Am Donnerstag gaben die Straubing Tigers weitere positive Tests bei sieben Spielern und drei Personen aus dem Trainer- und Betreuerstab bekannt. Die Betroffenen haben sich der Mitteilung zufolge "umgehend in häusliche Isolation begeben, es geht ihnen den Umständen entsprechend gut".
Das für Freitagabend angesetzte Spiel der Bayern bei Meister Eisbären Berlin kann daher nicht stattfinden. Die Klubs und die Liga prüfen nun, ob es verschoben werden kann. Das teilte die DEL am Abend mit.
Zuvor hatte sich bereits Straubings Nationalspieler Marcel Brandt infiziert, der laut Mitteilung vom Mittwoch "seit der Rückkehr von der Auswärtspartie gegen die Bietigheim Steelers am Sonntagabend" aber keinen Kontakt zum Rest der Mannschaft hatte. Brandt gilt als Kandidat für den deutschen Olympiakader.
Weltmeisterschaft
Krönung in der Heimat? Finnland fordert Kanada im Finale
VOR 8 STUNDEN
Zuletzt hatten sich die Fischtown Pinguins Bremerhaven und der ERC Ingolstadt auf behördliche Anordnung geschlossen in Corona-Quarantäne begeben. Die Iserlohn Roosters beklagten insgesamt 25 Fälle, Teile der Bietigheimer Mannschaft waren ebenfalls bereits in Isolation. Auch die Nürnberg Ice Tigers kämpfen mit einem größeren Ausbruch.
NHL
Vier Assists: Draisaitl führt Edmonton ins Halbfinale
GESTERN AM 07:29
Weltmeisterschaft
Irres Comeback im Schlussdrittel: Kanada dreht 0:3-Rückstand gegen Schweden
26/05/2022 AM 17:26