Der Oberstdorfer Maximilian Günther (Nissan) wurde Neunter.
"Dieser Sieg ist nach all dem, was ich in Mexiko schon erlebt habe, eine große Genugtuung", sagte Wehrlein, der im Vorjahr beim Rennen in Puebla als Sieger disqualifiziert worden war: "Dafür habe ich mich nun revanchiert. Es fühlt sich großartig an, den ersten Sieg für das Team eingefahren zu haben. Das Auto war fantastisch, und Andre hat einen tollen Job gemacht. Heute war unser Tag."
In der Fahrerwertung der Weltmeisterschaft schob sich Wehrlein mit 30 Punkten auf Rang drei nach vorne. In Führung liegt der Schweizer Edoardo Mortara (43/Venturi) vor dem niederländischen Titelverteidiger Nyck de Vries (Mercedes/41).
Diriyah ePrix
"Mitten auf der Strecke" - Kran sorgt für Schreckmoment in Formel E
UPDATE 30/01/2022 UM 13:30 UHR
Nächste Station der Formel E ist Rom, wo am 9. und 10. April gefahren wird. Am 14. und 15. Mai kommt die Elektroserie für zwei Rennen nach Berlin.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Doppelsieg für Mercedes bei Formel-E-Auftakt in Diriyya
(SID)

Fataler Start-Crash beim letzten Rennen: WM-Anwärter berauben sich aller Titelchancen

Diriyah ePrix
Formel E: De Vries verpasst zweiten Sieg
UPDATE 29/01/2022 UM 18:38 UHR
Formel E
Neues Qualifying-Format mit Duell um die Pole
UPDATE 16/10/2021 UM 18:24 UHR