Eisschnelllauf
PyeongChang

Mit Video | Pechstein im olympischen Massenstart-Finale

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Pechstein im Massenstart-Finale

Fotocredit: Eurosport

VonSID
24/02/2018 Am 12:48 | Update 24/02/2018 Am 12:49

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein steht bei der Olympia-Premiere des Massenstarts im Finale. Die fünfmalige Olympiasiegerin belegte im Halbfinale am Samstag mit fünf Punkten den vierten Platz (8:35,58 Minuten) und zog ins Medaillenrennen der besten 16 ein (13.30 Uhr MEZ). Die 46-jährige Berlinerin, die ihre siebten Winterspiele bestreitet, profitierte dabei vom Sturz dreier Konkurrentinnen.

Für Pechstein ist der Massenstart der vierte und letzte Start in Pyeongchang. Zuvor hatte sie über 3000 Meter, 5000 Meter und in der Teamverfolgung das Podium verfehlt.

PyeongChang

Pechstein macht nach Peking 2022 Schluss

23/02/2018 AM 10:29

Der Männer-Wettbewerb fand ohne deutsche Beteiligung statt.

WM Einzelstrecken

Drei Weltrekorde an einem Tag in Salt Lake City - Pechstein läuft auf Rang acht

15/02/2020 AM 21:48
Eisschnelllauf

Pechstein verpasst Top-10-Platzierung zum Auftakt der Eisschnelllauf-WM

13/02/2020 AM 20:55
Ähnliche Themen
EisschnelllaufPyeongChangClaudia Pechstein
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen