Es gehört zur Erzählung der Formel 1 seit vielen Jahren dazu, dass der Konkurrenzkampf zwischen den Fahrern angeblich so intensiv ist, dass für Freundschaften kein Platz bleibt. Aber am Mediendonnerstag in Sotschi sind geballt mehrere Geschichten bekannt geworden, die suggerieren, dass zwischen den Rennen durchaus auch mal Zeit bleibt für ein bisschen Menschlichkeit und Spaß.
Für große Erheiterung sorgte etwa Daniel Ricciardo in der FIA-Pressekonferenz, als er neben Mick Schumacher saß. Der Australier gilt als großer Fan von Texas, und schwärmte im Hinblick auf das bevorstehende Rennen in Austin verträumt von "gegrillter Rinderbrust und guter Musik". Er freue sich auf "eine gute Zeit" am Circuit of The Americas.
Dann verriet Schumacher ganz beiläufig, dass er Austin zwar "vielleicht nicht Heimrennen nennen" würde, "aber es ist nah dran. Ich fahre für ein amerikanisches Team. Außerdem besitzen wir eine Ranch in Texas; drei, vier Stunden von Austin entfernt. Ich habe dort viel Zeit verbracht, mit Buggys und Motorrädern."
GP von Russland
Red Bull erklärt Verstappens Motortausch: "Macht keinen Unterschied"
24/09/2021 AM 16:02
Da wurde Ricciardo, auf seine verschmitzte Art, hellhörig: "Echt? Ach, du lädst mich ein? Danke dafür! Ich möchte mich nicht selbst einladen, aber wenn du drauf bestehst!" Schumacher legte noch einen drauf: "Wir haben ein paar Seen, auf denen man angeln kann." Woraufhin Ricciardos Augen immer größer werden: "Nicht wahr! Das ist mein Traum!"
Spätestens jetzt geriet Schumacher ein wenig in Verlegenheit - und sagte dann: "Also, ja, du bist herzlich eingeladen!"
Das könnte Dich auch interessieren: F1-Kalender 2022 mit vielen Neuerungen: Umbau in vollem Gang

Schlimmer Unfall in Spa: Sechs Autos crashen in Eau Rouge

Formel 1
Leclerc sieht Hamilton im WM-Duell "mehr auf der sauberen Seite"
24/09/2021 AM 06:08
GP von Russland
Der Große Preis von Russland live im TV, Livestream und Liveticker
22/09/2021 AM 17:16