Die Formel 1 zeigt ihre Solidarität mit der "Black lives matter"-Bewegung vor den jeweiligen Rennstarts. Da Leclerc nicht auf die Knie gegangen ist, musste er insbesondere in den Sozialen Medien Kritik einstecken.
GP des 70-jährigen Jubiläums
Zweiter Einsatz angeblich fix: Hülkenberg darf offenbar nochmal ran
06/08/2020 AM 12:53
Leclerc sagte nun zum Auftakt des Rennwochenendes in Silverstone, dass sein Stehenbleiben keinesfalls einen rassistischen Hintergrund gehabt habe. "Hört auf, mich in die Gruppe der widerlichen Menschen zu schieben, die andere aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion oder des Geschlechts diskriminieren", schrieb er: "Ich gehöre nicht zu ihnen und werde das auch nie. Ich bin immer zu jedem respektvoll gewesen, und das sollte der Standard in der heutigen Welt sein."
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Offiziell: Bottas verlängert bei Mercedes

Alonso über sein Comeback: "Stoppuhr entscheidet, nicht Alter"

GP des 70-jährigen Jubiläums
Der GP zum 70-jährigen Jubiläum in Silverstone heute live im TV, Livestream und Liveticker
06/08/2020 AM 07:24
Formel 1
Vettel im Elektroauto? Das sagt der Formel-E-Chef zu den Wechsel-Gerüchten
05/08/2020 AM 16:22