaltyschießen! USA holen Gold im Frauen-Eishockey

01:43
0
0
Neueste Videos