Jedoch wird er Alpine-Geschäftsführer Laurent Rossi unterstellt sein und an diesen direkt berichten.
Brivio blickt auf eine lange Karriere in der MotoGP zurück, wo er Ende 2001 Teammanager von Yamaha wurde und als Zugpferd für den Wechsel von Valentino Rossi von Honda zu Yamaha galt. 2013 schloss er sich Suzuki an und zeigte sich für den Wiedereinstieg der Marke in die MotoGP verantwortlich.
Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich Brivio jedoch von Suzuki und der MotoGP generell verabschieden würde. Schnell wurde er mit einem Wechsel zum Formel-1-Team von Alpine in Verbindung gebracht, was nun offiziell gemacht wurde.
Formel 1
Ferrari-Star Leclerc positiv auf Corona getestet
14/01/2021 AM 15:44
Brivio sagte jüngst über seinen Abschied aus der Motorrad-Weltmeisterschaft:
Für mich hat sich eine neue berufliche Herausforderung und Möglichkeit ergeben, und ich habe entschieden, sie anzunehmen."
"Ich bin traurig, aber gleichzeitig auch voll motiviert für diese neue Herausforderung. Das war der Schlüssel in der Entscheidung, ob ich meinen Vertrag mit Suzuki verlängern werde oder eine komplett neue Erfahrung beginnen werde."
Das "neue" Team Alpine ist eine markentechnische Umstrukturierung bei Renault, die in Zukunft mit ihrer Sportwagenmarke in der Formel 1 vertreten sein werden. Dafür hat man auch Ex-Weltmeister Fernando Alonso verpflichtet, der den zu McLaren abgewanderten Daniel Ricciardo ersetzt.
Erst vor wenigen Tagen hat Alpine seine Interimslackierung für den Winter vorgestellt. Die "echten" Farben sollen erst vor Saisonbeginn gezeigt werden.
Direkt zu motorsport-total.com
Das könnte Dich auch interessieren: Pilotin gesucht: Ferrari-Casting kurz vor dem Abschluss

Sein Papa ließ ihm die Wahl: So schaffte es Mick Schumacher in die Formel 1

Formel 1
Haas-Teamchef sieht Schumacher als "Ehre, aber auch Druck"
14/01/2021 AM 11:53
GP von Ungarn
Risse an Verstappens Motor: Honda prüft Reparatur
VOR 13 STUNDEN