15.11.19 - 19:00
Beendet
GP von Brasilien
LIVE
Autódromo José Carlos Pace • 2. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
2. Freies Training
GP von Brasilien - 15 November 2019

GP von Brasilien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 15 November 2019 um 19:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
20:31 

Bei 'Sky' spricht Andreas Seidl über den Tag von McLaren: "Wir sind noch nicht ganz zufrieden mit der Pace. Lando hat die Sektoren nicht zusammengebracht. Wir haben noch Arbeit vor uns. Beide Fahrer waren mit der Balance nicht zufrieden. Im Longrun hat es etwas besser ausgesehen. Aber das müssen wir jetzt analysieren."

20:30 

Toro Rosso hat jetzt eine Menge Arbeit. Denn die Streckenposten haben das Auto mit dem Feuerlöscher in Schaum gehüllt. Freut die Mechaniker nicht.

20:29

Das zweite Freie Training wird nicht mehr eröffnet. Damit bleibt die Tagesbestzeit bei Sebastian Vettel (Ferrari).

20:28 

Wir ziehen ein Fazit: Die drei Topteams liegen sowohl auf eine schnelle Runde als auch im Renntrimm sehr eng beisammen und schenken sich fast nichts. Vettel wirkt fahrerisch bärenstark und könnte am Sonntag seinen vierten Rekordsieg feiern, mit dem er den Rekord von Michael Schumacher einstellen würde. Denn sein Teamkollege Leclerc hat ja eine Grid-Strafe an der Backe.

20:27 

Damit können die Teams keinen richtigen Longrun mehr anfangen. Schade, denn das bringt uns um wichtige Daten, die da in den letzten Runden noch rausgekommen wären. Mal sehen, ob die Session überhaupt nochmal freigegeben wird. Sieht momentan eher nicht danach aus.

20:25

Jetzt ist auch der zweite Toro Rosso raus: Daniil Kwjat ist in der letzten Kurve gecrasht. Genau wie Alexander Albon im ersten Training heute Morgen! Viel Qualm im Heck, aber der Russe scheint unverletzt zu sein.

20:24 

Die beiden Ferraris fahren indes 1:14 tief im Moment. Die fallen also doch ein wenig ab mittlerweile.

20:24 

Verstappen fährt zuerst 1:13.9, dann wieder 1:13.1. Hamilton fährt gerade 1:13.5 nach einer 1:12.9. Es folgt also jeweils eine schnelle und dann eine etwas langsamere Runde abwechselnd. Das ist ein Muster, das wir sowohl bei Red Bull als auch bei Ferrari beobachten.

20:22 

Hamilton fährt jetzt 1:12.9 mit dem neuen Satz. Bottas 1:14.7. Der Hard scheint also doch sehr deutlich abzufallen, was die schiere Pace betrifft.

20:20 

Bottas verbremst sich im Senna-S und fährt da geradeaus. Er hat für seinen zweiten Longrun bereits auf einen Hard gewechselt. Hamilton fährt hingegen einen frischen Satz Mediums.

20:18 

Nach und nach gehen die Zeiten ein wenig zurück, wieder Richtung 1:13 mittig/hoch - am besten hält sich noch Hamilton: 1:13.4 in dieser Runde. Der Mercedes kann Reifen schonen, aber das ist ja nichts Neues.

20:15 

Bottas fährt jetzt sogar 1:12.8. Je länger der Longrun dauert, desto besser kommt Mercedes in Schuss.

20:15 

Vettel fährt jetzt 1:13.2, Leclerc und Verstappen 1:13.3, Hamilton sogar 1:13.1. Unglaublich, wie dicht die beisammen liegen. Alle drei Topteams scheinen hier ihre Chancen zu haben.

20:14 

Beide Ferraris fahren, trotz unterschiedlicher Reifen, 1:13.5. Verstappen 1:13.7. Ferrari macht auch da einen recht starken Eindruck. Das war dieses Jahr nicht immer so.

20:12

Die Strecke ist wieder freigegeben. Gasly winkt noch ins Publikum. Scheint ihn nicht wahnsinnig zu ärgern, dieser Defekt. Er liegt momentan auf P12, hat auch so 26 Runden geschafft.

20:11 

Dass gegen Saisonende der eine oder andere Motor ans Ende seines Lebens kommt, ist nicht weiter überraschend. Jeder Fahrer muss ja die ganze Saison mit drei Motoren bestreiten. Für jeden weiteren gibt's Strafen.

20:10

Pierre Gasly (Toro Rosso) rollt mit einem "Motorproblem" aus, wie er am Boxenfunk meldet. VSC aktiviert. Damit sind die nächsten Longrun-Zeiten obsolet.

20:08 

Leclerc und Verstappen fahren beide 1:13 mittig zu Beginn. Hamilton 1:13.8. Und Bottas über 1:14. Leclerc ist der einzige Topfahrer auf Medium im Moment; alle anderen fahren Soft.

20:03 

Ferrari, Red Bull, Mercedes: Alle gehen sie auf den ersten Longrun. Noch 27 Minuten zu fahren in dieser Session.

20:01 

Top 8: Vettel (1:09.2) vor Leclerc (0,0), Verstappen (0,1), Bottas (0,2), Hamilton (0,2), Magnussen (0,9), Ricciardo (1,0) und Räikkönen (1,0). Hülkenberg liegt mit 1,1 Sekunden Rückstand auf P11. Nach schwachem Start kommt Renault besser in Fahrt.

19:58 

Auf eine schnelle Runde scheint auf dieser Strecke zwischen den drei Topteams alles offen zu sein. Auf Fahrerseite macht Sebastian Vettel bisher einen besonders starken Eindruck. Er mag diese Strecke. Mit einem Sieg am Sonntag könnte er die Interlagos-Statistik seines Idols Michael Schumacher einstellen.

19:56 

Die Zeitenjagd ist damit wohl erstmal abgeschlossen, die Topfahrer stehen wieder an der Box. Jetzt wird aufgetankt für die Longruns. Freitagsbestzeit gibt's da keine mehr. Die bleibt heute bei Sebastian Vettel.

19:55

Kwjat meldet, dass sein Lenkrad ein "big problem" ist. Warum auch immer.

19:53 

Verstappen schiebt sich zwischen die Ferraris und die Silberpfeile auf P3. Rückstand: 0,1 Sekunden. Die drei Topteams liegen auf dieser kurzen Strecke innerhalb von 0,2 Sekunden. Das verspricht ein megaspannendes Qualifying!

19:52 

Hamilton fährt auf sechs Runden alten Softs nochmal persönliche Bestzeit im ersten Sektor. Aber man sieht heute schon: Da, wo Power gefragt ist, ist Ferrari am schnellsten. Das ist eine gute Antwort auf die Kritik, man habe wegen der FIA-Richtlinie den Motor downgraden müssen. Sieht heute ganz und gar nicht danach aus!

19:49

Kleinere Probleme bei Toro Rosso: Zuerst hat Kwjat einen Dreher im Senna-S, dann muss Gasly dort wegen eines mutmaßlichen Problems vom Gas. Übrigens so sehr, dass Hamilton einen Auffahrunfall nur mit etwas Geschick verhindern kann ...

19:48

Bottas fährt Bestzeit im Mittelsektor, bleibt aber 0,2 Sekunden hinter den Ferraris zurück. Neuer Schnellster übrigens Vettel, auch ohne ganz frische Reifen! Das zeigt, wie wohl er sich auf dieser Strecke fühlt.

19:47

Weil Vettel sein Potenzial nicht maximieren konnte mit den frischen Reifen, schlägt jetzt Charles Leclerc zu und sichert sich die Bestzeit. Vorsprung: 0,3 Sekunden.

19:46 

Jetzt steht Bottas auch Vettel im Weg rum. Das wäre eine gute Runde gewesen. Bottas scheint kurz ein wenig geistesabwesend zu sein ...

19:45 

Hamilton verliert drei Zehntel auf Vettel im ersten Sektor, ist aber im Mittelsektor um gut eine Zehntel schneller. Hinten raus bricht Hamilton die Runde ab - ausgerechnet wegen eines Missverständnisses mit Bottas.

19:44 

Die beiden Ferraris und Hamilton ziehen Soft auf. Jetzt wird's spannend.

19:42 

Sainz, Giovinazzi, Kwjat: Ein paar Fahrer gehen auf weichen Reifen raus. Das ist jetzt die Phase, in der die Freitagsbestzeit fallen wird, wenn dann auch die Topteams mal auf Soft switchen.

19:40 

Es wird windiger, die Luftfeuchtigkeit steigt von anfangs 76 auf inzwischen 84 Prozent.

19:38 

Es ist bis auf Russell niemand auf der Strecke gerade. Aber zum Glück lässt der Regen wieder nach. Russell ist auch mit Slicks unterwegs.

19:35 

Verstappen ist im Moment der einzige Fahrer auf der Strecke. Jetzt rechnen wir gleich mit noch einem schnellen Run auf den weichen Softs, den hat nämlich noch keiner gezeigt. Und dann geht's in der zweiten Hälfte der Session wohl auf Rennsimulationen mit gebrauchten Reifen und viel Benzin an Bord. So kennen wir das am Freitag.

19:32 

Die erste halbe Stunde ist vorbei. Werfen wir mal einen Blick auf die Top 8: Vettel (1:09.6) vor Leclerc (0,3), Hamilton (0,4), Verstappen (0,5), Albon (0,9), Bottas (1,0), Gasly (1,1) und Sainz (1,2).

19:30 

Hamilton verbessert sich auf P3. Im letzten Sektor fehlt ein bisschen was. Da geht's um Power. Rückstand auf Vettel: 0,4 Sekunden.

19:28 

Max Verstappen sitzt übrigens schon wieder im Auto. Scheint doch keine größere Sache zu sein.

19:27 

Nico Hülkenberg (Renault) hat sieben Runden absolviert und sich gerade immerhin auf P15 verbessert. Aber wir gewinnen den Eindruck, dass sich Renault auf dieser Strecke schwer tut.

19:27

Der Red Bull von Max Verstappen ist in der Garage aufgebockt. Scheint kein planmäßiger Umbau zu sein, denn zunächst hatten die Mechaniker die abgekoppelte Nase noch vor der Box inspiziert. Da konnte offenbar nicht behoben werden, was behoben werden soll.

19:23 

Es beginnt wieder ganz leicht zu regnen. Ist aber so noch keine Beeinträchtigung für den Fahrbetrieb.

19:22 

Bei den Topspeeds am Messpunkt in Sektor 3 liegt übrigens nicht Ferrari vorn. Sondern Max Verstappen (Red Bull) mit 335 km/h vor Perez mit 328 und Räikkönen mit 326. Auch Leclerc wurde mit 326 km/h geblitzt. Dazu muss man aber sagen, dass Verstappen dabei Windschatten hatte. Ganz repräsentativ ist der Wert also nicht.

19:21

Vettel weiter gut in Form, steigert sich auf 1:09.6 und geht in Führung.

19:19 

Unser Blick auf die Wetterdaten zeigt: Die Luftfeuchtigkeit steigt wieder an. Kommt da noch einmal Regen heute? Momentan noch nicht.

19:19 

Vettel ist, das war schon heute Morgen so, zunächst schneller als Leclerc und schiebt sich auf P3. Zwischen den Ferrari-Teamkollegen liegt aber nur eine Zehntelsekunde.

19:18 

Bottas fährt mit dem Hard im Moment; die meisten anderen Fahrer mit dem Medium. Den Soft hat in dieser Anfangsphase keiner drauf.

19:16

Albon ist nach seinem FT1-Crash übrigens auch schon wieder auf der Strecke - und liegt auf P3. P1 hat gerade Lewis Hamilton (Mercedes) übernommen, mit einer Zeit von 1:09.9.

19:14

Verstappen setzt eine neue Bestzeit von 1:10.1 und führt damit vor Bottas und Sainz im Moment.

19:12

Die Strecke ist wieder freigegeben. Max Verstappen (Red Bull) ist der erste Fahrer auf der Strecke.

19:10 

Front beschädigt, Radaufhängung links vorne hin.

19:10 

Kubica hat noch versucht, das Schnappen mit Gegenlenken einzufangen, der Gegenpendler, der daraus resultierte, war dann aber zu viel.

19:08 

Heute Morgen war noch Nicholas Latifi in dem Auto gesessen. Der kommentiert jetzt live bei 'Sky' in Großbritannien den Crash des Teamkollegen, der gerade auf seiner dritten Runde war. Das Heck von Kubica kam ausgangs Senna-S ins Schwänzeln, und er konnte es nicht mehr einfangen. Der Pole ist aber unverletzt.

19:07

Robert Kubica (Williams) ist im ersten Sektor abgeflogen. Der Frontflügel ist weg.

19:04

Bottas setzt auch schon eine erste Zeit, und zwar 1:10.8. Was natürlich deutlich schneller ist als heute Morgen auf nasser Strecke.

19:02 

Valtteri Bottas (Mercedes) ist der erste Topfahrer auf der Strecke.

18:59

Wir konzentrieren uns stattdessen auf FT2. Die 90 Minuten beginnen jetzt!

18:58 

Kurz zuvor hatte sich im Senna-S auch Max Verstappen (Red Bull) gedreht, der beherrscht das Crashen aber offenbar besser und trug keinen Schaden davon. Im Ernst: Die Rundenzeiten der ersten Session sind fast belanglos. Weil es am Samstag und Sonntag, sagt zumindest McLaren-Teamchef Andreas Seidl, trocken bleiben soll.

18:56 

Für alle, die jetzt erst ins Wochenende einsteigen, gibt's Entwarnung: Viel wurde im FT1 nicht verpasst. Alexander Albon (Red Bull) ist am Ende der Session gecrasht - hat aber trotzdem Bestzeit aufgestellt. FT1 begann bei starkem Regen, am Ende trocknete es dann ab. Da war Albon auf Slicks zu optimistisch, als er die letzte Kurve anbremste. Die Front und Vorderradaufhängung wurde bei dem Abflug beschädigt.

18:53 

Guten Abend, liebe Formel-1-Fans, zum zweiten Freien Training beim Grand Prix von Brasilien! Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten) führen in den nächsten gut eineinhalb Stunden durch den Live-Ticker, falls die Freundin gerade "First Dates" schaut oder die Bürowoche noch nicht ganz geschafft ist ...

16:31 

Wir berichten ab 18:55 Uhr MEZ live vom zweiten Freien Training zum Grand Prix von Brasilien in Interlagos, Sao Paulo.