Getty Images

Isco von Real Madrid zum FC Bayern München? Der Transfer-Check

Transfer-Check: Isco zum FC Bayern?

08/12/2018 um 10:04Aktualisiert 08/12/2018 um 13:46

Der spanische Nationalspieler Isco hat bei Real Madrid aktuell einen schweren Stand. Unter dem neuen Trainer Santiago Solari fehlte er zuletzt mehrfach im Kader der Königlichen. Kein Wunder, dass bereits Gerüchte um einen Abschied des 25-Jährigen lauter werden. Unter anderem soll der deutsche Rekordmeister FC Bayern München Interesse am Mittelfeldstar bekundet haben. Doch ist das realistisch?

Der italienische Transfer-Experte und Journalist Tancredi Palmeri brachte via Twitter bereits mehrere europäische Topvereine mit Isco in Verbindung. Neben dem FC Liverpool, Manchester United, Manchester City und Juventus Turin solle die heißeste Spur jedoch zum FC Bayern München führen.

Der FC Bayern hat bereits öffentlich für die kommende Spielzeit einen Umbruch im Kader sowie große Investitionen angekündigt. Isco wäre ein Spieler, der nicht nur die Bayern sportlich weiterbringen würde. Ein Problem dürfte jedoch die Ablösesumme darstellen. Die in Spanien obligatorische festgeschriebene Ablösesumme des 26-Jährigen liegt laut Medienberichten bei rund 700 Millionen Euro. Klar, ein Transfer wäre schon für deutlich weniger realisierbar, dennoch wäre Isco mit Sicherheit ein neuer Bundesliga-Rekordzugang.

In München könnte Isco seinen ehemaligen Teamkollegen James Rodriuguez ersetzen. Derzeit ist unklar, ob die Bayern die Kaufoption für den aus Madrid ausgeliehenen Kolumbianer ziehen werden bzw. ob James seine Zukunft in München sieht. Bei einem Abgang des Südamerikaners bräuchten die Münchner hochkarätigen Ersatz.

Transfer-Check: Isco steht bei Real Madrid noch bis 2022 unter Vertrag. Durch schwache Trainningsleistungen hat sich der Nationalspieler zuletzt etwas ins Abseits befördert. Dass die Königlichen deshalb bereits über einen Verkauf nachdenken, ist aber unwahrscheinlich. Isco gehört zu den zentralen Figuren des Neuanfangs bei Real, unter Julen Lopetegui war er absoluter Leistungsträger und wird das auch unter Solari höchstwahrscheinlich wieder werden. Am Donnerstag erzielte er im Pokal-Achtelfinale einen Doppelpack - als Kapitän. Ebenso ist es unwahrscheinlich, dass die Münchner eine neunstellige Summe für ihn ausgeben - da wird Real aber wohl ansetzen.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent

Video - Frankfurt dominiert: Wer wird Spieler des Monats November?

03:15
0
0