SID

"Bitte lösch' dich!" Aogos Insta-Story bringt Fans auf die Palme

"Bitte lösch' dich!" Aogos Insta-Story bringt Fans auf die Palme

11/06/2019 um 13:32Aktualisiert 11/06/2019 um 19:32

Buzz

Die Saison des VfB Stuttgart war zum Vergessen. Bevor im August dann in der 2. Bundesliga die Mission direkter Wiederaufstieg beginnen soll, verweilen die Kicker des VfB derzeit noch im Urlaub. Dennis Aogo brachte nun allerdings mit einem Video auf Instagram zahlreiche Fans ordentlich auf die Palme. Die Frage in diesem Video: Cornrows oder Haare ab?

Aogo verweilt derzeit mit seiner Frau Ina und der gemeinsamen Tochter in Dubai - zahlreiche Bilder und Videos bei Instagram inklusive. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, halten doch die meisten seiner Kollegen ihre tausenden Instagram-Follower ebenfalls nahezu stündlich auf dem Laufenden.

Der VfB-Defensivspezialist jedoch sorgte nun mit einem Video in der Story für reichlich Gesprächsstoff unter seinen Fans. "Leute, ich brauche mal eure Hilfe", beginnt Aogo das Video: "Ich hab' mit Ina gerade relativ lange diskutiert, was wir denn jetzt mit meinen Haaren machen." Ina wolle seine Frisur so lassen, wie sie aktuell ist. Aogo hingegen bevorzugt Cornrows oder Haare ab - und möchte seine Follower entscheiden lassen.

Die Fans jedoch reagieren fast schon allergisch auf den Aufruf des 32-Jährigen. Die Kommentare zahlreicher Fußballfans unter dem Video, das unter anderem "FUMS" auf Twitter hochgeladen hat, gehen größtenteils in eine Richtung: Wie kann Aogo nach so einer blamablen Saison nur an seine Haare denken?

Aogo bekommt die volle Breitseite

So schreibt ein User etwa: "Erschreckend wie wenig Gespür Profis für ihre Social Media Aktivitäten haben... Nach nem Abstieg die Fans nach der optimalen Frisur fragen... Aiaiai."

Ein anderer geht sogar noch weiter und poltert in Richtung Aogo: "Scheisse ist das bescheuert. Die Probleme musst erstmal haben. Absteiger. Megalooser. Verpissen. Danke."

Doch nicht alle Fans zeigen sich empört über das Video. Ein User auf Twitter etwa zeigt Verständnis für den VfB-Profi: "Ach komm, bitte. Als ob man nicht mehr zum Friseur darf, wenn’s im Job schlecht läuft. Profifußballer sind übrigens auch Menschen. Man glaubt es kaum. Soll er jetzt ein Jahr lang nur traurig schauen und fragen stellen wie 'warum sind wir abgestiegen, leute?' man man man."

Und Aogo? Der postete weiter fleißig Bilder und Videos bei Instagram, mal am Pool mit seinem Töchterchen, mal im Trainingsraum auf dem Laufband. Ob er dann bald mit einer neuen Frisur zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten. Der Urlaub sei ihm jedoch in jedem Fall gegönnt. Abstieg hin, Abstieg her.

Video - Griezmann verkündet: Entscheidung für neuen Klub gefallen

01:11
0
0