Die Rennleitung sah die Schuld bei Hamilton, der Rekordweltmeister muss am Ende seines nächsten Boxenstopps eine Zehn-Sekunden-Strafe absitzen.
Vor der Copse-Kurve saugte sich Rekordweltmeister Lewis Hamilton im Mercedes dicht an Verstappen heran, der erst nach außen und dann nach innen zog. Hamiltons linker Vorderreifen und Verstappens rechtes Hinterrad berührten sich bei hoher Geschwindigkeit. Die beiden Fahrer hatten sich ab dem ersten Meter einen erbitterten Kampf um die Spitzenposition geliefert.
"Ist Max okay?", erkundigte sich Hamilton am Funk bei seinem Renningenieur. Als dieser ihm erste Entwarnung gab, beharrte der Lokalmatador in Silverstone darauf, dass ihm die Kurve gehörte.
GP von Großbritannien
Sprint-Premiere: Das störte Mercedes-Chef Wolff am neuen Format
17/07/2021 AM 19:12
Tatsächlich lagen die beiden Top-Stars eingangs der Kurve gleichauf, Hamilton auf der kurveninneren Seite bremste früher, Verstappen wollte außen vorbei und lenkte gleichzeitig ein. Hamilton zog sich Schäden am Frontflügel zu.

Marko sauer auf Hamilton: "Fahrlässiges, gefährliches Verhalten"

"Wenn der Konkurrent mit dem Vorderrad unser Hinterrad in der schnellsten Kurve des Kurses berührt, dann ist das kein Rennunfall mehr - dann ist das ein fahrlässiges, gefährliches Verhalten", sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko am "Sky"-Mikrofon und forderte eine Sperre des Briten: "Hamilton hat unseren Fahrer auf die gefährlichste Weise in die Barriere befördert."

Leclerc führt das Rennen an

Bei Rennunterbrechung führte Ferrari-Pilot Charles Leclerc (Monaco) vor Hamilton und dessen finnischem Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland). Sebastian Vettel im Aston Martin belegte Rang sechs, Mick Schumacher im Haas verbesserte sich in der Startphase auf den 16. Platz.
Beim Re-Start konnte Leclerc Hamilton erfolgreich hinter sich halten und führt das Rennen lange Zeit an. In der drittletzten Runde fing Hamilton den Monegassen dank einer Aufholjagd dann aber doch noch ab und sicherte sich seinen achten Sieg in Silverstone. Damit verkürzte er den Abstand in der Fahrer-WM auf Verstappen auf acht Punkte. Leclerc holte einen überraschenden zweiten Platz vor Hamilton-Teamkollege Bottas.
Vettel konnte seine gute Ausgangsposition nicht nutzen. Zunächst fiel er nach einem Dreher weit zurück, wenige Runden vor Schluss musste er seinen Aston Martin wegen technischer Probleme in der Box abstellen. Schumacher beendete den zehnten WM-Lauf auf Rang 18.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Haas-Kollision im Sprint: Schumacher meldet sich zu Wort
(SID)

"Fieser Highsider": Boscoscuro fliegt in Estoril ab

GP von Großbritannien
Hamilton rätselt nach verpatztem Start: "Nicht geliefert"
17/07/2021 AM 18:28
GP von Großbritannien
Bei erstem Sprint der F1-Geschichte: Verstappen schnappt sich die Pole
17/07/2021 AM 16:00