Afrika-Cup • Finale
  • 2. Halbzeit
  • Ägypten
  • Kamerun
  • Bassogog
    90'
  • ZouaMandjeck
    90'
  • Sobhi
    90'
  • Fai
    90'
  • Aboubakar
    89'
  • Aboubakar
    88'
  • TrezeguetSobhi
    66'
  • N'Koulou
    59'
  • Halbzeit
  • Ägypten
  • Kamerun
  • TambeAboubakar
    45'
  • 1. Halbzeit
  • Ägypten
  • Kamerun
  • TeikeuN'Koulou
    31'
  • Elneny
    22'
Spielbeginn

LIVE
Ägypten - Kamerun
Afrika-Cup - 5 Februar 2017

Afrika-Cup - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Ägypten und Kamerun LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 5 Februar 2017 um 20:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Héctor Cúper oder Hugo Broos? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Ägypten und Kamerun? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Ägypten und Kamerun. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet 

Das war's damit vom Finale des Afrika Cups. Am Dienstag haben wir wieder LIVE-Fußball. Dann trifft ab 18:30 Uhr unter anderem der Hamburger SV im DFB-Pokal auf den 1. FC Köln. Außerdem ist momentan noch Juventus Turin gegen Inter Mailand im Einsatz - LIVE bei uns. Thomas Goldmann wünscht einen angenehmen Abend. Auf bald!

Beendet 

Kamerun sichert sich in einem dramatischen Finale mit einem 2:1 den fünften Titel beim Afrika Cup. Vincent Aboubakar erzielte kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit mit einem spektakulären Treffer das entscheidende Tor gegen die Ägypter, die am Ende die Quittung für ihre defensive Spielweise bekamen.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+5

Schluss! Kamerun gewinnt den Afrika Cup 2017!

  • Georges Mandjeck
    AusgewechseltJacques ZouaKamerunUnd noch ein Wechsel. Mandjeck kommt bei Kamerun.
  • Georges Mandjeck
    EingewechseltGeorges MandjeckKamerun
90.+3 

Und noch ein Wechsel. Mandjeck kommt bei Kamerun.

90.+3 

Das dürfte die letzte Chance gewesen sein. Elneny haut den Freistoß in den Nachthimmel von Libreville. Kamerun steht vor dem Gewinn des Afrika Cups.

  • Collins Fai
    Gelbe KarteCollins FaiKamerunUnd auch Fai wird nochmals verwarnt. Ägypten hat dadurch eine gute Freistoßposition.
90. 

Und auch Fai wird nochmals verwarnt. Ägypten hat dadurch eine gute Freistoßposition.

  • Vincent Aboubakar
    Gelbe KarteVincent AboubakarKamerunDer Torschütze hatte für seinen Torjubel die Gelbe Karte gesehen. Das gibt es noch nachzureichen.
90. 

Der Torschütze hatte für seinen Torjubel die Gelbe Karte gesehen. Das gibt es noch nachzureichen.

90.

War das die Entscheidung? Ägypten bleiben drei Minuten Nachspielzeit, um auszugleichen.

  • Vincent Aboubakar
    TorVincent AboubakarKamerunTOOOR! 2:1 für Kamerun. Aboubakar bringt die "unbezähmbaren Löwen" in Führung. Langer Ball auf den Stürmer. Aboubakar lässt die Kugel am Sechzehner aufspringen, nimmt sie mit links mit und haut sie in die linke Ecke.
88.

TOOOR! 2:1 für Kamerun. Aboubakar bringt die "unbezähmbaren Löwen" in Führung. Langer Ball auf den Stürmer. Aboubakar lässt die Kugel am Sechzehner aufspringen, nimmt sie mit links mit und haut sie in die linke Ecke.

86. 

Die Kräfte schwinden auf beiden Seiten. Beiden Mannschaften ist das lange Turnier anzumerken. Es deutet momentan viel auf eine Verlängerung in Libreville hin.

84. 

Nachdem sich Ägypten zwischenzeitlich fast ausschließlich auf das Verteidigen beschränkt hatte ist es mittlerweile ein absolut ausgeglichenes Spiel. Beide Teams wollen den Sieg in der regulären Spielzeit.

82. 

Die ersten Krämpfe. Warda setzt sich an der Mittellinie auf den Rasen und muss sich behandeln lassen - er hat einen Wadenkrampf. Nach einer kurzen Pause ist der Ägypter wieder dabei.

80. 

Moukandjo hat das 2:1 für Kamerun auf dem Fuß. Nach einem Zuspiel von links hat er am Elfmeterpunkt viel Platz. Aufgrund des schlechten Platzes springt der Ball aber kurz vor seinem Fuß ungünstig auf und er drischt über die Kugel.

78. 

Mit Nachspielzeit bleibt vielleicht noch gut eine Viertelstunde, um ohne Verlängerung und Elfmeterschießen einen Sieger zu ermitteln. Wer kann hier den einen, den entscheidenden, Schlag setzen?

76. 

Viel zu eigensinnig von Zoua. Der Kameruner zieht in der eigenen Hälfte nach einem Ballverlust der Ägypter los, gibt die Kugel aber nicht ab und haut sie aus gut 18 Metern weit neben das Tor.

74. 

Bei El Hadary ist der rechte Schuh aufgegangen. Der Keeper verschafft seinem Team somit eine Verschnaufpause und sorgt für eine Unterbrechung. Die Statistik weist bislang übrigens 8:3 Torschüsse und 64 Prozent Ballbesitz für Kamerun auf.

72. 

Nettes Kunststück von Salah, der die Kugel im gegnerischen Sechzehner mit der Hacke mitnimmt und so einen Gegenspieler überlupft. Beim zweiten Verteidiger von Kamerun ist dann aber Schluss.

70. 

Wieder wird es nach einem Kopfball von N'Koulou gefährlich. Der Torschütze des 1:1 kommt nach einem hohen Eckball von links zum Abschluss und setzt die Kugel knapp über den Kasten.

68. 

Zoua geht gut 25 Meter vor dem ägyptischen Tor bei einem Zweikampf gegen Hegazy zu Boden, wodurch Kamerun eine gute Freistoßposition bekommt. Der Ball kommt hoch an den langen Pfosten, wo die Ägypter klären können.

  • Ramadan Sobhi
    AusgewechseltTrezeguetÄgyptenWechsel bei Ägypten. Trezeguet verlässt das Feld und wird durch Sobhi ersetzt.
  • Ramadan Sobhi
    EingewechseltRamadan SobhiÄgypten
66. 

Wechsel bei Ägypten. Trezeguet verlässt das Feld und wird durch Sobhi ersetzt.

65. 

Kamerun setzt nach. Moukandjo schnappt sich den Ball gut 20 Meter vor dem Tor und will abschließen. Im letzten Moment ist ein Abwehrbein dazwischen und blockt ihn ab.

63. 

Fai und Warda geraten an der Mittellinie aneinander. Der Schiedsrichter nimmt die beiden Streithähne ins Gebet und beruhigt die Gemüter.

61. 

Das Momentum ist nun ganz klar bei Kamerun. Ägypten hat sich das selbst zuzuschreiben. Die "Pharaonen" haben wohl gedacht, dass sie das 1:0 über die Zeit bringen können. Nun haben sie die Quittung bekommen.

  • Nicolas N'Koulou
    TorNicolas N'KoulouKamerunTOOOR! 1:1. Kamerun gleicht aus. Nach einer Ecke bekommen die Ägypter den Ball nicht weg. Moukandjo flankt die Kugel von links hoch an den Fünfer, wo sich N'Koulou hochschraubt und das Spielgerät zum 1:1 einköpft.
59.

TOOOR! 1:1. Kamerun gleicht aus. Nach einer Ecke bekommen die Ägypter den Ball nicht weg. Moukandjo flankt die Kugel von links hoch an den Fünfer, wo sich N'Koulou hochschraubt und das Spielgerät zum 1:1 einköpft.

56. 

Da hat Salah das Maximum rausgeholt. Der Ägypter wird mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Oyongo tut ihm den Gefallen und zieht das Foul, was den "Pharaonen" einen Freistoß einbringt.

54. 

Wenig Ballbesitz für die Ägypter. Oft wird die Kugel nur hoch und weit nach vorne gedroschen, um Entlastung zu schaffen. Die Ägypter haben im gesamten Turnier nur ein Gegentor aus dem Spiel heraus bekommen - im Halbfinale gegen Burkina Faso. Bleibt es dabei?

52. 

Kamerun hat es weiterhin sehr schwer. Die Ägypter verschanzen sich in der eigenen Hälfte, sind bei Kontern gefährlich und verteidigen extrem effektiv. Da ist bislang kein Durchkommen.

50. 

Trezeguet trifft Bassogog auf der rechten Außenbahn mit dem Fuß am Bein. Kamerun bekommt einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Bassogogs Flanke wird von den Ägyptern zur Ecke geklärt, die nichts einbringt.

48. 

Flanke vom linken Flügel von den Ägyptern. Die Verteidigung von Kamerun wehrt den Ball viel zu kurz ab. Saied bekommt die Kugel und hat viel Platz. Er setzt das Spielgerät aus rund 18 Metern aber weit neben das Tor.

  • 2. Halbzeit
46.

Und weiter geht's! Kamerun hat Anstoß, der zweite Durchgang läuft.

  • Vincent Aboubakar
    AusgewechseltRobert TambeKamerunKamerun wechselt zur Pause aus. Mit Aboubakar kommt ein frischer Mann ins Spiel. Ndip Tambe ist für ihn nicht mehr auf dem Platz.
  • Vincent Aboubakar
    EingewechseltVincent AboubakarKamerun
46. 

Kamerun wechselt zur Pause aus. Mit Aboubakar kommt ein frischer Mann ins Spiel. Ndip Tambe ist für ihn nicht mehr auf dem Platz.

 
Michael Ngadeu-Ngadjui (Cameroun) au duel avec Amr Warda (Egypte)
Hz. 

Halbzeit im Finale des Afrika Cups. Ägypten führt verdient mit 1:0 gegen Kamerun. Die "Pharaonen" haben die reifere Spielanlage und hatten auch die besseren Chancen. Nach feinem Zuspiel von Salah brachte Elneny die Ägypter in der 22. Minute in Führung. Ist das schon das Tor gewesen, das den Sieg bringt? Kurze Pause, gleich geht's weiter!

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+1

Pause in Libreville. Der Schiedsrichter schickt die Mannschaften in die Kabinen.

45.

Eine Minute wird nachgespielt.

43. 

Vielleicht sollten es die Kameruner öfter mit Flanken probieren. Dort hat Ägyptens Torwart El Hadary nämlich so seine lieben Probleme. Erneut taucht der Keeper unter einem hohen Ball hindurch und sieht ganz schlecht aus.

41. 

Nach einem Ballverlust der Ägypter in der gegnerischen Hälfte kommt Kamerun jetzt mal in eine vielversprechende Kontersituation. Es dauert aber viel zu lange, ehe sie den Ball nach vorne spielen und schon haben sich die Ägypter wieder sortiert.

39. 

Ägypten hat sich in der eigenen Hälfte verschanzt und erwartet die Kameruner. Viel mehr als hohe Bälle haben die "unbezähmbaren Löwen" aber nicht zu bieten. Das ist nicht sonderlich schwierig zu verteidigen.

37. 

Kamerun diktiert das Geschehen, gefährlich sind aber nur die Ägypter. Bei jedem Konter der "Pharaonen" hat man das Gefühl, dass es gefährlich werden könnte. Bei Kamerun fehlt dagegen bislang die nötige Durchschlagskraft.

35. 

El Hadary irrt durch seinen Sechzehner und taucht unter einer Flanke hindurch. Die Kameruner können daraus allerdings kein Kapital schlagen und lassen diese gute Gelgenheit verstreichen.

33. 

Fai mit einer Flanke vom rechten Flügel. Moukandjo mogelt sich am zweiten Pfosten frei und bekommt die Kugel. Er hatte seinen Gegenspieler allerdings zuvor geschubst und deshalb entscheidet der Schiedsrichter auf Offensivfoul.

  • Nicolas N'Koulou
    AusgewechseltAdolphe TeikeuKamerunSo ist es. Teikeu muss vom Platz. N'Koulou ersetzt den Innenverteidiger bei Kamerun.
  • Nicolas N'Koulou
    EingewechseltNicolas N'KoulouKamerun
31. 

So ist es. Teikeu muss vom Platz. N'Koulou ersetzt den Innenverteidiger bei Kamerun.

31.

Für Teikeu dürfte das Spiel vorbei sein. Er legt sich auf den Platz und muss erneut behandelt werden. Offenbar hat er Probleme im Adduktorenbereich. Auf der Bank von Kamerun werden bereits Aktivitäten gestartet und ein Auswechselspieler macht sich bereit.

30. 

Wieder einer dieser langen Bälle der Ägypter. Diesmal spielt Elneny Salah auf dem rechten Flügel an. Er braucht aber zu lange, um die Kugel zu kontrollieren und schon ist das Spielgerät bei einem Gegenspieler.

28. 

Teikeu ist nach einem Luftduell unglücklich aufgekommen und muss sich behandeln lassen. Die Partie ist deshalb unterbrochen. Die Spieler nutzen die kurze Unterbrechung für eine Trinkpause.

26. 

Ägypten zieht sich nach dem Führungstreffer etwas zurück. Aber Kamerun macht nichts aus den Freiheiten. Ndip Tambe spielt den Ball raus auf den rechten Flügel, findet dort aber keinen seiner Mitspieler.

23. 

Jetzt ist Kamerun gefordert. Beim 0:1 waren die "unbezähmbaren Löwen" viel zu passiv. Niemand hat sich für Elneny zuständig gefühlt. Mal sehen, wie sie mit dem Rückstand umgehen.

  • Mohamed Elneny
    TorMohamed ElnenyÄgyptenTOOOR! 1:0 für Ägypten. Die "Pharaonen" führen. Kameruns Abwehr im Tiefschlaf. Salah mit einem feinen Zuspiel auf Elneny, der im Sechzehner keinen Gegenspieler mehr hat und den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen drischt. Den hätte man auch halten können.
21.

TOOOR! 1:0 für Ägypten. Die "Pharaonen" führen. Kameruns Abwehr im Tiefschlaf. Salah mit einem feinen Zuspiel auf Elneny, der im Sechzehner keinen Gegenspieler mehr hat und den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen drischt. Den hätte man auch halten können.

19. 

Bei Ägypten läuft viel über Elneny. Der Spieler von Arsenal fordert die Bälle im Mittelfeld und ist der Initiator vieler Angriffe der "Pharaonen". Außer einer guten Chance durch Saied aus der dritten Minute steht für die Ägypter aber noch nicht viel zu Buche.

17. 

Hamed und Moukandjo rauschen im Mittelfeld zusammen. Dabei prallt der Ägypter sehr unglücklich in den Rücken des Kameruners. Moukandjo hält sich kurz den Rücken, macht dann aber weiter.

15. 

Gehörten die ersten Minuten noch den Ägyptern, so kommt Kamerun langsam besser ins Spiel. Djoum mit der nächsten Flanke vom linken Flügel, die die Verteidigung der "Pharaonen" aber vor keine allzu großen Probleme stellt.

13. 

Ballverlust der Ägypter in der eigenen Hälfte. Bassogog hat 20 Meter vor dem Kasten freie Schussbahn, jagt das Spielgerät aber in den Abendhimmel von Libreville.

11. 

Die Ägypter versuchen das Spiel an sich zu reißen. Kamerun steht mit seiner Abwehrreihe sehr hoch, was sich in diesen ersten Minuten bereits als Vabanquespiel erweist. Hamed schickt Salah mit einem langen Pass auf die Reise, doch der Profi von der Roma kann die Kugel nicht erreichen.

9. 

Gabr lernt Zoua kennen. Beide rauschen in der Nähe des Mittelkreises mit den Köpfen zusammen. Beiden scheint etwas der Schädel zu dröhnen, sie machen aber ohne Behandlung weiter.

7. 

Siani mit der ersten Duftmarke für Kamerun. Er kommt gut 20 Meter vor dem Tor an die Kugel und zieht via Flachschuss ab. El Hadary lässt sich nicht übertölpeln und fängt das Spielgerät.

5. 

Die Ägypter mit dem besseren Start. Kamerun muss sich in diesen ersten Minuten noch finden. Fai geht auf dem rechten Flügel zu Boden. Aus dem anschließenden Freistoß können sie aber nichts machen.

3. 

Die erste gute Chance. Saied wird von Salah auf die Reise geschickt. Der Offensivspieler schließt mit einem Flachschuss ab, doch Ondoa ist zur Stelle und verhindert den frühen Rückstand.

  • 1. Halbzeit
1. 

Auf geht's! Der Ball rollt. Ägypten hat in den roten Trikots Anstoß. Kamerun spielt in grünen Outfits.

19:58 

Und da sind die Mannschaften auch schon. Die Nationalhymnen werden im Stade de l’Amitié Sino zu Libreville gespielt. Gleich geht's los.

19:54 

Schiedsrichter des Endspiels ist Janny Sikazwe. Der Unparteiische ist 37 Jahre alt und kommt aus Sambia. Die Linienrichter heißen Jerson Emiliano Dos Santos und Marwa Range. Der Vierte Offizielle ist Zakhele Thusi Siwela.

19:49 

Für Ägypten wurde ein Mann im Halbfinale zum Helden: Essam El-Hadary. Der 44-jährige Torwart parierte im Elfmeterschießen gegen Burkina Faso zwei Elfmeter. Im Finale des Afrika Cups konnte El-Hadary zuvor bereits einmal glänzen, als er 2006 gegen die Elfenbeinküste die Schüsse von Didier Drogba und Bakari Koné abwehrte und den "Pharaonen" den Titel sicherte.

19:42 

Wie kamen beide Teams ins Endspiel? Ägypten setzte sich zunächst im Viertelfinale mit 1:0 gegen Marokko durch, im Halbfinale kam man dann mit 4:3 im Elfmeterschießen nach einem 1:1 gegen Burkina Faso weiter. Kamerun schaltete im Viertelfinale zunächst den Senegal nach einem 0:0 mit einem 5:4 im Elfmeterschießen aus. Im Semifinale setzte man sich mit 2:0 gegen Ghana durch.

19:35 

Die Aufstellungen sind bereits da. So werden die Teams spielen

19:30 

Hallo und ein ganz herzliches Willkommen im Liveticker des Finals des Afrika Cups zwischen Ägypten und Kamerun. Ab 20:00 Uhr rollt der Ball im Stade de l'Amitié. Thomas Goldmann wünscht viel Spaß!

0 Kommentare