Imago

"Es war ganz komisch": Frühes Vettel-Aus in Austin

"Es war ganz komisch": Frühes Vettel-Aus in Austin
Von Eurosport

03/11/2019 um 21:11Aktualisiert 04/11/2019 um 00:56

In der neunten Runde des Großen Preis der USA in Austin beendete ein Bruch der hinteren rechten Aufhängung an Sebastian Vettels Ferrari. "Es war ganz komisch, ich hatte schon am Start keinen Grip und musste viele Autos durchlassen. (...) Ausgangs Kurve neun über die Bodenwelle hat es dann einen Schlag getan. Es ist zu vermuten, dass schon vorher ein Knacks drin war."

Pole-Mann Valtteri Bottas hatet seine Position beim Start erfolgreich verteidigt. Der Mercedes-Fahrer kehrte als Spitzenreiter aus der ersten Runde zurück, dahinter folgten Max Verstappen im Red Bull und Weltmeister Lewis Hamilton im zweiten Mercedes.

Die beiden Ferrari kamen zunächst nicht zurecht, während Charles Leclerc sich aber wieder fing, rutschte Vettel von Platz zwei am Start auf Position sieben ab. Der viermalige Weltmeister klagte über extremes Übersteuern seines Autos.

Bei Halbzeit des Rennens und nach den Reifenwechseln der Topteams führt nach wie vor Bottas vor Verstappen, Hamilton, Leclerc, Ricciardo und Norris.

(SID)

0
0