17.04.21 - 14:00
Beendet
Grand Prix der Emilia-Romagna
LIVE
Autodromo Enzo e Dino Ferrari • Qualifying
Spielbeginn

Qualifying

Folgen Sie dem Grand Prix der Emilia-Romagna live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 17 April 2021 um 14:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Aston Martin).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
15:20 

Soweit also die Stimmen der Bestplatzierten im Qualifying. Und damit sind wir am Ende unseres Livetickers angekommen - für heute! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit bis hierher, schon morgen geht Stefan Ehlen im Liveticker wieder an den Start: Das Rennen in Imola beginnt um 15 Uhr. Bis dahin!

15:19 

Lewis Hamilton (P1): "Toller Tag. Ich hatte definitiv nicht erwartet, vor beiden Red Bull zu stehen. Ich liebe die Herausforderung. Meine erste Runde war wirklich schön, wirklich sauber. Dann hörte ich, es ist die Pole. Da war ich einfach nur dankbar."

15:17 

Max Verstappen (P3): "Es kann nicht jedes Mal gut laufen. Meine Runden waren nicht optimal in Q3. Es dürfte interessant werden im Rennen. Wir starten auf unterschiedlichen Reifen und werden versuchen, es [Mercedes] schwierig zu machen."

15:16 

Sergio Perez (P2): "Ich muss mich erst mal beim Team bedanken. Gestern habe ich einen Fehler gemacht, was den Jungs Überstunden beschert hat. Ausgehend von gestern haben wir uns gesteigert. Das Ergebnis ist positiv, auch wenn ich in der Zielkurve einen kleinen Fehler drin hatte. Ich hätte auf Pole sein können. Jetzt schauen wir mal, was wir im Rennen tun können. Wird interessant."

15:14 

Mit nur knapp drei Zehnteln Rückstand dürfen aber auch Charles Leclerc (Ferrari) und Pierre Gasly (AlphaTauri) auf den Plätzen vier und fünf zufrieden sein. Einer, der sich ärgern wird, das ist indes Bottas, der kaum eine saubere Runde hingekriegt hat ...

15:13 

Bemerkenswert auch: Nur ein Zehntel trennt die Fahrer auf den Top-3-Positionen. So eng war das Qualifying an der Spitze in Imola!

15:12 

Mercedes spricht am Funk von einer "Überraschung", die Poleposition geholt zu haben (die 99. für Hamilton!). Überraschend ist aber auch: Perez steht vor Verstappen in der Startaufstellung, wird nämlich Zweiter.

15:11 

Bei McLaren hatte man schon für Lando Norris applaudiert, weil er 0,004 Sekunden hinter Hamilton auf P2 gefahren war. Dann aber kam die Botschaft der Sportkommissare: Tracklimits, Kurve 9. Er fällt zurück auf P7 und hinter Teamkollege Ricciardo.

15:10

Und damit ist das Qualifying beendet! Die Poleposition geht an Lewis Hamilton (Mercedes)!

15:10 

Hamilton ist auch über die Linie gekommen, aber ohne Verbesserung ...

15:09

Wieder nicht sauber gefahren von Bottas in der Acque Minerali, aber der Zeitverlust dürfte sich ausgangs der Kurve in Grenzen gehalten haben. Eine Topzeit wird es trotzdem nicht ...

15:08 

Mercedes kann vielleicht noch eine zweite fliegende Runde folgen lassen, sollte die erste nicht optimal passen. Verstappen aber ist auf seinen einzigen Versuch angewiesen.

15:08 

Fabrikneue Pirelli-Soft-Reifen für Verstappen, der sich jetzt ebenfalls auf die Strecke begibt. Alle Top-10-Fahrer sind unterwegs, bei noch 2:15 Minuten auf der Uhr. Der nächste Versuch muss also sitzen!

15:07 

Die Motoren werden wieder angelassen, es ist Zeit für den finalen Anlauf in Q3. Und Mercedes will vorlegen!

15:05 

Ein letzter Blick aufs Wetter: Es ist noch einmal etwas wärmer geworden. Glaubt man Toto Wolff, dann ist das gut für Mercedes. In Zahlen: +2 Grad Celsius Lufttemperatur, +3 Grad Streckentemperatur seit Beginn des Qualifyings.

15:05 

Die letzte Pause in diesem Qualifying. Noch einmal werden überall frische Reifen montiert. Es verbleibt ein letzter Versuch im Kampf um die Poleposition in Imola. Den besten Eindruck hat bisher Hamilton hinterlassen. Er steht provisorisch vorne.

15:04

Fehler von Lance Stroll in der Schikane. Da ist ihm kurz das Auto ausgebrochen und er rutschte hinter den Randstein. Da kennen die Sportkommissare kein Pardon: Rundenzeit gestrichen, Tracklimits. Und auch Bottas hatte einen Rutscher in seiner Runde drin. Deshalb steht er aktuell nur auf P6.

15:03

Die "1" stand aber nicht lange vor Norris, weil inzwischen einige Herren noch besser waren, vor allem Lewis Hamilton: Er legt die Messlatte auf jetzt 1:14.411 Minuten. Neue absolute Wochenend-Bestzeit!

15:01

Und da ist die erste Rundenzeit: 1:14.875 Minuten für Lando Norris (McLaren). Der optische Eindruck hat nicht getäuscht, das war wirklich schnell!

15:01 

Die Richtungswechsel bei hoher Geschwindigkeit steckt der McLaren ebenfalls gut weg. Das Auto scheint die Strecke in Imola zu mögen, so viel steht fest!

15:00 

Norris, der gerade schon so überrascht hat, wird uns die erste Richtzeit vorlegen. Und der McLaren MCL35M macht einen guten Eindruck, liegt satt auf der Straße, kommt auch gut durch die Schikanen.

14:59 

Wieder wird es zwei Versuche geben für die Fahrer, die noch genügend frische Soft-Reifen haben. Die ersten unter ihnen gehen gleich schon auf ihre fliegende Runde.

14:58

Weiter geht's, ein letztes Mal an diesem Samstag: Q3 ist freigegeben.

14:58 

Derweil hat sich Yuki Tsunoda (AlphaTauri) für seinen Crash in Q1 entschuldigt. Tenor: Er habe sich zu sehr reingesteigert und es dann schlichtweg übertrieben. Zumindest an Ersatzteilen wird es nicht mangeln: Die Formel-1-Fabrik von AlphaTauri liegt nur wenige Kilometer entfernt in Faenza.

14:56 

Mercedes ist stark, Red Bull ebenfalls, und auch McLaren mischt mit. Das könnte sehr interessant werden beim Kampf um die Spitze!

14:56 

Um 14:58 Uhr beginnt das Qualifying-Finale mit Q3 und den verbliebenen zehn Fahrern.

14:55 

Interessant ist aber, wie eng es zugeht im Feld: Sebastian Vettel (Aston Martin) auf P13 fehlten nur knapp 0,7 Sekunden auf die Bestzeit!

14:54 

Die Bestzeit in Q2 hat sich am Ende übrigens Sergio Perez (Red Bull) gesichert, mit 1:14.716 Minuten. Dieses Mal hat er sich also nicht auf Reifen-Spielchen eingelassen wie zuletzt in Bahrain ...

14:53 

Einen Achtungserfolg erzielt Williams mit P12 für George Russell und P14 für Nicholas Latifi. Das war ein solider Auftritt!

14:52 

Und auch Sebastian Vettel (Aston Martin) und Fernando Alonso (Alpine) haben es nicht geschafft, mit P13 und P15 fällt das Ergebnis für beide Ex-Champions unbefriedigend aus. Zumal in beiden Fällen der jeweilige Teamkollege weitergekommen ist.

14:52 

Große Namen stehen nicht in den Top 10: Am härtesten erwischt es wahrscheinlich Carlos Sainz (Ferrari) auf P11. Da muss direkt der Funk "ausgepiept" werden beim Ferrari-Neuzugang!

14:50

Und damit ist die Zeit abgelaufen in Q2. Wer noch auf seiner Runde ist, darf diese aber noch beenden.

14:50 

In der "Gefahrenzone"? Prominenz! Zum Beispiel Daniel Ricciardo und Fernando Alonso, aber beide sind noch auf der Strecke ...

14:49 

Interessant: Fast alle probieren es jetzt mit Soft-Reifen, nur Bottas nicht, der Medium am Auto hat. Doch er bricht seine Runde ab und kehrt zurück an die Box ...

14:48 

Einzig Lando Norris (McLaren) ist drin geblieben in der Schlussphase in Q2. Klar: Sein Weiterkommen dürfte gesichert sein, mit dieser starken Runde, mit der er noch immer P1 belegt. Die restlichen Fahrer aber sind noch einmal unterwegs.

14:47 

Die Sache hat nur einen Haken: Die Konkurrenz legt ebenfalls noch nach. Die Q3-Teilnahme ist Vettel noch nicht sicher.

14:47 

Mit freier Strecke lässt Vettel den AMR21 richtig fliegen, aber das Auto liegt nicht ideal, sondern holpert kräftig auf den Bodenwellen. Es wirkt jetzt aber schon deutlich souveräner als am Freitag bei Vettel. Tatsächlich fährt er sich mit 1:15.3 erst einmal in die Top 10.

14:45 

Bei Vettel entscheidet wohl der letzte Versuch. Er hat noch immer keine Zeit stehen, ist aber gerade wieder auf Soft-Reifen hinausgefahren. Schon am Freitag hat sich gezeigt: Die weichen Reifen geben mehrere schnelle Runden hintereinander her. Die braucht Vettel auch, wenn er sich aus dem "Keller" befreien will. Da muss jetzt mindestens 1:15.6 kommen von ihm. Das hat er in Q1 aber auch schon geschafft.

14:44 

Daniel Ricciardo (McLaren) tut sich dagegen ein bisschen schwer, sieht im direkten Vergleich zu Norris alt aus, in jedem Sektor. Am Ende stehen 0,9 Sekunden zu viel auf seiner Uhr - und sein Auto aktuell nicht in den Top 10. Da muss also auch noch was passieren in den verbleibenden fünf Minuten.

14:43

Neue absolute Bestzeit durch Lando Norris (McLaren). Das hatte sich schon in den Trainings angedeutet, dass McLaren hier in Imola was zeigen kann. Diese Runde beweist das, aber so richtig. Starke Leistung!

14:42 

Vettel ist damit noch immer ohne gültige Zeit in Q2. Das muss kein Alarmsignal sein, aber der Druck auf ihn wird dadurch nicht geringer. Stroll zeigt derweil, dass der Aston Martin durchaus Top-10-fähig ist. Das muss nun auch Vettel umsetzen.

14:41 

Und wieder schauen die Sportkommissare ganz genau hin: Pierre Gasly (AlphaTauri) und Sebastian Vettel (Aston Martin) verlieren ihre Rundenzeiten, weil sie es in Kurve 9 beziehungsweise Kurve 15 übertrieben haben. Tracklimits. Wir kennen das Thema inzwischen ja gut, auch in Imola.

14:40

Warum Valtteri Bottas das Tempo nicht ganz mitgehen konnte? Ein Fahrfehler in Acque Minerali. Dort hat Bottas den inneren Randstein zu hart getroffen und ist dadurch nach außen getrieben worden. Das hat Zeit gekostet im Vergleich zu Hamilton und Verstappen.

14:39

Die ersten Zeiten: Lewis Hamilton (Mercedes) meldet sich mit 1:14.8 an der Spitze, vor Max Verstappen (Red Bull) und Valtteri Bottas (Mercedes). Damit ist die Hackordnung ganz vorne erst einmal geklärt. Es verbleiben aber noch zehn Minuten und mindestens ein weiterer Versuch pro Fahrer.

14:38 

Auch Williams setzt im ersten Versuch auf Medium. Da wird man sich aber eher keine Chancen auf einen Top-10-Platz ausrechnen, nicht mit diesen Reifen. Es geht wohl eher darum, Soft-Reifen für den finalen Anlauf in Q2 aufzusparen.

14:37 

Mercedes wartet nicht lange ab, sondern schickt beide Fahrer gleich zu Beginn auf die Strecke - und mit Medium-Reifen. Jetzt kommt also eine taktische Komponente ins Spiel, mit Einfluss auf das Rennen: Wer sich im Qualifying für die Top 10 qualifiziert, muss mit den Reifen aus Q2 den ersten Stint im Rennen bestreiten. Medium könnte dann strategisch von Vorteil sein, sofern man damit im Zeittraining schnell genug ist ...

14:35 

Auf geht's in den zweiten Teil des Qualifyings: Die Boxenampel steht schon auf Grün.

14:35 

Wetter-technisch tut sich nicht viel, außer: Die Sonne ist prominenter zur Stelle als erwartet. Das nimmt Mercedes-Sportchef Toto Wolff wohlwollend zur Kenntnis und meint beim 'ORF': "Die Strecke ist ein paar Grad wärmer geworden. Das kommt uns entgegen, glaube ich."

14:34 

Und damit: Alles auf null für die zweite Session im Qualifying. Eine Viertelstunde Zeit ist dann, um sich ein Ticket für den Top-10-Shoot-out zu sichern.

14:33 

Für Williams ist es derweil das erste Mal seit Ungarn 2020, dass beide Fahrzeuge in Q2 stehen. Ein wichtiger Erfolg für das Traditionsteam, das seit vergangenem Jahr unter neuem Besitz steht - die Williams-Familie ist ausgestiegen.

14:31 

Dazu zählt natürlich auch Fernando Alonso (Alpine). Aber: Etwa eineinhalb Zehntel mehr und er wäre in Q1 ausgeschieden. So eng geht es zu auf den Positionen knapp außerhalb der Top 10. Sebastian Vettel (Aston Martin) hat es übrigens mit P9 klar in die nächste Runde geschafft, und knapp vor seinem Teamkollegen Lance Stroll.

14:30 

Der Zeitplan hat sich ein bisschen verschoben: Q2 beginnt um 14:35 Uhr, wird uns gerade gemeldet. Fünf Minuten Verschnaufpause für all jene, die gleich noch mitspielen dürfen.

14:29 

Und in diesem Moment wird klar: Alfa Romeo und Haas scheiden mit jeweils beiden Autos aus, zusätzlich zu Yuki Tsunoda (AlphaTauri). Eine kleine Überraschung ist deshalb, dass George Russell und Nicholas Latifi weitergekommen sind, also beide Williams!

14:28

Die Zeit ist abgelaufen für Q1. Schumacher ist schon über die Linie gekommen, er schafft es nicht in Q2. Aber er wird auch sein zweites Formel-1-Qualifying vor seinem Teamkollegen Masepin beenden. Immerhin.

14:27

An der Spitze hat Bottas mit 1:14.6 noch einmal nachgelegt und bleibt weiter vorne, wiederum mit neuer Wochenend-Bestzeit. Da wird sich nicht mehr viel tun, höchstens auf den hinteren Positionen.

14:26

Apropos Masepin: Er hat sich in der Villeneuve-Schikane einen kleinen Ausflug geleistet, kam ausgangs der Schikane links über den Randstein hinaus und hinein in den Kies. Damit ist diese Runde schon mal futsch.

14:25 

Zumindest in diesem Versuch hat es nicht ganz gereicht. Schumacher bleibt auf P16, knapp vier Zehntel vor seinem Teamkollegen Nikita Masepin. Das ist aus seiner Sicht das Mindestziel, den anderen Mann im gleichen Auto zu schlagen. Bisher gelingt ihm das gut.

14:24 

Noch drei Minuten in Q1. Mick Schumacher schnuppert am Weiterkommen. Aktuell liegt er auf P16 und bräuchte noch ein paar Zehntel, um Alfa Romeo zu gefährden. Das wäre eine kleine Sensation, sollte es Schumacher tatsächlich gelingen! Er ist unterwegs auf einer neuen schnellen Runde ...

14:23 

Warum ist Kurve 15 so ein großes Thema? Die Fahrer räubern in der Schikane hart über die Randsteine, das Auto wird unruhig. Und am Kurvenausgang will man früh ans Gas, um den Speed auf die Gegengerade mitnehmen zu können, bis hinunter zur Rivazza. Da hilft jeder Zentimeter, den man sich in Kurve 15 nach außen tragen lassen kann. Manchmal aber sind es ein paar Zentimeter zu viel ...

14:22 

Auch der zweite AlphaTauri-Fahrer gerät derweil in Probleme. Stichwort: Tracklimits. Gerade hat es Pierre Gasly in Kurve 15 erwischt. Das ist ausgangs der Schikane, wo vorhin Tsunoda gecrasht ist. An dieser Stelle haben im Moment mehrere Fahrer Schwierigkeiten - und als Resultat gestrichene Rundenzeiten.

14:20

Jetzt hat auch Mercedes eine Duftmarke gesetzt, und die ist nicht schlecht: Valtteri Bottas kommt in 1:14.9 über die Linie, mit neuer absoluter Bestzeit an diesem Wochenende.

14:19 

Der Wind hat inzwischen übrigens gedreht. Das macht es nicht einfach für die Fahrer. Er weht nun leicht aus Südosten, was mehrheitlich Seitenwind bedeutet. Das war für einige Fahrzeuge schon in Bahrain ein großes Thema.

14:18

Bis auf Stroll sind alle Fahrer unterwegs, und wir kriegen jetzt laufend neue Rundenzeiten rein. Für den Moment hat Max Verstappen (Red Bull) die Nase vorne, mit 1:15.1 Minuten.

14:17 

'ORF'-Experte Alexander Wurz bezeichnet den Unfall von Tsunoda derweil als "klassischen Fahrfehler" und meint: "Er hat den Kerb nur halb erwischt, aber die Hinterachse war noch nicht happy und mit dem leichten Aushebeln der Vorderachse wird die Hinterachse kurz leicht, weil es das ganze Auto hebt, und da war er schon am Rutschen und es hat ihn dann umgedreht."

14:16 

Sofort fahren die ersten Fahrer hinaus auf die Strecke. Wer jetzt vorne ist, hat freie Bahn. Der Rest muss sich vielleicht durch Verkehr wühlen ...

14:15

Weiter geht's in Imola! Das Qualifying läuft wieder!

14:15 

Aktuell haben wir Lance Stroll (Aston Martin) an der Spitze der Zeitenliste, mit 1:16.0 Minuten. Aber das wird sich gleich ändern, zumal jetzt wirklich jeder unter Druck steht, eine "Sicherheitsrunde" hinzukriegen. Wir haben ja gerade gesehen, wie schnell hier Zwischenfälle passiert sind. Das hat einige Fahrer den ersten "Schuss" gekostet ...

14:13 

Die Rennleitung gibt bekannt: Um 14:15 Uhr geht das Qualifying weiter, dann mit den restlichen 12:01 Minuten.

14:13 

Bitter für AlphaTauri ist nur: Das Team scheint hier in Imola gut unterwegs zu sein, wie schon in Bahrain. Man darf gespannt sein, wie Tsunoda den Rückschlag wegsteckt. Nach einem verpatzten Qualifying in Bahrain ist er immerhin noch in die Punkte gefahren. Jetzt aber startet er in Imola mutmaßlich von ganz hinten, und mit fehlender Streckenzeit aus dem Training (Motorproblem) und dem Qualifying, durch das frühe Aus.

14:11 

An dieser Stelle sind aber auch schon ganz andere Fahrer abgeflogen. Ein Fernando Alonso zum Beispiel hat seinen Minardi vor knapp 20 Jahren ganz ähnlich abgelegt ...

14:10 

Das Auto hängt jetzt am Kranwagen und wird abtransportiert. Tsunoda wird derweil vom Medical-Car abgeholt und zum Streckenkrankenhaus gebracht. Dort erfolgt dann ein Routinecheck, ob er wirklich unverletzt geblieben ist. Die Unfallstelle an sich ist schon fast wieder von den Trümmern befreit. Wird nicht mehr lange dauern bis zum Re-Start des Qualifyings.

14:08 

Der Unfallhergang: Tsunoda hat sich eingangs der Schikane verschätzt und dort wohl zu viel Randstein mitgenommen. Dadurch wurde das Auto instabil und das Heck kam quer, sodass sich Tsunoda rückwärts in die Banden drehte und hart einschlug. Da ist mindestens die Hinterrad-Aufhängung kaputt, vielleicht auch Getriebe und Antrieb. Tsunoda selbst scheint unverletzt geblieben zu sein.

14:07

Das Qualifying ist nach sechs Minuten unterbrochen worden: Yuki Tsunoda (AlphaTauri) ist abgeflogen und heftig eingeschlagen, sein Auto ist ziemlich in Mitleidenschaft gezogen und an mehreren Stellen beschädigt. Schauplatz des Unfalls war die Variante Alta, die Schikane auf der Gegengeraden.

14:05 

Mit der Zweisamkeit der Haas-Fahrer auf der Strecke ist es jetzt aber vorbei, weil nun auch andere Fahrer mitmischen. Und: Bisher sind alle Fahrer auf Soft rausgefahren. Die Erfahrung aus den Trainings zeigt: Es kann ganz schön eng werden auf den 4,9 Kilometern in Imola. Eine "Sicherheitsrunde" kann da nicht schaden.

14:04

1:16.8 liegen an für Schumacher, damit liegt er erstmal vorne. Aber da geht noch ein bisschen was für ihn, denn im 3. Training hatte er schon 16.4 erzielt.

14:03 

Schumacher bewegt sich ein paar Meter vor Masepin auf der Strecke und wird uns gleich die erste Rundenzeit liefern. Generell macht er hier in Imola den besseren Eindruck als sein Teamkollege, der bereits mehrere Zwischenfälle erlebt hat, unter anderem zwei Dreher gleich im ersten Freitagstraining. Schumacher wirkt deutlich sicherer im Auto.

14:02 

Mick Schumacher und sein Teamkollege Nikita Masepin sind gleich rausgefahren, und das mit Soft-Reifen. Klar: Haas hat nichts zu verlieren. Ein Aus für beide Fahrer in Q1 ist wahrscheinlich, denn der VF-21 gilt als eines der schlechtesten Autos im Feld. Es wurde im Winter praktisch nicht weiterentwickelt und soll 2021 gar keine Updates erhalten. Das macht es den Fahrern nicht einfacher ...

14:00 

Und die ersten Fahrzeuge sind schon unterwegs ...

14:00

Und damit: Los geht's in Imola! Die Strecke ist freigegeben für Q1. 18 Minuten stehen in dieser ersten Phase der Qualifikation zur Verfügung, danach haben fünf Fahrer Feierabend.

13:59 

Aus deutscher Sicht ist nicht mit Überraschungen zu rechnen: Sebastian Vettel (Aston Martin) fährt schon das ganze Wochenende nicht in den Top 10, und Formel-1-Neuling Mick Schumacher (Haas) darf sich materialbedingt keine Chancen auf einen Top-10-Startplatz ausrechnen. Für beide Deutschen könnte das Qualifying also sehr schnell wieder beendet sein.

13:58 

Als Favorit geht jetzt Max Verstappen (Red Bull) ins Qualifying. Er hat im 3. Freien Training die bisher schnellste Runde hingelegt, nämlich 1:14.9 Minuten. Daran muss er sich gleich messen lassen, und die Konkurrenz gleich mit. Sehr wahrscheinlich wird auch Mercedes ein Wörtchen um die Poleposition mitreden, vielleicht auch Ferrari und McLaren, die ebenfalls stark waren in den Trainings.

13:57 

Und damit hinein ins Geschehen in Imola! Es ist sonnig und trocken für das Qualifying, bei knapp 13 Grad Celsius. Genau so hat sich das Wetter schon am Freitag präsentiert. Nur eine Änderung gibt es: Der Wind weht aktuell aus Südwesten auf die Strecke, genau andersrum als gestern oder heute früh. Das bedeutet Gegenwind auf der Zielgeraden und Rückenwind auf der Anfahrt zur Rivazza.

13:56 

Am Start im Liveticker ist wieder Stefan Ehlen. Sie finden mich auch in den sozialen Netzwerken auf Twitter (@stefan_ehlen) und Facebook (stefanehlen.motorsport), wo ich gerne mit Ihnen über die Formel 1 und Motorsport allgemein diskutiere.

13:55 

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Es ist Zeit für die Qualifikation zum Emilia-Romagna-Grand-Prix in Imola. Schön, dass Sie mit dabei sind - das Zeitfahren beginnt um 14 Uhr!

12:06 

Wir berichten ab 14:00 Uhr vom Qualifying zum Emilia-Romagna-Grand-Prix 2021 in Imola!