Eisschnelllauf
WM Mehrkampf

Sablikova mit nächstem Weltrekord zum WM-Titel

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Martina Sablikova

Fotocredit: Getty Images

VonSID
03/03/2019 Am 21:55 | Update 03/03/2019 Am 22:29

Martina Sablikova hat bei der Allround-WM der Eisschnellläufer im kanadischen Calgary ihren zweiten Weltrekord binnen 24 Stunden aufgestellt. Einen Tag nach ihrer Bestmarke über 3000 m lief die dreimalige Olympiasiegerin die 5000 m in 6:42,01 Minuten und war damit 65 Hundertstelsekunden schneller als bei ihrem alten Weltrekord. Diesen hatte sie im Februar 2011 in Salt Lake City/USA aufgestellt.

Durch die Glanzleistung über die längste Frauenstrecke fing die 31-Jährige die japanische Titelverteidigerin Miho Takagi in der Gesamtwertung noch ab und sicherte sich mit 156,306 Punkten ihren fünften WM-Titel im Mehrkampf. Bronze ging an die Niederländerin Antoinette de Jong.

Die deutschen Teilnehmerinnen hatten den Einzug in den Finallauf verpasst. Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein (Berlin) war nachträglich über 500 m disqualifiziert worden und verzichtete auf einen Start am Sonntag. Die zweite deutsche Starterin, Roxanne Dufter aus Inzell, war in der Gesamtwertung auf den 19. Platz gelaufen.

Eisschnelllauf

Eisschnelllauf: Deutsche Starter verpassen Finale der Allround-WM

03/03/2019 AM 21:28
Eisschnelllauf

Eisschnelllauf: Tschechin Sablikova läuft 3000-m-Weltrekord

02/03/2019 AM 21:27
WM Einzelstrecken

Drei Weltrekorde an einem Tag in Salt Lake City - Pechstein läuft auf Rang acht

15/02/2020 AM 21:48
Ähnliche Themen
EisschnelllaufWM MehrkampfClaudia PechsteinMiho TakagiMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen