Getty Images

Relegation Wolfsburg - Kiel: Warum man Holstein den Aufstieg gönnen muss

Euch Störche hält keiner fest! Warum man Kiel den Aufstieg gönnen muss

17/05/2018 um 15:48Aktualisiert 17/05/2018 um 20:21

Kiel erlebt ein Märchen - und niemand im hohen Norden glaubt, dass am Ende der "böse Wolf" gewinnt. Warum auch? Die "Störche" sind im Höhenflug! Wenn der Klub die Relegationsspiele gewinnt, wäre er der erste aus dem Bundesland Schleswig-Holstein, der in die erste Bundesliga aufsteigt. Kiel könnte gegen den VfL Wolfsburg als Zweitliga-Dritter eine Geschichte schreiben, wie sie die Leute lieben.

Ein Kommentar von Daniel Rathjen

Holstein steht für vieles, für das ein Fußball-Herz schlägt:

Ehrliche Arbeit, Tradition, Teamgeist und Torhunger - "Holstein kommt, die Förde bebt. Wir heben ab, Stück für Stück. Wir fliegen immer höher. Und keiner hält uns fest", heißt es in der Vereinshymne.

Der Stil, den Trainer Markus Anfang spielen lässt, macht Spaß, weil er Angriffslust verkörpert. Kiel war in der abgelaufenen Zweitliga-Saison mit 71 erzielten Toren das offensivstärkste Team. Zudem verloren Torschützenkönig Marvin Ducksch (18 Treffer) und seine Mitstreiter lediglich sechs ihrer 34 Spiele - auch das ist eine Bestmarke, die auch in der ersten Liga nur von Bayern München übertroffen wird.

In der Führung zeichnen den Klub Kontinuität und norddeutsche Geschäftstüchtigkeit aus. Es war zudem schon immer eine Stärke von Holstein Kiel, dass die Gemeinschaft im Vordergrund stand und nie Starallüren an den Tag gelegt wurden. Und was kam in den vergangenen Jahren aus Wolfsburg? Nun ja, frischer Wind jedenfalls nicht.

Es wäre nur verdient, wenn Kiel in einer Zeit, in der der Fußball zusehends kälter und kommerzieller wird, für ehrliche Aufbauarbeit belohnt wird.

Die "Störche" in der Bundesliga - es wäre ein echtes Happy-End dieser sensationellen Saison.

Video - Torjäger Ducksch verrät: Das macht Kiel so stark

01:38
0
0