Werbung
Ad
Eiskunstlauf

Shoma Uno führt bei der WM in Montpellier nach dem Kurzprogramm mit persönlicher Bestleistung

Shoma Uno, der Bronzemedaillengewinner von den Olympischen Spielen in Peking, geht nach einem spektakulären Kurzprogramm bei der Eiskunstlauf-WM in Montpellier als Führender in die Kür. Der Japaner pulverisiert dabei seine persönliche Bestleistung und fährt schlussendlich 109,63 Punkte ein. Damit liegt er vor seinen beiden Landsmännern Yuma Kagiyama (105,69) und Kazuki Tomono (101,12).

00:06:10, Update 24/03/2022 um 15:21 Uhr