SID

DEL-Finalserie: Eindrucksvoller Sieg - München legt gegen Berlin erstmals vor

Eindrucksvoller Sieg: München legt gegen Berlin erstmals vor
Von SID

18/04/2018 um 22:05Aktualisiert 18/04/2018 um 22:28

Red Bull München hat im Kampf um die deutsche Eishockey-Meisterschaft erstmals vorgelegt. Der Titelverteidiger besiegte im dritten Spiel der Best-of-Seven-Serie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Rekordchampion Eisbären Berlin souverän mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) und ging damit mit 2:1 Siegen in Führung. Die überlegenen Münchner nutzten die Strafzeiten der Berliner gnadenlos aus.

In der mit 6142 Zuschauern ausverkauften Olympia-Eissporthalle trafen Yannic Seidenberg (8.), John Matsumoto (28.) und Michael Wolf (38.) jeweils in Überzahl - ebenso Nicholas Petersen für die Eisbären (44.). Erst Münchens Patrick Hager (51.) traf bei personellem Gleichstand.

Seidenberg sagte bei Sport1:

"Unser Powerplay hat einfach super funktioniert, wir haben Berlin stark unter Druck gesetzt. Das wichtige ist, dass wir als Mannschaft funktionieren. Das haben wir heute gezeigt."

Zum Auftakt hatte der Meister der beiden vergangenen Jahre vor eigenem Publikum mit 3:4 verloren, die Niederlage aber durch ein 5:4 bei den Eisbären wettgemacht. Spiel vier findet am Freitag in Berlin statt (19.30 Uhr/Sport1 und Telekom Sport). Zum Gewinn des Titels sind vier Siege nötig.

0
0