Armindo Sieb brachte Bayern II in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Sascha Mölders glich wenige Minuten vor der Pause durch einen Handelfmeter aus (41.). Sarpreet Singh brachte die Bayern kurz nach Wiederanpfiff wieder in Front (49.). Der erneute Ausgleich der Löwen fiel erneut per Strafstoß: Phillipp Steinhart verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:2 (68.). Dabei blieb es bis zum Schluss.
Mölders sorgte aber auch abseits seines Treffers zum 1:1 für Aufsehen. Im Spiel und auch nach der Partie geriet er mit Bayerns Maximilian Welzmüller aneinander. Der 1860-Spieler musste nach Abpfiff zudem von einem Betreuer zurückgehalten werden.
Im Interview bei "MagentaSport" beschwerte sich Mölders anschließend über Welzmüllers Verhalten nach einem Zweikampf: "Das habt ihr ja im Spiel gesehen. Der ist einfach vor eine Wand gelaufen, schmeißt sich auf den Boden und fängt an zu heulen."
2. Bundesliga
"Sinnbild für die ganze Saison": HSV verliert und verpasst Aufstieg
16/05/2021 AM 15:29
Der 36-Jährige motzte weiter: "Das habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen. Mein Sohn ist elf Jahre alt, wenn ich den schubse, der bleibt stehen. Und der läuft gegen mich und fängt an zu heulen wie ein kleiner Schulbub. Und jetzt groß Fresse, wie der Pressesprecher. So etwas habe ich ja gerne ... Aber die Quittung kriegen sie am letzten Spieltag."

Bayern II droht der Regionalliga-Abstieg

Mölders spielte damit darauf an, dass Bayern II am letzten Spieltag der Abstieg in die Regionalliga droht. Die zweite Mannschaft des Rekordmeisters ist vor dem letzten Spieltag mit 37 Punkten Tabellen-18. Der Rückstand auf den rettenden Rang 16 beträgt drei Zähler.
Kurz bevor das eigentliche Interview begann, war Mölder schon zu hören und sagte anscheinend in Richtung Welzmüller: "Nächstes Jahr seid ihr in der Regionalliga Bayern, Spacko."
Aber nicht nur den Bayern nutzt dieses Remis wenig, auch für den TSV 1860 könnte dieser Punktgewinn letztlich zu wenig sein. Die Löwen sind nur noch Vierter und liegen zwei Punkte hinter dem Dritten FC Ingolstadt. Allerdings hat es der Deutsche Meister von 1966 noch selbst in der Hand. Mit einem Sieg am Samstag in Ingolstadt würde Mölders Mannschaft doch noch auf Platz drei springen und es zumindest in die Relegation schaffen.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Einbruch zur Unzeit: Chelsea plötzlich verwundbar
(mit SID)

Keeper aus 35 Metern düpiert: Traumtor in Australien

Bundesliga
Lewandowski soll über Wechsel nachdenken: Als Retter zu PSG?
16/05/2021 AM 11:36
The Emirates FA Cup
"Muss ein Witz sein": Wilde Kritik an Tuchel wegen Final-Aufstellung
16/05/2021 AM 08:42