Fußball
Bundesliga

Kein rheinisches Derby! Sturmtief sorgt für viele Absagen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Borussia Mönchengladbach - 1 FC Köln

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
09/02/2020 Am 10:08 | Update 09/02/2020 Am 11:57

Das für Sonntag angesetzte rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln ist wegen des Sturmtiefs abgesagt worden. Das gaben die beiden Vereine am Sonntagmorgen bekannt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwarte zwar vor und während der Partie noch kein Unwetter in Mönchengladbach. Das Sturmtief "Sabine" soll aber unmittelbar nach dem Schlusspfiff durch die Region ziehen.

"Da eine gesicherte Abreise der Fans dadurch nicht gewährleistet werden kann, hat sich Borussia Mönchengladbach in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach, der Feuerwehr, der Polizei und der Deutschen Fußball Liga (DFL) zur Absage des Spiels entschlossen", hieß es in der Mitteilung weiter.

Die Absage bedeutet den ersten Spielausfall in der Bundesliga seit mehr als acht Jahren. Zuletzt hatte am 19. November 2011 die Begegnung zwischen Köln und dem FSV Mainz 05 wegen des Suizidversuchs des damals angesetzten Schiedsrichters Babak Rafati wenige Stunden vor dem Anpfiff nicht wie geplant stattfinden können. In der Geschichte des Oberhauses seit 1963 ist die Absage des Matches in Mönchengladbach der 387. Spielausfall.

Bundesliga

Doppelschlag von Bülter: Union stößt Werder noch tiefer in die Krise

08/02/2020 AM 17:00

Der DWD geht davon aus, dass das Sturmtief in der Nacht zum Montag seinen Höhepunkt erreicht. Das Tief soll mit orkanartigen Böen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern über das europäische Festland fegen.

Nach Rheinderby-Absage: 387. Spielausfall in der Bundesliga

Durch die Absage der Begegnung in Mönchengladbach wegen des heranziehenden Sturmtiefs "Sabine" erhöhte sich die Anzahl der Ausfälle in der Geschichte des Oberhauses seit 1963 auf 387 Spiele.

Die Höchstmarke an Absagen datiert aus der Saison 1978/79 mit 46 Spielausfällen. Neun Jahre zuvor hatten 42 Begegnungen nicht wie ursprünglich vorgesehen stattfinden können. In elf weiteren Spielzeiten lag die Zahl der Absagen ebenfalls im zweistelligen Bereich.

Mehr Spiele als nur eine Begegnung im Verlauf einer Saison waren zuletzt in der Spielzeit 2005/06 ausgefallen, als für insgesamt drei Matches Absagen erfolgten. Auch in den vier Spieljahren vor der Absage von 2011 in Köln war jeweils eine Begegnung ausgefallen.

Schon vor dem Ausfall vom Sonntag in Mönchengladbach ist der Februar der mit großem Abstand der absagenträchtigste Monat in der Bundesliga-Historie gewesen. Mittlerweile fielen 146 Spiele im zweiten Monat eines Jahres aus. Dahinter liegt der Januar mit 88 Absagen. Die meiste Planungssicherheit für die Bundesliga-Klubs gibt es im Mai, in dem bisher nur 1972 einmal eine Begegnung ausgefallen ist.

Top-Spiel zwischen Bayern und Leipzig findet statt

Das Top-Spiel zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig wird aber aller Vorraussicht nach wie geplant in der Münchner Allianz Arena stattfinden, da laut Wettervorhersage bis in die Nacht zum Montag in München und Umgebung keine starken Böen erwartet werden.

Am Samstagabend war bereits das Sonntagsspringen beim Skisprung-Weltcup in Willingen abgesagt worden. Zudem pausieren am Sonntag auch im niederländischen und belgischen Fußball zahlreiche Meisterschaftsspiele.

Auch Basketball-Spiel betroffen

Ebenfalls betroffen: Die Partie zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Köln in der Frauen-Fußballbundesliga, sämtliche Spiele des Fußball-Verbands Niederrhein, vereinzelte Duelle in den Regionalligen und bundesweit zahlreiche weitere Partien.

Anders ist die Situation dagegen in München: Weil in der Region erst in der Nacht zu Montag starke Winde erwartet wurden, sollte das für 18.00 Uhr angesetzte Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Bayern München und Herausforderer RB Leipzig planmäßig stattfinden. In der 2. Bundesliga entschied sich Arminia Bielefeld dazu, die Partie gegen Jahn Regensburg zu spielen - dabei wurde auch die verhältnismäßig frühe Anstoßzeit von 13.30 Uhr berücksichtigt.

Auch in der Basketball-Bundesliga kam es zu einer Absage: Die für 18.00 Uhr angesetzte Partie zwischen den Telekom Baskets Bonn und ratiopharm Ulm fand aufgrund der Sturmwarnung nicht statt.

Doch nicht nur Deutschland ist betroffen, auch über die Landesgrenzen hinaus sorgt der Sturm für Wirbel: In den Niederlanden, Belgien und England heißt der Orkan nicht Sabine, sondern "Ciara" - die Folgen sind aber identisch. In den Niederlanden und Belgien wurden alle Fußballspiele abgesetzt, für die Partien auf Amateurniveau soll es zeitnah neue Ansetzungen geben. In England fiel das Spiel von Pep Guardiolas Manchester City gegen West Ham United aus.

Das könnte Dich auch interessieren: Sommertransfer sicher? Bayern bietet wohl für Ajax-Juwel

(SID)

Bundesliga

Quaison-Dreierpack lässt Mainz jubeln: FSV holt wichtigen Dreier bei Klinsmanns Hertha

08/02/2020 AM 16:27
Bundesliga

Sieg im Baden-Duell: Freiburg zurück in der Erfolgsspur

08/02/2020 AM 16:20
Ähnliche Themen
FußballBundesliga1. FC KölnBorussia M’gladbach
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Bundesliga

FC Bayern mit neuer Großspende für Amateurfußball

VOR EINER STUNDE

Letzte Videos

Fußball

Training mit Mundschutz: Pep und Sané zurück auf dem Platz

00:01:56

Meistgelesen

Bundesliga

Flick schwärmt von Sancho: "Großes Talent, hat enorme Eigenschaften"

GESTERN AM 22:52
Mehr anzeigen