Getty Images

Gladbach wieder an der Spitze: Fünf Gründe für den Höhenflug der Fohlen

Gladbach wieder an der Spitze: Fünf Gründe für den Höhenflug der Fohlen
Von Eurosport

02/12/2019 um 14:27

Borussia Mönchengladbach grüßt seit mittlerweile zwei Monaten von der Tabellenspitze. Am 14. Spieltag empfängt die Mannschaft der Stunde den FC Bayern zum Bundesliga-Spitzenspiel. "Wenn wir unsere Leistung abrufen, können wir Bayern ärgern", sagte Trainer Marco Rose vor dem Gipfeltreffen. Doch was macht Gladbach in der laufenden Saison so stark? Fünf Gründe für den Höhenflug der Fohlen.

Der Kader

Breel Embolo wirbelte beim furiosen Sturmlauf gegen den SC Freiburg ebenso wie Marcus Thuram. Aber auch die Neuzugänge Stefan Lainer und Rami Bensebaini sind echte Verstärkungen. Sportdirektor Max Eberl hat es geschafft, für hochwertige Alternativen zu sorgen. So saßen beim 4:2-Erfolg gegen Freiburg Kapitän Lars Stindl, Weltmeister Christoph Kramer und Raffael nur auf der Bank. "Wir müssen immer wieder Entscheidungen treffen, die nicht einfach sind. Aber die Jungs reagieren richtig gut", sagte Trainer Marco Rose. Doppel-Torschütze Embolo hat eine "gesunde Konkurrenz" innerhalb des Kaders ausgemacht.

Der Trainer

Eberl ging volles Risiko, als er Dieter Hecking trotz guter Ergebnisse den Laufpass gab und dafür Rose aus Salzburg holte. Doch der 43-Jährige hat die hohen Erwartungen bislang erfüllt. Die Spieler setzen sein intensives und anspruchsvolles System immer besser um. Die schwierigen Personalentscheidungen moderiert Rose glänzend. Der Lohn: Die Fohlen spielen mit bisher 28 Punkten ihre zweitbeste Spielzeit der Bundesliga-Geschichte. Nur in der Meistersaison 1976/77 (33) standen sie nach 13 Spieltagen noch besser da.

Der Teamgeist

Die gute Laune innerhalb der Truppe ist spürbar. Neid gibt es nicht, die Rolle des Ersatzspielers wird klaglos hingenommen. Vor dem Tor des Gegners wird immer der freie Mitspieler gesucht. "Keiner ist sich zu schade, auch mal quer zu legen", sagte Patrick Herrmann, der in dieser Saison wieder richtig aufblüht. Gegen Freiburg legte er einen Treffer für Embolo auf, dieser revanchierte sich vor dem dritten Tor. "Wir verstehen uns vorne alle super, gerade was die Laufwege angeht", sagte Herrmann, und Embolo betonte:

"Wir haben eine gute Stimmung."

Video - Es wird konkreter: So plant Barcelona mit BVB-Star Weigl

01:15

Die Heimstärke

Das Selbstvertrauen

Es wächst immer weiter. Seit zwei Monaten grüßen die Fohlen von der Spitze. "Auf die Tabelle zu gucken, ist ein tolles Gefühl", sagte Herrmann. Den Gladbachern gelingt es immer besser, auch mal Rückschläge wegzustecken. Gegen Freiburg verschoss Embolo einen Elfmeter, nach der frühen Führung glichen die Gäste nur drei Minuten später aus. "Wir haben uns nicht beeindrucken lassen und waren in den entscheidenden Szenen eiskalt", sagte Embolo.

(SID)

Video - Bayern-Star Süle begeistert Fanclub - und macht ein Versprechen

01:08
0
0