Azmoun war im Februar 2019 für zwölf Millionen Euro von Rubin Kazan zu Zenit gewechselt. In zweieinhalb Jahren steuerte der 26-Jährige für den russischen Spitzenklub 54 Tore in 85 Pflichtspielen bei.
Azmoun wäre nach Mitchel Bakker (7 Millionen Euro, PSG) und Abwehr-Top-Talent Odilon Kossounou (24 Millionen Euro, Club Brügge) der dritte verheißungsvolle Neue unterm Bayer-Kreuz.
Auch auf der Seite der Abgänge könnte sich allerdings noch etwas tun. Offensivmann Leon Bailey, der bereits seit geraumer Zeit mit einem Wechsel in die Premier League liebäugelt, kündigte jüngst bei "ESPN" an, "den nächsten Schritt" machen zu wollen. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, soll der englische Erstligist Aston Villa konkretes Interesse an dem Jamaikaner zeigen.
Bundesliga
Verstärkung für die Abwehr: Leverkusen holt Kossounou
22/07/2021 AM 19:39
Baileys Vertrag bei Bayer läuft noch bis 2023.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Lockruf von der Insel: Leverkusen denkt über Bailey-Verkauf nach

Spektakulärer Schlusspunkt: Bayer-Star verpasst DFB-Elf den K.o.

Bundesliga
Bayer Leverkusen verstärkt sich mit Elftal-Youngster von PSG
12/07/2021 AM 19:25
Bundesliga
Leverkusen muss vier Wochen auf Palacios verzichten
VOR 11 STUNDEN